alle wollen das ich abtreibe...

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Datenschnee hat recht, die Frist für eine Abtreibung ist vorbei. Ich würde zur Schwangerschaftsberatung gehen, mich dort beraten lassen und den Freund mit zur Beratung und Vorsorgeuntersuchung nehmen. Manch einer überlegt sich das anders, wenn er sieht, wie sein Kind im Mutterleib ist. Den Eltern würde ich verklickern, dass sie es wohl versäumt haben, den Sohnemann auf die Wichtigkeit von Kondomen und Verhütung hinzuweisen. Das ist schließlich nicht nur "Weiberkram". Übrigens nutzt denen die Drohung mit dem nicht zu bezahlenden Unterhalt wenig: Das Jugendamt geht in solchen Fällen in Vorleistung und holt es sich dann später. Notfalls per Gericht. Es sei denn, der Kindsvater bezieht sein Leben lang Hartz iv und ist somit unter der Pfändungsgrenze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ditchwich
10.09.2013, 15:32

FALSCH: die Frist dauert bis Ende der 12. Woche (gerechnet ab Empfängnis, beziehungsweise 14. Woche ab letzter Mens), das heisst, sie hätte noch mindestens 1 Woche Zeit.

Allerdings: wenn sie das Kind haben möchte, dann soll sie nicht auf die andern hören, sondern das tun was SIE für richtig hält. Eine Beratungsstelle kann sie dabei unterstützen.

0

Du willst das Kind und das ist das Einzige, was zählt.

Wenn dein Freund unbedingt kein Kind will, hätte er gar nicht mit dir schlafen sollen. Denn das ist die einzige sichere Methode zu verhindern, dass man plötzlich Vater wird.

Wenn du dich jetzt dazu drängen lässt das Kind abzutreiben, wirst du dein ganzes Leben lang darunter zu leiden haben. Aber scheinbar ist das deinem Freund und seiner Familie egal. Da zählt scheinbar nur, dass es deinem Freund gut geht.

Psychische Probleme treten nach Schwangerschaftsabbrüchen häufiger auf, wenn Frauen die Entscheidung unter äußerem Druck treffen müssen, sei es durch schwierige Lebensumstände oder durch starke Einflussnahme von Angehörigen.

http://www.familienplanungszentrum.de/index.php?id=60

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist die Mutter und entscheidest selber ob du das Kind bekommen willst oder nicht. Das, was die Mutter deines Freundes gesagt hat, ist ja erbärmlich. Schließlich gehören zu einem Kind (meistens) zwei. Lass dich davon nicht unterkiegen und vor allem lass dich nicht verwirren, bevor du eine Entscheidung triffst, die du am Ende bereuen könntest... ;) Viel Glück, du schaffst das! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Sorge, denn du bist nicht allein. Wenn dein Freund dich wirklich liebt, bleibt er auch bei dir, wenn du dein Kind kriegst - ansonsten: Schieß ihn zum Mond.

Naja - falls dich von deinen Freunden und deiner Familie wirklich keiner unterstützen möchte, gibt es bestimmte Gruppen für junge Mütter, die sonst alleine dastehen würden.

Das wichtigste ist: Pfeiff auf den Rest dieser Welt und treibe das Kind nicht ab, wenn du es wirklich möchtest. Ansonsten wirst du dir das nie verzeihen können.

Außerdem bist du sowieso schon zuweit - das mit der Abtreibung hat sich erledigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich an deine Eltern. Die sollten immer zu dir stehen, egal was passiert, immerhin sind es deine Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist in der 12. Woche, damit hat sich eine Abtreibung sowieso erledigt. Geh mal in eine Beratungsstelle, die können dir helfen und dir auch sagen was dir alles zusteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ditchwich
10.09.2013, 15:31

FALSCH: die Frist dauert bis Ende der 12. Woche (gerechnet ab Empfängnis, beziehungsweise 14. Woche ab letzter Mens), das heisst, sie hätte noch mindestens 1 Woche Zeit.

Allerdings: wenn sie das Kind haben möchte, dann soll sie nicht auf die andern hören, sondern das tun was SIE für richtig hält. Eine Beratungsstelle kann sie dabei unterstützen.

0

Gott sei Dank kannst du nicht mehr abtreiben. Es ist immer das Beste das Kind zu bekommen. Und bitte lass dir rein gar nichts von den Eltern deines Freundes (der übrigens dahin gehen soll, wo der Pfeffer wächst) sagen. Es ist echt schön von einer mutter zu hören, die selbst gegen die Abtreibung ist. Du hast alles richtig gemacht und solltest dich wirklich beraten lassen, ob die Diakonie, Caritas oder sonstige Einrichtungen, alle können dir ganz sicher helfen.

Ich hoffe, dass deine Schwangerschaft und die Geburt glücklich verlaufen und du und dein Kind viel Freude miteinander haben werdet. Gottes Segen, viel Erfolg und viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ditchwich
10.09.2013, 15:34

FALSCH: die Frist dauert bis Ende der 12. Woche (gerechnet ab Empfängnis, beziehungsweise 14. Woche ab letzter Mens), das heisst, sie hätte noch mindestens 1 Woche Zeit.

Ob es immer das beste ist, eine ungewollte Schwangerschaft auszutragen, da habe ich meine Zweifel. Das Beste wäre, gar nicht erst ungewollt schwanger zu werden...

2

behalte dein Kind.das schaffst du!!!wenn dein freund dich liebt wird er zu dir stehen. ich habe auf drängen meines mannes abgetrieben und mir geht's sehr schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du stehst am Ende nicht alleine da, Du wirst ein Kind haben, welches Dich liebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist Du denn?

Du möchtest das Kind und willst nicht abtreiben - das ist Fakt und das zählt.

Suche Dir Hilfe, pfeife auf den Rest der Welt ...

Du wirst Dir das sonst nie verzeihen ...

Ich bin ganz sicher nicht gegen Abtreibung - Aber in Deinem Fall schon, weil Du dieses Kind willst. Und das ist der Punkt.

Alles andere kann Dir egal sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kraemerliese
01.09.2013, 11:02

Ich bin 17 wenn das Kind da wäre dann 18 und habe keine abgeschlossene Ausbildung...ich bin mir jetzt gar nicht mehr sicher was ich machen soll habe kein Einkommen...und kann dem kind nichts bieten ausser meiner Liebe...

0

Was möchtest Du wissen?