Allein nach London mit 15 für 2 Wochen mit Freunden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Lili02!

Grundsätzlich dürfen Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren nicht ohne Betreuung von Erwachsenen verreisen. Deshalb empfiehlt sich für diese Altersgruppe eine organisierte Reise mit volljährigen Aufsichtspersonen. Die Aufsichtsperson wäre in eurem Fall die 18 jährige Person.

Neben dem obligatorischen Personalausweis bzw. dem Reisepass sollten Jugendliche auch eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern dabei haben, die darin den Urlaub ausdrücklich erlauben.

Neben der schriftlichen Erlaubnis der Eltern sollten in der Vollmacht das Ziel der Reise, Reisedauer (bzw. der Zeitraum für den die Vollmacht gelten soll) sowie die Telefonnummer der Eltern vermerkt sein. Die Reisevollmacht darf nicht älter als sechs Monate sein. Reist eine volljährige Begleitperson mit, die nicht das Sorgerecht hat, sollte auch dies im Dokument stehen.

Zusätzlich müssen Kopien der Personalausweise der Eltern mitgeführt werden.

Die Reisevollmacht sollte zusätzlich in der Landessprache des Gastlandes verfasst sein.

LG

Danke für deine ausführliche Antwort :)

0

Das geht völlig ohne Probleme! Also das Reisen an sich... natürlich dürft ihr in London trotzdem nur eurem Alter entsprechende Dinge tun - also beispielsweise kein Bier trinken ;)

Haha ja das war uns klar. Aber danke 

1

Mit der Unterschrift seiner/ihrer Eltern sollte es gehen

Danke für die schnelle Antwort :)

0

Reise dich schlau.

Sie sollten in ihrem Leben so viel wie Möglich reisen um ausreichend Erfahrungen über das derzeitige Leben als Mensch zu sammeln.

 Da eine Volljährige Person als "Aufsicht" diese Erfahrung mit euch teilen will müsste dies vollkommen akzeptabel sein, nun müsstest du dies nur noch mit deinen Eltern besprechen (aber höfflich) und eine schriftliche Einverständiserklärung anfordern.

MFG SexyE. ;^)

Die 18-Jährige ist eine sehr gute Freundin von mir und man kann ihr echt vertrauen. Danke für die Antwort

0

die volljährige Person ist 18. Die kann man wohl kaum als Aufsichtsperson akzeptieren. Zudem würde man ihr eine viel zu große Verantwortung aufladen.  Ich als Eltern würde es nicht erlauben!

0

Was möchtest Du wissen?