Allergie oder Headshaking?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meiner therapeutischen Erfahrung nach handelt es sich dabei nicht direkt um Headshaking. In den meisten Fällen ist es eine Photosensitivität, die hierbei ursächlich ist. Es gibt zum Beispiel Menschen, die bei starkem Sonnenschein 1-2x niesen müssen, sobald sie das Haus verlassen, weil es sie in der Nase kitzelt. Bei Pferden ist das genauso möglich. Da der Reiz über die Atemwege entsteht, braucht es auch keinen Schutz für die Augen. Das Nüsternnetz hilft. Alternativ kannst Du natürlich auch einen Allergietest durchführen lassen, wobei ich eher weniger glaube, dass das dir Ursache ist, zumal die Zeit des Pollenfluges wieder vorüber ist. MfG, Praxis Equusworld

Zunächst, Headshaking war ein Begriff für die "Sonnenpferde", heute ruft jeder sofort nach Headshaking wenn das Pferd mit dem Kopf schüttelt. Das ist natürlich Quatsch, auch wenn es 250 Ursachen für HS gibt.

Dein Pferd scheint eine Allergie zu haben, dazu schau Dir in diesen Phasen die Nasenschleimhäute an, diese sollten dann auch rot sein.

Natürlich kannst Du dem Pferd einen Sack über den Kopf ziehen wie es Dr. Krämer in seinem Jahreskatalog anbietet und Du wirst nie erfahren warum Du das machst.

Das Nasennetz ist schon eine gute Sache, aber einen Pollentest solltest Du vornehmen lassen, ggf. eine Desensibilisierung. Kostet natürlich, aber spritzen kann man auch selber lernen.

Das Internet ist voll mit Ratschlägen, sie enden mit: hätte, müsste, könnte, würde, tätärä. Am Schluß beim Kopfsack.

In jedem Fall ist das ein Mangel der bei Verkauf, mehr oder weniger arglistig, verschwiegen wurde. Dennoch trägst Du die Beweislast und nicht der Verkäufer. D.h. Gutachten usw.

Der Zustand kann so bleiben oder schlimmer werden, je nach dem auf was das Pferd allergisch reagiert und wie intensiv die Belastung ist. Das kann sich jahrelang stabil halten und auf einmal bricht die Superallergie aus.

Entscheiden musst Du und der TA sollte Dich dazu beraten.

Ta halte ich auf jedenfall für sinnvoll..  

Wenn es eine Allergie auf Pollen ist.. Musste es jetzt im Winter besser sein..  

Es Giebt viele Pflanzsieliche Mittel gegen einer Allergie ...bzw sie machen die Allergie erträglicher..  Die Mittel sind allerdings für den Menschen...  Sollen dem Pferd aber auch helfen...  (Ich habe das von einer einstellerin..  Ob es wirklich was bringt... Würde ivh den Ta nochmal fragen)  

Ich glaube allerdings nicht das du bei den vorbesitzern etwas geltent machen kanns..  Da du beweisen musst das dass Tier das vorher schon hatte..  

Und das wird nach den ganzen Monaten eher schwierig sein...  

Welche Paddockmatten für Beton-Paddock?

Hi,

welche Paddockmatten könnt ihr für einen 3,2x5,5m Beton-Paddock empfehlen? Sie sollten gut dämpfend und nicht rutschig sein.

LG

...zur Frage

Soll ich es ihr sagen dass ich auf sie stehe?

Hi Leute! Ich bin Michi und bin 15 Jahre alt. Meine Freundin (15) geht Reiten,und ich finde ihr Hobby toll. Allerdings finde ich nicht nur ihr Hobby toll sondern auch ihr Outfit beim Reiten toll. Ich finde dass es ihr sehr steht wenn sie eine enge Reithose und Stiefel trägt,und es macht mich auch irgendwie sehr an wenn sie vor mir mit ihren Reitstiefeln und ihrer engen Reithose vor mir steht. Sie hatte mich in den Ferien einmal zu ihr mit in den Stall genommen,und hat mir dort alles gezeigt,und sie hat mir ihre Freundinnen vorgestellt. An dem Tag musste ich mich echt zusammen reißen,damit ich keinen Ständer bekam. Aber ich hatte es jedoch geschafft. Nachdem sie und ich den Stall verließen und wir dann zusammen nach Hause gingen(Ich habe sie nach Hause begleitet) erzählte sie mir dass sie den Tag cool fand etc. Als wir bei ihr zuhause ankamen verabschiedete sie sich bei mir,und danach am Abend schrieb sie mir dass ihr der Tag spaß gemacht hat,und dass sie es toll fand dass ich da war. Nun frage ich mich ob ich es ihr sagen soll dass ich sehr darauf stehe wenn sie ein Reitoutfit trägt. Sie ist eigentlich eine gute Freundin und Klassenkameradin von mir und desshalb weiß ich nicht genau ob ich es ihr sagen soll oder nicht. Wenn ja wie,und wie wird sie reagieren? Ich bedanke mich für's Lesen und hoffe auf eine gute Antwort.

...zur Frage

Ganztagskoppel- Pferd nervös und verspannt?

hallo ich habe ein Problem, also seit ca 1,5 Wochen steht mein Wallach zsm mit 2 Stuten 24 h auf der Koppel. Und prompt an dem Tag als wir sie zum ersten Mal über Nacht draußen gelassen haben , haben auch seine " Spinnereien" angefangen. ich bekomme ihn gar nicht mehr an den Zügel , er drückt nur noch den Kopf hoch, ignoriert mich und rennt beim reiten nur noch ( Halle, Gelände und Platz hab alles probiert, im Gelände erschreckt er sich vor jedem Rascheln). Auch so am Boden ist er ständig nervös, zuckt bei der kleinsten ruckartigen bewegung oder dem kleinsten Geräusch zusammen und ist ständig angespannt. Heute ist er beim Reiten sogar buckelnd durch die ganze Halle geschossen , nur weil jmd die Tür etwas geräuschvoll aufgemacht hat.

Das was vorher nicht so. Davor hatten wir sie nachts in der Box und tagsüber ( je nachdem kamen sie zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr raus) auf der Koppel, bzw den Winter über waren sie manchmal im Paddock wenn die Koppel zugefroren war oder zu matschig. Da war er total entspannt, ich konnte ihn wunderschön Dressurreiten und im Gelände war er ne Lebensversicherung. Das alles hat just an dem Tag angefangen als sie die ganze Nacht auf der Koppel waren.

Man muss dazu sagen er ist auch auf der Koppel nicht sonderlich entspannt. Sie liegt leider an der Hauptstraße und sobald ein Auto vorbei fährt ruckt er schon mit dem Kopf hoch und das bei jedem Auto dass nur ein bisschen Geräusch macht.

Eigentlich bin ich der Typ der die Pferde am liebsten nur draußen hat und am liebsten nen Offenstall zur Verfügung hätte ( leider nicht die Möglichkeit...) , war bisher auch eigentlich der Meinung dass Pferde die viel Koppelgang haben ruhiger und ausgeglichener sind und Boxenpferde hibbelig und übernervös.....

Was soll ich jetzt machen? soll ich ihn weiterhin über Nacht in die Box stellen und ihn so seinen Ganztageskoppelgang verweigern? Oder soll ich ihn auf der Koppel lassen und hoffen dass er sich i-wann dran gewöhnt? Er selbst scheint ja auch nicht sonderlich glücklich damit zu sein, so angespannt wie er ständig ist.

Sry für den langen Text....

...zur Frage

Welche Kamera für scharfe Pferdebilder?

Ich suche eine Kamera, für maximal 350€, mit der man gute Bilder machen kann, auch wenn sich ein Tier bewegt. Am besten wäre noch ein passendes Objektiv dafür, mit Objektiv maximal 400€.

bitte keine Antworten wie: lieber mehr ausgeben für eine richtige Kamera. Oder: es kommt nicht auf die Kamera an!

vielen Dank für eure Anrworten!!

...zur Frage

Fragen zu einem Welshcob fohlen

Hallo ich hoffe das mir jemand helfen kann. Mein Vater möchte mir in Wales ein Welsh Cob Fohlen kaufen, weil ich sie total süß fand und mit ihr gespielt habe. Ich habe aber abgelehnt, da ich noch nicht einmal reiten kann und dafür erst einmal sparen möchte. Einer Freundin habe ich ein aktuelles Bild von ihr gezeigt und sie meinte das Fohlen wäre übergewichtig. Wie den es lebt momentan nur auf der Koppel und frisst Gras?! Und ist es normal das Fohlen so einen kurzen Hals hat?

...zur Frage

Pferd hat Durchfall nur beim Reiten

Hey :) Ich habe ein Problem, meine Trakehner Stute hat seit Samstag Durchfall beim Reiten. Sie ist erst seit zwei Wochen im Stall und war zwar anfangs etwas nervös (sie ist Trakehner-pur ;) ) aber jetzt hat sie sich recht gut eingelebt. Am Samstag kam ich in den Stall, da war alles ganz normal ich hab sie fertig gemacht und bin ganz normal Schritt geritten, dann hat sie angefangen zu äppeln. Zwar viel aber ganz normale Konsistenz. So nach und nach, je länger ich geritten bin, desto dünner wurde das ganze. Am Schluss war es nur noch Wasser und sie hat dann auch mit den Zähnen geklappert und mir damit gezeigt dass es ihr weh tut. Ich bin dann abgestiegen und hab sie dann in die Box gebracht. Da war sie dann etwas schlapp und "matschig". Gestern das gleiche wieder, zwar nicht so viel geäppelt aber auch am Ende wieder nur Wasser. Vor dem Reiten war NICHTS!!. Ich hab dann die TA geholt, sie meinte es kann entweder was mit dem Magen sein oder eben Stress. Sie schaut zwar beim Schritt reiten recht viel, aber kann sowas Durchfall auslösen? Kennt ihr sowas? Oder kann das vielleicht von Pellets kommen? Sie stand 8Jahre auf der Koppel und war jetzt 8 Wochen bei meiner Tante in Beritt, da hat sie auch Pellets bekommen, da war alles normal. Jetzt ist sie eben seit zwei Wochen bei mir und bekommt 3x 1/4 Pellets, also nicht soooo viel. Ich bin mir grade echt unsicher was ich machen soll... :/

Ich würde mich sehr über Antworten freuen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?