allein Erziehende -Trennung--Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Unterhalt ist für das Kind und nicht für die Miete, das mal als allererstes. Er kann nicht einfach irgendeinen Teil einbehalten. Da rechnet er Äpfel mit Birnen ab und das geht nicht.

Allerdings finde ch es extrem bitter, dass sie sich überhaupt so sträubt auszuziehen, denn welchen Umständen setzt sie denn ihr Kind aus, wenn sie mit ihm in ner Wohnung lebt, wo beide nicht wirklich erwünscht sind, wo ständig Streit ist.. ziemlich lieblos.

Sie haben beide den Mietvertrag unterschrieben, was heißt, vor Gericht würde das ebenso gesehen werden. Es ist völlig egal welche Vereinbarung sie getroffen haben. Er könnte jetzt ganz einfach nur noch die Hälfte der Miete überweisen. Wessen Miete dann fehlt ist klar.

Auch kann deine Tochter, besser sollte, sich so schnell wie möglich einen KRippenplatz suchen und aus der Wohnung lieber heut wie morgen raus sein. Dann kann sie auch wieder arbeiten gehen und ist nicht abhängig.

 

Toi toi

maschw 13.04.2011, 15:53

da muss ein Irrtum vorliegen--sie sträut sich ja gar nicht. Sie haben sicher erst vorgestern getrennt und so schnell findet man in Hamburg keine passende Wohnung.Von daher ist sie sicher nicht lieblos. Von Sträuben war in meiner Frage auch keine Rede. Ich hätte vielleicht den Zeitpunkt nennen sollen. Es geht eben nur um diese Überbrückungszeit, bis sie eine eigene Wohnung gefunden hat. Trotzdem danke für die schnelle Antwort .

0

Was möchtest Du wissen?