Allein nach Wacken?

6 Antworten

Ich halte das für kein Problem, alleine nach Wacken zu fahren. Wenn du mit dem Zug fährst, lernst du sogar auf der Hinfahrt schon einige kennen, denen du dich evtl sogar anschließen könntest. Und spätestens beim Zelt-aufbauen wirst du deine "Nachbarn" kennenlernen... Und eine Abneigung gegen Bier dürfte auch kein Problem sein. Kenne auch einige, die auf Wacken keinen einzigen Tropfen Alkohol trinken. Wenn du also nicht gerade Angst vor neuen Bekanntschaften hast und dich den ganzen Tag im Zelt verkriechst, bist du definitiv nicht lange alleine!

Ich denke, es wird sich auf jeden Fall für dich lohnen dort hin zu gehen, auch allein.

Warst du schonmal auf einem Festival? Wenn Nein, es ist dort echt extrem einfach, nette Leute kennenzulernen. Du wirst ganz schnell in Gruppen aufgenommen und bist so eigentlich nie allein.

Bier trinken da natürlich so gut wie alle, aber es wird normalerweise auch schnell akzeptiert, wenn du nichts trinken willst. Im allgemeinen wird alles sehr schnell akzeptiert und man findet leicht Leute, mit denen man das ganze Festival über herumhängen kann und mit denen man sich auch auf dem nächsten Festival wieder trifft.

Da du weiblich bist, wird das natürlich nochmal leichter, klingt natürlich nach Vorurteil, ist aber so.

Und die Stimmung auf einem Festival ist neben der Sauferei immer so entspannt, freundlich und abgedreht, dass es sich auf jeden Fall immer lohnt hinzugehen.

Das musst Du wissen. Ich würde auch alleine fahren. Früher habe ich sehr oft Dinge alleine gemacht. Es ist, wie Du schon richtig erkannt hast, sehr schwer Leute zu finden die Zeit, Lust und dann auch noch Geld haben...! Das sind ja gleich 3 Wünsche auf einmal:) Man sollte sich auch nicht so abhängig von anderen Leuten machen finde ich. Aber andererseits weiß ich natürlich auch, dass es mit mehreren mehr Spass macht. Am besten suchst Du Dir Freunde, die die selben Interessen haben wie Du.

Ich such Freunde nicht nach dem Musikgeschmack oder im Hinblick auf ein paar Tage im Jahr aus ;)

0
@tagalog

Metal ist kein Musikgeschmack, es ist eine lebenseinstellung, und für die opfert man freunde und familie, wer das nicht kann ist es nicht wert

1

Was möchtest Du wissen?