Allegmeine Gebrauchtwagen Garantie?

2 Antworten

Niemand hier kennt die Garantiebedingungen deines Händlers (sofern es denn wirklich eine Garantie gibt, ich vermute es gibt keine), also kann darüber auch kein Urteil getroffen werden.

Bleiben aber noch die gesetzlichen Gewährleistungsrechte (Sachmängelhaftung), die Mängel abdeckt, die bereits beim Kauf bestanden haben. Hierfür gilt innerhalb der ersten 6 Monate ab Kauf im Normalfall die Vermutung, dass ein aufgetretener Mangel schon bei Übergabe bestanden hat. Im Streitfall müsste der Händler das Gegenteil beweisen. Leider kenne ich mich mit Autos zu wenig aus, um den Schaden fachlich einschätzen zu können und ob dieser auch durch "normalen Verschleiß" verursacht werden kann. Das wäre dann wiederum nicht über die Gewährleistung abgedeckt. Schließlich bist du auch schon eine relativ lange Strecke mit dem Auto gefahren, was vielleicht als Argument des Händlers herhalten kann, dass es sich hier um keinen Mangel handelt, der schon bei Übergabe des Autos bestanden hat.

Wie du leider siehst, ist es gerade auf dem KfZ-Markt nicht einfach, seine Rechte zu erkennen und durchzusetzen. Ich würde da auf jeden Fall raten, mal einen Fachmann hinzuzuziehen.

Eine allgemeine Gebrauchtwagengarantie gibt es nicht.

Du meinst die Sachmangelhaftung / Gewährleistung.

Nach 3 Monaten und 5.000 KM kann man nicht davon ausgehen, dass der Schaden bei Übergabe schon vorhanden war. Es fällt also aus meiner Sicht nicht unter die gesetzliche Sachmangelhaftung sondern es fällt unter altersbedingten Verschleiß.

Somit wirst du die Kosten wohl alleine tragen müssen.

Frisch gekaufter Gebrauchtwagen springt nicht an

Hi,

habe Samstag einen Gebrauchtwagen gekauft den ich heute abgeholt habe. Nun wollte ich eben damit los und nix geht mehr.

Gekauft habe ich den Wagen beim Händler der aber in seinem Kaufvertrag stehen hat das er keine Garantie oder Gewährleistung gibt.

So... hab ich nun Pech gehabt oder kann ich da irgendwas vom Händler verlangen?

...zur Frage

Gebrauchtwagen Garantie und Gebrauchtwagen Gewährleistung wie gehe ich vor und wer hat Recht?

Hallo und zwar habe ich ein Gebrauchtwagen ( Golf V GTI) vor 3 Monaten bei einem Händler gekauft. Am Wochenende hatte ich den Gau. Auto leuchtete auf Öldruck zu niedrig und ging aus. ADAC angeruffen und die sagten sofort Motorschaden. Dan habe ich das Auto zu dem Händler schleppen lassen. Heute angerufen und gefragt was damit ist. Sie sagten ich hätte einen Kurbelwellen Fresser weil die Öl Pumpe versagt hatte also nicht meine Schuld. Die Gebrauchtwagen Garantie die wir abgeschlossen haben zahl nur noch 60 % da er über 90 Tausend gelaufen hat. Auto hat jetzt 94 runter somit zahlen die nur 60 % das wären 1500 euro. Der schaden liegt bei 4500 euro. Der Händler will 2000 zahlen und ich soll selber noch 1000 euro Zahlen. Ich habe mich bei bekannten KFZlern gemeldet und gefragt wie das bei deinen z.B bei VW abläuft. Sie sagten ich habe 6 Monate nichts zu befürchten nur danach nach den 6 Monaten ist umkehrende beweislast oder sowas. Er meinte ich soll auf jeden fall nicht zahlen. Ich möchte am Donnerstag zu Verbraucherzentrale bzw zu deren Anwalt doch jetzt komm ich einefach nicht drüber Weg und suche Rat bei euch vieleicht hattet ihr sowas ja und könnt berichten. Im Internet habe ich noch gelesen das die GGG Gebrauchtwagen Garantie nur für den Händler vom Vorteil ist ? Damit er nicht alles zahlen soll wenn das so wäre, versucht er mich ja zu Betrügen oder nicht ? Der kauf ist gerade mal 3 Monate her.

MFG

Danke an alles was hier Beantwortet wird !

--------------------------------------------------------------------------------------------

Alles Geklärt bzw. Hat sich das hier erledigt lassen das aber hier für andere Leute die evtl. gleiche Probleme haben offen zum Nach lesen.

Rechtslage ist hier sehr schwierig. Mir wurde geraten dem Händler sein Angebot nach zu gehen. Der Händler Baut nehmlich sehr viele Neuteile an die den Wert des Wagens steigern. Er könnte auch gebrauchte einbauen aber somit kann er keine Garantie übernehmen. Rechtlich so wie Logisch. Geeinigt haben wir uns das Ich im mit Summe x Entgegen komme und er mit den neuen Teilen und dem Motor in Haftung geht falls wieder was passiert. Was sich noch Rausgestellt hat lief die Öl Pumpe wohl noch auf einer Welle somit kein kompletter Motorschaden. 

...zur Frage

Wer zahlt schaden am Gebrauchtwagen?

Ich habe vor 4 Monaten vom Händler einen Gebrauchtwagen gekauft. Damals 94.500 km gelaufen und ich bin bis heute 2000 km gefahren,also 96.500 km.
Bei 54.000 km hat das Fahrzeug einen neuen Rumpfmotor mit neuer Steuerkette usw. bekommen.
Damals ist die Kette übergesprungen und hat einen Motorschaden verursacht.
Jetzt hat die Steuerkette bzw. Kettenspanner wieder einen Schaden aber ist wohl nicht übergesprungen. Kosten betragen laut VW 2300 Euro. KVA hab ich heute bekommen, Höhe 570 Euro (die bleiben an mir hängen) und den Rest übernimmt VW auf Kulanz (100% Teile,60% Lohn).
Wer bezahlt die verbleibenden 570 Euro? Der Händler da Beweispflicht ersten 6 Monate oder die Gebrauchtwagengarantie? Soll ich den Schaden bei der Garantie einreichen oder den Händler kontaktieren? Beim Händler hab ich wenig Hoffnung auf ein einlenken...

...zur Frage

Autohändler meldet mein Auto an, geht das so?

Hallo,

ich habe mir einen Gebrauchtwagen gekauft, nun ist es allerdings so das ich den Wagen in Flensburg gekauft habe aber in Neumünster gemeldet bin.

Kann der Händler den Wagen trotzdem für mich zulassen?

Mfg meiro

...zur Frage

Zentralverriegelung defekt, gilt Gebrauchtwagengarantie?

Zentralverriegelung defekt, Gebrauchtwagen vpr 10 Monaten gekauft, muß der Händler noch Garantie geben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?