alleinverdiener verheiratet drei minderjährige kinder soll beerdigung für vater zahlen

6 Antworten

Zuerst ist die Ehefrau dafür zuständig, die gibt es noch, erst dann sind die Kinder heranzuziehen, wenn diese leistungsunfähig ist und der Nachlass für die Bestattungskosten nicht ausreicht. Die Ehefrau kann einen Antrag auf Übernahme der Kosten beim Sozialamt geltend machen, die fragen dann nach Kindern und damit sidn sie mit im Boot. Berücksichtig wird ihr Einkommen bis zum Selbstbehalt unter Berücksichtigung der Unterhaltsverpflichtungen für Ehefrau und Kinder. Das Einkommen ihrer Ehefrau darf nicht berücksichtigt werden, aber für die Berechnung des Unterhaltsanspruches der Kinder sehr wohl. Kindergeld bleibt außen vor.

wer soll das denn eigentlich sonst zahlen, wenn nicht die familenangehörigen? warte doch die berechnungen ab und frage auch das bestattungsinstitut nach ratenzahlungen. ist dir dein vater das nicht wert?

ob es mit wert ist ist mir egal kosten sind normal gedeckt nur meine schwester heckt das aus

0

Meines Wissens steht die Ehefrau bei der Bestattungspflicht an erster Stelle, erst dann kommen die leiblichen und Adoptivkinder.

Das Kindergeld ist allein für die Kinder und deren Bedürfnisse da. Es darf also nicht angerechnet werden.

Was möchtest Du wissen?