Allergie auf Nymphensittiche hilfe!?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da Nymphensittiche zu den Kakadus gehören, haben sie Dunen, die Puderdunen.

Dadurch entsteht vergleichsweise enorm viel Gefiederstaub.

Wenn Vogelhalter sich viel in dem Raum aufhalten, indem die Vögel leben, sprich, in einem Raum schlafen, wird die menschliche Lunge mehr und mehr belastet, sodass deine beschriebenen Symtome auftreten (Atemprobleme).

Das nennt man Vogelhalterlunge. Ich vergleiche es gerne mit einer Art Hausstauballegie.

Sie kann durch alle Vögel ausgelöst werden, auch sogar von Wellensittichen. Bei diesen ist die Lunge allerdings weniger belastet, aufgrund der fehlenden Puderdunen.

Lösungsvorschläge: Vögel weggeben oder penibelst genau putzen und sehr viel lüften oder Vögel in einen anderen Raum umsiedeln

Kann durchaus sein, dass du allergisch auf den Federstaub reagierst.

Halte dein Zimmer so sauber wie möglich, d.h. häufig Staubwischen und saugen. Vielleicht wird es dann besser.

Außerdem würde ich dir einen Allergietest empfehlen.

einer der wenigen Fälle wo Betten machen und Tagesdecke evtl. Sinn machen? :-)

Sie müssen aus Deinem Schlafzimmer raus.

Mario

Was möchtest Du wissen?