Alleine nach Irland reisen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich war bis jetzt leider nur direkt in Dublin und Belfast, beide Male habe ich über AirBnB übernachtet, das kann ich sehr empfehlen! Hat pro Nacht um die 30€ gekostet und die Gastgeber waren super.

Dublin ist super, von dort aus kommt man in kurzer Zeit ans Meer (30min mit dem DART). Auch die Stadt an sich ist ein Highlight. 

Belfast hat mir auch sehr gefallen. Ich werde auf jeden Fall wieder kommen, leider hatte ich zu wenig Zeit und konnte mir nur die Städte und das Umland anschauen. Für Dublin würde ich ca. 2-3 Tage einplanen, mit Tagesausflügen ca. 3.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von writer1986
16.03.2016, 20:04

Danke erstmal für die Antwort. Was ist denn DART?
AirBnB würde sich vermutlich auch anbieten, weil dann ja gleich eine Art Kontakt vor Ort ist. Vielleicht Leute die einem etwas empfehlen können?
30 Euro pro Nacht klingt auch nach einem Superpreis.

Würdest du vorschlagen direkt in Dublin zu bleiben oder die 2-3Tage und dann weiterzuziehen? Ich weiß nicht so wirklich wie groß die Entfernungen in Irland sind.

0

Ich war letztes Jahr selber für 10 Tage in Irland. ich habe mir einen Mietwagen genommen, wenn du über 25 bist und dir zutraust auf der linken Seite zu fahren die beste Möglichkeit. Über billiger-mietwagen.de findest du gute Angebote. Flug kannst du über die bekannten Flugmachinen den Preis nachschauen wie z. B. swoodoo, fluege.de, expedia oder skyscanner. Ich habe in Hostels in einem Schlafsaal gewohnt, es gibt aber auch Einzelzimmer. In Hostels kommt man schnell in Kontakt. Dort habe ich auch MItreisende gefunden. Guck mal unter hostelbookers, hostelworld, booking.com oder hihostels. Ich habe mir keine Route wirklich überkegt, sondern einfach losgefahren und eine oder zwei Tage vorher Hostels übers Internet gebucht. In Dublin bleibst du erstmal 2 Nächte (eine Stadtführung über Sandemann kann ich nur empfehlen) und von dort dann weiter. Nordirland ist auch sehr schön. Besorge dir am besten auch einen Reiseführer für Ideen, ich benutze gerne den Lonely Planet.Wenn du z. B. dein Essen in Hostels selber kochst wird es auch nicht so teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von writer1986
24.03.2016, 19:04

Danke für die Antwort und sorry für die späte Beantwortung.
Auto kommt für mich eher nicht in Frage, würde mich da auf Wandern und öffentliche Verkehrsmittel stützen wollen.

Weißt du, ob es eine Übersicht von wo aus man von Deutschland direkt nach Dublin fliegen kann? Finde immer nur Optionen mit Umsteigen.

Was ist denn Sandemann? Das Unternehmen, das die Führungen anbietet?

Nach LonelyPlanet werde ich mal Ausschau halten, dankeschön :)

0

Ich würde auf jeden Fall von Dublin aus weiter ins Land fahren. Ein passendes Touristenticket findest du z.B. hier: http://buseireann.ie/inner.php?id=337 und die Bahn (irishrail) bietet etwas ähnliches an. Leider ist der öffentliche Nahverkehr nicht so gut ausgebaut, wie in Deutschland. Du musst also vorher planen, wann du wohin fährst. Bahntickets sind am Bahnhof erheblich teurer als im Internet!

Unterkunft im Bed and Breakfast oder AirBnB kostet ca. 35 € pro Nacht. Hostels sind billiger, aber oft ohne Frühstück. Der Irische Jugendherbergsverband heißt An Oige, Es gibt daneben viele private Hostels. Musst du mal googlen. Lebensmittel sind etwas teurer als hier. Viele Supermärkte (Supervalu, Centra, Londis) haben eine heiße Theke oder Sandwichbar, wo man sich ganz gut verpflegen kann, Tesco-Märkte haben meist auch eine Cafeteria, wo man ein günstiges Irish Breakfast bekommt.

Viel Spaß in Irland! das Land ist einfach herrlich und die Leute meist nett und aufgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von writer1986
24.03.2016, 19:06

Danke für die Antwort und auch hier sorry für die späte Beantwortung.

Würdest du die Tour durchs Land dann schon vor dem Flug komplett durchplanen und alle Tickets vorab kaufen? Ist ja vermutlich leichter, als vor Ort. Gerade weil ich vorhatte bis auf eine Kamera größtenteils auf Technikkram zu verzichten, um das Land besser ohne Ablenkung genießen zu können.

0

Was möchtest Du wissen?