Alleinerziehend und Vollzeit arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich bin auch alleinerziehend und gehe vollzeit arbeiten - unterstützung durch meinen ex habe ich keine. mein sohn kann bis max. 17 uhr in den hort, allerdings komme ich erst zwischen 17:45 und 20.30 nach hause. gibt genau 2 möglichkeiten: eltern bzw. verwandte/freunde einspannen oder für die paar std. ne tsgesmutter bezahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du weißt das du die betreuung der kinder garnicht gewährleisten kannst, was soll dann der wahnwitzige gedanke eines wechselmodells? lass die kinder zu hause bei ihrer mutter, lass sie einen lebensmittelpunkt haben und kümmer dich um deine arbeit. so werden die kinder wenigstens versorgt und müssen nicht tgl. 10 stunden in der betreuung versauern. was wenn dein chef überstunden anordnet, was wenn du auf der strecke nach hause stecken bleibst? wer kümmert sich dann um die betreuung?

1. sinnfrei

2. nicht lösungsorientiert. kinder brauchen ein zu hause und nicht dieses rumgeschubse zwischen den eltern. die kinder finden sowas nicht schön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EthanRockin
13.11.2015, 08:29

Ich gebe doch meine Kinder nicht ab. Hallo? Ich liebe meine Kinder über alles und sie mich und arbeiten muss ich ja dann wohl auch fürs Geld - ein Haus usw. bezahlt sich nunmal nicht von alleine und auch mit weniger Stunden wird es extrem schwierig. Irgendwann hat man ja auch wieder einen Partner und dann kommen andere Zeiten.

Und jetzt mal die Überlegung, wenn die Kinder bei der Mama aufwachsen, dann zahle ich soviel Schotter an die Mama und habe keine Kinder mehr und spiele den 2Wochenendonkel. Für das Geld kann ich bequem eine Tagesbetreeuung organisieren, welche meine  Kinder diese 1h am Tag versorgen und habe weiterhin meine Kinder und werde nicht entfremdet oder solcher Mist.

0

Was möchtest Du wissen?