Allergie auf Nymphensittiche hilfe!?

4 Antworten

Da Nymphensittiche zu den Kakadus gehören, haben sie Dunen, die Puderdunen.

Dadurch entsteht vergleichsweise enorm viel Gefiederstaub.

Wenn Vogelhalter sich viel in dem Raum aufhalten, indem die Vögel leben, sprich, in einem Raum schlafen, wird die menschliche Lunge mehr und mehr belastet, sodass deine beschriebenen Symtome auftreten (Atemprobleme).

Das nennt man Vogelhalterlunge. Ich vergleiche es gerne mit einer Art Hausstauballegie.

Sie kann durch alle Vögel ausgelöst werden, auch sogar von Wellensittichen. Bei diesen ist die Lunge allerdings weniger belastet, aufgrund der fehlenden Puderdunen.

Lösungsvorschläge: Vögel weggeben oder penibelst genau putzen und sehr viel lüften oder Vögel in einen anderen Raum umsiedeln

Kann durchaus sein, dass du allergisch auf den Federstaub reagierst.

Halte dein Zimmer so sauber wie möglich, d.h. häufig Staubwischen und saugen. Vielleicht wird es dann besser.

Außerdem würde ich dir einen Allergietest empfehlen.

einer der wenigen Fälle wo Betten machen und Tagesdecke evtl. Sinn machen? :-)

ALLERGIE? Atemprobleme

Huhu liebe Community, ich habe seit einiger Zeit angeschwollene Nasenschleimhäute, was mir das Atmen erschwert.. seit gestern Abend sind diese noch stärker geschwollen, so dass ich größtenteils nur noch durch den Mund atmen kann, doch auch da habe ich Probleme. Der Hals ist ziemlich trocken, was einen leichten husten auslöst. Was könnte das sein?

...zur Frage

Welch Tiere sind geeignet für eine Käfighaltung?

Habe eine ehemalige vogelvoliere im Keller stehen gehabt und da ich keine Vögel haben möchte da ich nicht mit Ihnen zu Recht komme bzw. sie mir zu viel Krach machen (ich habe nichts gegen Vögel hatte schonmal 12 Jahre lang Nymphensittiche). Die voliere ist 1,80cm hoch 73cm breit 80cm tief. Wollte halt wissen was die Terschutzbestimmungen für Tiere in so einem Käfig erlauben.

...zur Frage

Nymphensittich plötzlich gestorben :-(

Hey,

heute morgen ist einer unserer Nymphensittiche gestorben, aufeinmal. Er war gerade mal 2 Jahre alt und seit 1 Jahr hatten wir ihn bei uns. Leider wissen wir nicht ob das Männchen oder das Weibchen gestorben ist, da mein Freund sich heute morgen um den Vogel gekümmert hat und nur ich sie auseinander halten kann, aber ich konnt ihn nicht sehen, wie er da lag :-( so traurig.

Ich weiß auch nicht was er hatte, er hat gegessen, ist rumgeflattert und alles. Das einzige was in letzter Zeit war, das er immer wie eine "Glucke" da saß und vor einigen Wochen war der Urin dunkelgelb bis leicht rot, aber wir haben uns nichts dabei gedacht, oh man das war dumm :-(. Wir denken das er einen Herzinfarkt o.ä hatte oder einen Tumor im bauch oder Verstopfungen das mein Freund sagte, das der Bauch sehr dick aussah, irgendwie "krümelig". Wir werden demnächst eine Feder die unser Vogel, welcher noch da ist zum Tierarzt für die Geschlechtsbestimmung schicken.

Also unsere Nymphies haben einen 2m großen Käfig der auch entsprechend breit ist, haben jeden Tag frisches Futter und Wasser bekommen, haben Kirschbaumäste im Käfig (die lieben die Knospen) und ganz viel Spielzeug und eine Schaukel und ein Seil. Sauber gemacht werden Sie regelmäßig. Freiflug haben sie fast jeden Tag, wenn wir Abends von der Arbeit kommen machen wir den Käfig auf, aber da fliegen Sie meist nicht mehr.

Meine Frage ist nun: Wie können wir uns ausrechender um die Vögel kümmern? Evtl. das sie auch zutraulicher werden? Wenn unser Nymphie nun trauert, sollen wir nur für ih da sein und uns beschäftigen oder ratet ihr uns zu Medikamenten? Wann sollten wir einen neuen Nymphie ca. kaufen, damit der andere nicht zu lange allein ist?

Vielen, vielen Dank!

...zur Frage

Katze trotz Katzenallergie behalten?

Hallo,

Ich möchte meine Katze nicht weggeben, obwohl ich eine Allergie habe. Bis jetzt bleiben die Symptome bei Husten, Schnupfen, chronischem Hautausschlag und Niesen. Könnte sich das verschlimmern, wenn ich sie nicht weggebe?

...zur Frage

Allergie gegen meine vögel nach 2. Tagen?

Hallo, ich habe seit 2 Tagen Nymphensittiche, die schlafen mit mir im Zimmer. Davor hatte ich eigentlich keine Anzeichen einer allergie, habe aber noch keinen test gemacht. jetzt hab ich auf einmal juckende augen und schnupfen. Kann das von den Tieren kommen und was soll ich tun??

...zur Frage

Atemnot Atemprobleme Husten?

Hallo Leute!

Ich habe immer Atemnot tief luft holen gefühl angst zu ersticken angst gefühl keine luft bekommen ausatmen und husten und ich werde wie verrückt ich habe auch manchmal kopfschmerzen also was bin ich??

Panikattacken Hyperventilation oder Allergie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?