Allergie gegen Antitranspirant. Alternativen?

5 Antworten

Kommt Dein Antitranspirant als Roll-On und hat Cellulose als Trägerflüssigkeit?

Schau mal in dieser Auflistung von echten Antitranspiranten (kein Discounter- oder Drogeriemarkt-Schrott) https://www.hyperhidrosehilfe.de/web-tipps-a-empfehlungen-mainmenu-23/60-mittel-gegen-schwitzen/38-antitranspirante
Hier findest Du u.a. auch hautschonende sensitive Antitranspirante.

Roll-Ons und auch Sprühflaschen halte ich persönlich für nicht so gut. Nur durch die Verwendung einer Tropfenflasche kann verhindert werden, dass der Anwender mehr als 1 einzigen Tropfen der Flüssigkeit pro Achsel aufträgt.

Und durch die klebrige Roll-On-Kugel eines Sticks können Wasser, Schweiß, Hautschuppen oder Schmutz in die AlCl-Lösung gelangt. Diese Verunreinigung der Lösung kann zum Verlust der Wirkung sowie zu ungewollten Hautreaktionen führen.

Denn Aluminiumchloride reagieren mit Wasser exothermisch, wobei unter Gasbildung Salzsäure entsteht. Diese Versäuerung führt zu dem beschrieben Brennen und Jucken auf der Haut.

Es ist also nicht unerheblich, auf welcher Trägerbasis das Antitranspirant aufgebaut ist und wie die Darreichung reguliert wird. Meines Wissens nach sind Antitranspirante auf alkoholischer Basis oftmals etwas verträglicher als Produkte auf Basis von Cellulose.

Konnte ich Dir mit meiner Antwort und den darin enthaltenen Anregungen bereits helfen? Liebe Grüße Sascha

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Guck doch mal im Reformhaus. Vielleicht Neo Bio mit Hamamelis. Aber wenn Du insgesamt schnell allergisch reagierst, mach beim Hautarzt einen Test, damit Du weißt, welche Inhaltsstoffe für Dich ungeeignet sind.

Naja, also ich reagiere sonst eigentlich auf nichts allergisch... das kam jetzt ganz plötzlich. Vorher hatte ich nie Probleme.

Aber dann werde ich mir das mal anschauen. Danke!

0

Ich benutze nur Wasserstoffperoxid (3%)
gibt es auch im Müllermarkt!
Oder, was auch sehr gut wirkt....Natron!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Schweissproblem Nervösität

Guten Abend

Meine Probleme fingen an, als ich zu einer neuen Schule kam und auch in die Pupertät kam. ( das wird wahrscheinlich ein langer Text). Ich gehe in die Schule mit dem Bus und es sind natürlich sehr viele Leute um mich. Das macht mich nervös und ich beginne zu schwitzen. Das Gleiche in der Schule. Ich sitze neben einem Banknachbarn schwitze und stinke vielleicht ein bisschen. Jedenfalls ziehen sie sich an der Nase, sind ständig so unruhig und merken den Geruch jedenfalls. Ich nehme den antitranspirant Purax 7 days protection, was auch ziemlich gut hilft. Aber ich ihn erst seit kurzem haben und gerade die Ferien begonnen haben, konnte ich nicht sehen wie er in der Schule funktioniert. Der Schweiss wird jedenfalls gehemmt. Vorher habe ich Syneo genommen. Es hat zwar meinen schweiss gehemmt, aber ich schwitze immer noch. Seit vielen Jahren benutze ich zusätzlich noch einen Deo. Das Problem ist, dass ich unglaublich nervös werde am ganzen Körper ein richtig seltsamen gefühl kriege>Stress. Mir wird verdammt heiss und das am ganzen Körper besonders an den Achseln. Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass dieses Schweissprobleme wahrscheinlich sekundäre Hyperdriose(keine Ahnung wie man es schreibt) ist. D.h es kommt vom Stress und Nervösität teilweise auch ein bisschen sozialangst. Das Problem ist, dass ich selber nur Deo riechen kann. Manchmal aber eher selten riecht es ein bisschen nach Achselgeruch, aber ich bemerke das selber nicht so richtig, obwohl ich mich mit diesem Thema währen jeder stunde in der schule befasse. Ich weiss, dass ich das bekämpfen muss, mich beruhigen muss und entspannen muss in solchen Situationen. Das ist aber nur schwer möglich. Manchmal wenn ich während der schule gar nicht daran denke, schwitze ich tatsächlich nicht. Aber das hält auch nicht für lange an. Sobald ich nur wenig daran denke, beginnt es wieder. Ich nehme nun Purax 7 days protection. Das hilft tatsächlich ziemlich. Schwitzen tue ich aber immer noch. Vorher war das fast wie ein halber Wasserfall und nun bin ich einfach nass unter den Achseln. Aber ich habe Angst, dass das nicht genügt, dass ich trotzdem schlecht riechen werde, dass meine Freunde das merken werden. Vorher hatte ich ja syneo. Mit syneo habe ich auch weniger geschwitzt, aber der geruch, dieser stress und die unglaubliche wärme die sich bei meinen achseln, bis zu meinem hals strömte blieb erhalten. Ich nehme jetzt einfach purax und werde mir auch BromEX foamer Waschschaum kaufen. Ich werde auch versuchen gegen diesen Teufelskreis (schwitzen>angst, dass ich stinke> noch mehr schwitzen) versuchen anzukämpfen. Ich war auch schon beim Arzt, der mir auch wirklich weiterhilft und ich werde noch weiterhin termine haben, damit das bekämpfen können. Ich nehme nun auch Kräuter Tabletten, die mich beruhigen sollen. Tun sie auch ein bisschen ev wenn ich sie regelmässig einnehme auch mehr. Das wichtigste ist aber diese Angst zu bekämpfen und einfach daran glauben, dass es klappen wird.

...zur Frage

Hilfe, ich schwitze stark in der Schule?

Hallo, ich bin 16 jahre alt und männlich und mein Problem ist das Schwitzen. Also ich schwitze immer unter den Achseln, vor allem wenn ich in der Schule bin oder wenn ich irgendwo anders unter stress stehe. Dann kann ich förmlich spüren wie sich der schweis unter meinen armen bildet und bin dadurch nur noch mehr gestresst, weil ich weiß das ich schwitze und andere meine schweißflecken sehen könnten. Deos und Antitranspirante aus der drogerie habe ich bereits verwendet und diese helfen nur bis zu einem bestimmten grad. Habe mir dann ein Antitranspirant namens "Yerka" in der Apotheke gekauft, dieses hilft schon ein wenig mehr, aber nach dem Auftragen brennt es und ich bekomme dadurch Rötungen. Daheim schwitze ich fast garnicht, außer wenn mir sehr heiß ist und da bin ich auch viel gelassener. Ich weiß nicht ob es am Schulstress liegt oder ich mich einfach immer unsicher fühle. Wäre nett wenn mir wer helfen könnte.

...zur Frage

Bekomme meine Schweißhände nicht in den Griff. Iontophorese hilfreich?

Hallo zusammen. Ich wollte hiermit gern noch einmal die Macht der GF-Community nutzen um eine Lösung für meine Schweißhände zu finden.

Nachdem ich den Schweiß seit einiger Zeit mit einem recht hoch dosierten Antitranspirant ganz gut im Griff habe, beunruhigen mich die immer wiederkehrenden Pressemeldungen zu möglichen Gesundheitsgefahren durch Aluminium doch etwas.

Aber auch die Kosten sind nicht zu vernachlässigen, denn mein 50ml-Antitranspirant für rund 30 Euro hält dann eben doch nur für 1/2 Jahr bis eine neue Flasche fällig wird.

Da eine Operation für mich nicht in Frage kommt würde ich gern ein Leitungswasser-Iontophoresegerät für eine Anwendung zu Hause kaufen. Wer kennt sich damit aus und kann mir sagen worauf es ankommt?

Ich würde die Iontophorese gern gegen Schweißhände aber auch unter den Achseln anwenden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?