Alleinerziehend wo bekomme ich Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bekommst das Kindergeld (falls er es bekam, Änderung beantragen) und du bekommst von ihm Unterhalt für das Kind. Das kann dir auch das Jugendamt ausrechnen. Bis zum 3. Geburtstag deines Kindes steht dir von ihm auch Betreuungsunterhalt zu, da könnte dir ein Anwalt weiterhelfen. Wenn du wenig Einkommen hast, kannst du dir einen Beratungsschein beim Amtsgericht holen, dann zahlst du nur erst mal 10 Euro.

Such dir halt eine kleine bezahlbare Wohnung für dich und dein Kind. Ggf. könnte dir auch noch Wohngeld und Kinderzuschlag (Familienkasse) zu. Und beim Kindergartenbeitrag kann es auch Antragsmöglichkeiten geben (ist in jedem Bundesland anders), wenn du alleine lebst. Dann kannst du zusehen, ob du beruflich noch etwas aufstockst, wenn dein Kind etwas größer ist. Im schlimmsten Fall müsstest du H4 Aufstockung beantragen.

Abstriche muss man natürlich erst mal machen. Aber du wirst auch selbstständiger dadurch. man gewöhnt sich an alles. Ich bin seit über 20 Jahren alleinerziehend und kam auch immer klar.

Falls es so kommen sollte, dass dein Ex gar nichts zahlen will, auch nicht für das Kind (wollen wir mal nicht hoffen, aber man weiss ja nie), kannst du Unterhaltsvorschuss beim Jugendamt beantragen, dann bekommst du von denen 144 Euro im Monat.

Du könntest Hilfe bei der Carritas in deiner nähe suchen. Die Helfen wo sie Können und zeigen dir auch weitere Mögliche Wege auf. 

 

Unterhalt vom Kindsvater,dann ggf.Wohngeld und Kinderzuschlag und wenn das nichts wird dann evtl.eine Aufstockung ( ALG - 2 oder auch Hartz -4 ) vom Jobcenter !

wende dich an kv: er ist unterhaltspflichtig. lass dir ausrechnen vom jugendamt was dir an unterhalt zusteht und dann fordere diesen unterhalt ein. sollte er nicht leistungsfähig sein, dann eben unterhaltsvorschuss und aufstockend alg2 oder wohngeld fürs kind.

Schau mal bitte hier: http://www.rund-ums-baby.de/familienvorsorge/hilfen_fuer_allein_erziehende.htm

Alles Gute.

LG Pummelweib :-)

kristin20 31.10.2015, 15:56

Vielen Dank :)

0
Pummelweib 31.10.2015, 16:00
@kristin20

Bitteschön...ich wünsche dir viel Kraft für die Zukunft...LG Pummelweib :-)

1
kristin20 31.10.2015, 16:02
@Pummelweib

Vielen Dank das bedeutet mir sehr viel :) Die Seiten helfen mir sehr weiter.

0
Pummelweib 31.10.2015, 16:06
@kristin20

Bitte..es freut mich, wenn ich dir in deiner schweren Zeit etwas helfen kann...LG Pummelweib :-)

0

Der Kindesvater muss Kindesunterhalt bezahlen, Du bekommst Kindergeld und Dein Arbeitseinkommen, das sollte reichen.

Was möchtest Du wissen?