Alle wie viele Jahre muss man ca. ein Klavier stimmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Professionell genutzte Klaviere ca. 4 x jährlich, anspruchsvollere Private 2x jährlich, sonst mindestens einmal jährlich. Im Konzertbetrieb vor jedem Konzert. 2 x jährlich ergibt sich aus dem Wechsel zwischen feucht (Sommer) und trocken (Winter). Das sind Richtwerte, in der Praxis kann es auch abweichende Intervalle für das Service - man stimmt nicht nur, sondern man wartet auch die Mechanik - ergeben, je nach Klavier und Kleinklima am Standort.

Zum Thema elektronisches Klavier: Ein "elektronisches Klavier" ist ein Keyboard, das - wenn man den richtigen Knopf drückt - so ähnlich klingt wie ein Klavier. Profis und anspruchsvolle Laienspieler werden auf ein echtes Klavier nicht verzichten. Weiters: Der Wertverlust eines Keyboards ist viel höher als der eines Klaviers. Ein gutes Klavier, entsprechend gepflegt, kann 100 Jahre und mehr werden und immer noch repariert werden, ein elektronisches Musikinstrument ist meist nach wenigen Jahren nichts mehr wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.Ein Klavier muß dann gestimmt werden,wenn es soweit ist.Spätestens wenn ein Laie dies erkennt,ist es soweit.)Wovon hängt das ab? Von einer etwa gleich bleibenden Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit,davon wie oft es bespielt wird,und von unterschiedlichen Personen.Auch die Qualität des Instruments ist ein Kriterium.Ein Klavier ist fast sicher nach einem Umzug verstimmt ,und dann wenn es in einem unbeheizten Raum stünde.Ansonsten kann es auch viel länger dauern.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mytrylive
24.02.2016, 13:49

Also ist in dem Sinne dann ein E-Piano praktischer?

1

Wenn du ein gutes Gehör hast, kannst du selbst feststellen, wann Stimmen erforderlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die allgemeine Antwort lautet: Alle Jahre wieder. Denn Klaviere verstimmen durch die Schwankungen der Luftfeuchtigkeit, die eine Veränderung der Holzfeuchtigkeit bewirkt. Die Veränderungen der Luftfeuchtigkeit sind eine Begleiterscheinung der verschiedenen Jahreszeiten. So ist die Luftfeuchtigkeit z.B. im Sommer höher als im Winter. Im Winter werden die Bedingungen für das Holz noch zusätzlich durch die Heizungen in den Wohnungen verschärft. Das heißt, im Winter werden teilweise die für Massivholz kritischen Werte von 30 Prozent Luftfeuchtigkeit unterschritten. Kritisch sind diese Wert für Massivholz, da es aufgrund der zu geringen Holzfeuchtigkeit zu Rissen im Holz kommen kann. Risse im Stimmstock bewirken, dass die Stimmnägel den festen Sitz im Holz verlieren und damit das Instrument nicht mehr gestimmt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mytrylive
24.02.2016, 13:46

Dann ist ein E-Piano in dem Sinne ,,besser"/,,praktischer"???

2

Was möchtest Du wissen?