Allergien! Wer hat Erfahrungen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stella, das tut mir wirklich leid für dich, zumal das Pfeiffersche ja auch noch so tierisch platt macht. Wenn ich deine Mutter wäre, würde ich dich morgen nicht zur Schule lassen, nicht allein darum, weil das Pfeiffersche extrem ansteckend ist...! Meinst du nicht, dass du die Prüfung später noch nachschreiben könntest?

Auf jeden Fall solltest du erst mal die Ruhe bewahren und dich entspannen. Auch mit vielen Allergien lässt sich leben, wenn man gewisse "Regeln" einhält.

Ob eine Hyposensibilisierung (Allergiespritzen?) dich jedoch weiterbringt, ist bei einer solchen Anzahl und den Arten der Allergien allerdings fraglich. Ein Antihistaminikum der neueren Generation kann dir auf jeden Fall gute Dienste leisten.

Du solltest aber unbedingt darauf achten, dass du dein Bett künftig immer OFFEN auslüftest! Ich selbst habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass die Encasings den Wasserdampfaustausch nicht ordentlich bewerkstelligen und hatte dann eines Tages plötzlich Schimmel in meiner Bettdecke... :(

Bitte also extrem aufpassen - ich selbst koche die Inlets und Kopfkissen lieber alle zwei Wochen aus und bin damit auf der sicheren Seite!

Denk auch bitte daran, dass Anti-Stress-Strategien nun ganz wichtig sind, denn jeglicher Stress lässt auch deine Allergien stärker werden... Ich empfehle z.B. einen Kurs in Autogenem Training nach Schultz.

Vermeide Alkohol, Zigarettenrauch und feuchte Räume, wenn es irgend geht.

Ich wünsche dir alles Gute - vor allem Besserung!

Vielen dank,für deinen sehr ausführlichen Bericht! Meine Ärztin hat mir Singulair 10mg , Xusal und Nasonex verschrieben. Ich denke das ich morgen die Prüfung mitschreiben werde,da ich schon 2 Wochen zuhause war und ich sonst wirklich noch wahnsinnig werde :D Aber echt vielen dank.:)

0
@Stellalino

Ich drücke dir die Daumen, dass du es morgen packst! Es sieht ja erst mal so aus, als ob du jetzt gut versorgt bist...

und danke für den Stern!

0

Vitamine auf Pflanzlicher Basis haben mir bei meiner Pollenalergie geholfen. Ich habe die 3 fache Dosis genommen und dadurch kaum Beschwerden gehabt, dazu habe ich mich ab dem Herbst mit Honig der aus dem Frühjahr von den Bienen gesammelt wurde über mehrere Jahre selber desensibilisiert, du musst darauf achten das der Honig aus der Region ist und nicht aus 100 km und weiter entfernter Region stammt.Natürliche Vitamine kannst du von der Firma Amway oder der Firma Omega international oder von Neways bekommen, sind nicht ganz billig aber die Beste Alternative zu Medikamenten die deinen Körper auf lange sicht nur schwächen.

Außer (gepuffertem) Vitamin C in hohen Dosen kann sich eine hochdosierte Vitaminzufuhr durchaus kritisch auswirken - von den hohen Kosten mal ganz abgesehen.!

Vielleicht mag deine Honig-Methode bei der ein oder anderen Pollenallergie helfen - meist jedoch besteht da das Risiko neuer Sensibilisierungen!

Insgesamt ist einem Allergiekomplex wie dem hier genannten jedoch sicherlich NICHT mit einer Vitamin-Überdosierung beizukommen. Dann müsste ICH nämlich längst gesund sein...!

http://www.firsturl.de/3UEllF2

0
@marijo2

Man ist danach nicht gesund ,nur sind die Symthome dann nur noch verschwindend gering.Das mit dem Honig hat mir eine Heilpraktikerin gesagt, Mir hat es sehr geholfen und einen Versuch ist es alle mal wert.

0

Wegen den Allergien würde ich mir nicht so einen Kopf machen. Habe ich seit 43 Jahre. Die Medikamente und Desensibilisierung heut zu tage sind sehr gut. Vertraue deinem HNO einfach. Viel Glück weiterhin.

Schlecht Luft bekommen. Was ist es?

Seit gestern bekomme ich schlecht Luft. Ich dachte, dass ich irgendwie eine Allergie bekommen habe (hatte das noch nie), aber mich hat skeptisch gemacht, dass ich 3 Tage davor eine extreme Erkältung hatte und sehr krank war. Achja! Es flogen SEHR viele Pollen rum- deshalb das mit der Allergie. Woran liegt es? Allergie oder Erkältung? Ich bin dankbar für Antworten

...zur Frage

hausstaubmilben allergiker mops geeignet

habe hausstaub milben allergie,ist ein mops hund für mich geeignet?

...zur Frage

Haustiere im Hotel, und allergiker? Wird das zum problem?

Mein Freund und ich wollen in den Urlaub fahren. Ich google gerade wegen Hotel. Aber bei den meisten steht “haustiere erlaubt”. Ich habe eine tierhaarallergie v.a. bzw besonders stark hunde und katzen. Ich hab mal gehórt, man darf als allergiker nirgends rein wo ein haustier war, bzw erst nach 7 jahren …

wenn ich meine allergie spùre, bekomme ich atemnot (kann bis zur erstickung fùhren, was auch meine größte angst ist. ich hab halt auch angst dass ich wenn ich zb schlafe und keine luft bekomme sterbe.

was soll ich machen?

...zur Frage

Extrem Allergiker was kann ich tun?

Also ich habe ein sehr starke gräßer Pollen und Birken Allergie ich kann einfach nicht mehr ich werde von der Schule nach Hause geschickt kann nachts vor verstopfter Nase nicht schlafen und ich hab schon alles ausprobiert Sensibilisierung Tabletten Pollen filter gerät jeden Tag Haare ausspülen Bettwäsche wechseln Klamotten in anderes Zimmer legen ich kann einfach nicht mehr und ich bin erst 15 ich bin manchmal so am Ende das ich einfach aus Verzweiflung Weine danke schon mal in voraus für alle tips 😕

...zur Frage

Pollen Allergie und Milben

Mein Vater hat totaler Allergie bei Pollen und Milben . es ist ncht mit anzusehen er ist total rot im die Nase bekommt eine Luft!! Gibt es gute Tabletten ??

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit einem speziellen Staubsauger für Allergiker gemacht?

Leider gehöre ich auch zu der Familie der Allergiker und ich merke, dass die Allergien jedes Jahr mehr bzw. schlimmer werden. Jetzt habe ich von einem Allergiker-Staubsauger gehört, der einen besonderen Filter haben und auch bei Milben, Pollen und sogar Bakterien helfen soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?