Allergie gegen haarfarbe löst geschwollene lymphknoten aus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lymphknoten sind sozusagen die Gesundheitspolizei des Körpers, sie bilden Antikörper gegen die Verursacher von Entzündungen und auch Tumore etc.. Da kann es bei einer starken allergischen Reaktion schon mal dazu kommen, dass die Lymphknoten auch reagieren. Es dauert auch eine Weile, bis die Schwellung wieder ganz zurückgegangen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hour1
06.06.2016, 10:40

danke. naja an einen tumor will ich jetzt nicht denken :D die Beschwerden kamen ja mit dem haare färben, ich denke das hängt zusammen

0
Kommentar von Hour1
06.06.2016, 10:43

Ja das weiss ich :) mich macht es nur stutzig dass die lymphknoten nicht verschwinden.. es sind keine grossen schmerzen, aber der hinter dem rechten ihr drückt ganz schön

0
Kommentar von Hour1
06.06.2016, 10:43

ohr*

0
Kommentar von Hour1
06.06.2016, 11:50

Ok das beruhigt mich. trotz Cortison kann das so lange dauern?

0

Oh ja, ich hatte das gleiche vor Jahren, auch ploetzlich und mit schwarzer Farbe, seitdem ruehre ich keine Haarfarbe mehr an. Ich lebe aber noch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hour1
06.06.2016, 10:38

Was hast du gegen den juckreiz und die lymphknoten unternommen?

0
Kommentar von Hour1
06.06.2016, 18:24

Ok vielen dank.. dann scheint es ja normal zu sein, dass das mit den lymphknoten etwas dauert. War schon etwas beunruhigt :(

0

Was möchtest Du wissen?