Allergie, oder Krätze? Schlaflos vom Juckreiz verfolgt.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest zum Hautarzt gehen, der kann die richtige Diagnose stellen und vor allem auch richtig behandeln.

Werde ich glaube ich gleich direkt machen, offene Sprechstunde ist ab 8 uhr, hoffe ich komme dran heute. Hab ein wenig angst vor Ärzten hab erfahrung mit Behandlungsfehlern gemacht. :I aber da muss ich wohl durch. Danke für die Antwort

0

Ich rate auch zum Arzt. Ich glaube nicht das das Krätze ist. Ich hatte mehrere Jahre mit meinem Hautleiden zu kämpfen. Ähnliche Symptome wie bei dir, also: nach Kontakt mit Wasser/Spülwasser oder warmen Wasser Rötungen an den Händen bzw. Körper etc. Ich trage seitdem latexfreie Handschuhe beim Spülen und putzen sowie Einmalhandschuhe beim Duschen. Ich benutze teurere aber sinvolle Hygienartikel ohne die ganze Chemiesch....Ich halte mich u.a. an das Infoblatt meiner Ärztin: nicht zu heiß duschen oder Händewaschen, keine Kartoffeln etc. ohne Handschuhe schälen, die Hände/den Körper nur mit einer bestimmten Creme behandeln usw. Ich ernähre mich gesünder: mehr Gemüse, dafür weniger Süßes. Meine Haut ist endlich wieder gesund. Ich habe eines gelernt: die Haut vergißt nicht.In jungen Jahren erträgst sie vieles aber irgendwann geht nichts mehr. Das beste was mir mein Hautarzt-übrigens der 4.- geraten hat, war ein Aufenthalt am Meer. Seit damals ging es bergauf.Hinter der Krätze kann auch eine Tierallergie stecken. Meine Ärztin hat mir mal gesagt, das eine Allergie allen anderen die Türe öffnet.

Ich war beim arzt, eine krätze behandlung hat kurzzeitig angeschlagen aber nun habe ich keine veränderungen mehr die auf krätze zutreffen könnten. der juckreiz nimmt aber wieder zu. vorallem am hals und kopf sowie rücken breich.

Ich bin sehr paranoid, was wäsche und dusche angeht. obwohl ich jetzt viel dusche und wasche fühle ich mich permanent ungewaschen. Das ich einige allergien habe weiß ich, aber danach hat der facharzt (hautarzt ) nichtmal gefragt. Leider ist das hier für mich erreichbar die einzige anlaufstelle mit meinem Problem und jetzt habe ich angst wieder zum gleichen arzt zu gehen.

Vorallem weil ich mir sicher bin dass ich die creme gehen die krätze richtig angewendet habe, aber angst habe das der arzt wieder nur kurz drauf guckt und ohne fragen zu stellen eine diagnose stellt.

Ich habe oft leicht gereizte haarfolikel nach dem rasieren (rasierbrandt) und das hat er sich auch angesehen und es als eventuelle krätze bewertet, ich hab das aber schon seit ich mich rasiere also 5-10 jahre und noch nie ganz körperlichen juckreiz bekommen.

Könnte der Juckreiz auch durch einen Vitamin mangel hervorgerufen werden? ich verzichte weitgehensd auf obst da ich magenprobleme bekomme wenn ich viel fruchtzucker zu mir nehme (also obst auf leeren magen z.b. verursacht starke krämpfe etc.) :I

Ratlosigkeit und nun noch mehr angst vor dem Arzt...

0

Was möchtest Du wissen?