Alle Rechner in einem Netzwerk hinter einem Router anzeigen.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei der Schilderung des Ganzen stellt sich mir die Frage, warum kommt hier ein Router zum Einsatz. Entweder will der Admin die Trennung der Netze oder der Router ist hier völlig fehl am Platz. Denn wenn ein Zugriff via WLAN erfolgen soll, werde ich im selben Netzwerk sicherlich keinen Router einsetzen sondern einen Accesspoint. Damit ist die ganze Diskussion auch schon hinfällig. Wobei Router aus so konfiguriert werden können dass sie im AP Modus betrieben werden können. Ich würde hier das Gespräch mit dem verantwortlichen Administrator suchen und dementsprechend den Vorschlag zum Einstaz oder Betriebes eines Accesspoints unterbreiten.

gfuser9283 01.02.2011, 21:13

Tut mir Leid, aber du hast nichts verstanden.

0

Da betrittst du ein sehr weit gefächertes Gebiet, das heisst so viel wie: Ohne mehr über deinen Netzwerk- und Firewall-Aufbau zu wissen, können wir hier draussen in der Welt nur rätseln :-)

Ich weiss nicht, ob dir unsere "Mutmassungen" irgend etwas helfen. Von da her schlage ich vor, du gehst den einzig richtigen Weg -> nämlich den über den Administrator des Netzwerkes. Nur der kann dir wirklich sagen, was du einstellen musst.

gfuser9283 01.02.2011, 16:36

Das glaube ich kaum. Es geht viel mehr um die Router-Einstellungen, denn ohne Router dazwischen funktioniert es ohne Probleme.

0
suessf 02.02.2011, 07:20
@gfuser9283

Weisst du, ich habe über 10 Jahre lang Netzwerke installiert - bis zum weltweiten VPN-Verbund mit Firmensitzen in über 40 Ländern. Ich war Sicherheitsverantwortlicher und habe Unmengen von Firewalls, VPNs, WLANs, usw. installiert: Ich weiss, was ich sage und frage - und warum :-)

0
gfuser9283 02.02.2011, 07:52
@suessf

Und trotzdem kannst du mir nicht helfen... Wie bereits gesagt, es liegt nur an dem TP-Link TL-WR941 zwischen mir und dem Netzwerk. Ich habe ja den Zugang zum Netz. Weil ich aber WLAN-Zugang brauche, habe ich an den Netzwerkanschluss einen Router angeschlossen. Ich bin also in einem Unternetz und will in das höhere.

0
suessf 02.02.2011, 08:29
@gfuser9283

So, du hast also ein eigenes Subnetz erstellt? (Will ja nicht motzen, weil's nicht mein Netzwerk ist, aber so was darf es natürlich eigentlich nicht geben).

In dem Fall muss der Administrator des Firmennetzwerkes natürlich ein entsprechendes Routing in seine Router-Tabellen eintragen. Sonst findet da keine Datenpaket den Weg zu dir :-)

0
gfuser9283 02.02.2011, 11:39
@suessf

Anscheinend wird es automatisch erledigt. Es hat auf Anhieb funktioniert.

0

Der von Dir gennannte Router kann auch als WLAN bridge arbeiten. Dabei ist der LAN anschluss nicht am wan port sondern an einem der switchports anzuschliessen.

Schalte DHCP auf dem Router ab um Konfusion zu vermeiden.

Dann bist du in gleichen Netz wie deine PCs und siehst sie auch wieder.

DP

Auch wenn Du jetzt schreibst, dass Du das Ganze schon mehrmals erklärt hast....

Bilden Dein PC und Netzwerk A das gleiche Netzwerk?

Oder willst Du über das Internet auf Netzwerk A zugreifen?

Im zweiten Fall müssen auf em Router entsprechende Portfreigaben respektive Weiterleitungen (NAT) eingerichtet werden.

gfuser9283 02.02.2011, 07:55

Genau, ich erkläre es zum x-ten Mal.

Internet - Netzwerk A mit 10 PCs - TP-Link TL-WR941 - Ich.

Ohne den Router dazwischen sehe ich alle PCs im Netzwerk A und kann auf sie zugreifen. Da ich aber WLAN-Anbindung brauche, wurde dazwischen der TL-WR941 angeschlossen.

0
festust 02.02.2011, 10:52
@gfuser9283

Okay - in diesem Fall solltest Du überprüfen, ob die PCs u. Du im gleichen Netzwerk mit der gleichen Subnetzmaske sind. Ist die Arbeitsgruppe bzw. Domäne auch identisch? Beziehen die PCs u. Du die Netzwerkadresse dynamich via DHCP?

Falls das alles Okay ist, kann es sein, dass im Router statische Routen eingestellt sind. Kann man von den PCs auf Dich zugreifen?

0

Kommt drauf an - inwiefern willst du darauf Zugreifen?
Wenn du die IP des Rechners kennst kannst du eventuell über diese auf eine Freigabe zugreifen - ansonsten kannst du das ganze nur Anwendungsbasiert machen.
Setze bspw. einen FTP-Server auf dem zuzugreifenden Rechner auf und setze einen NAT-Eintrag im Router, der bei Anfragen für den FTP-Port (20 und 21 TCP/UDP) an eben jenen Rechner verweist - dann hast du auch von außen Zugriff.
Regards,
Kaoro

gfuser9283 01.02.2011, 10:57

Also die Rechner haben freigegebene Verzeichnisse, auf die ich jetzt hinter dem Router nicht mehr zugreifen kann. Die IPs der Rechner kenne ich nicht.

0
Kaoro 01.02.2011, 10:58
@gfuser9283

Du kennst sie nicht einmal?
Reden wir hier von Rechtlich Sauberen Zugriffen?

0
gfuser9283 01.02.2011, 11:07
@Kaoro

Ja, es ist rechtlich sauber. Wie bereits gesagt, es hat super funktioniert ohne den Router dazwischen. Aber ich brauche ihn für die WLAN-Verbindung, damit ich nicht an der Netzwerkdose gebunden bin.

0
Kaoro 01.02.2011, 11:13
@gfuser9283

Moment - das heißt du hängst am selben Router wie die fest Rechner? Oder sind das 2 vollkommen autarke Netze?
Ansonsten bliebe dir immer noch die Möglichkeit des Servers.
Ist der Router nach außen überhaupt auffindbar?

0
gfuser9283 01.02.2011, 11:56
@Kaoro

Eigentlich habe ich es ja schon zwei mal erklärt... Internet - Netzwerk A mit 10 PCs - Router mit WLAN - Ich

Ich will jetzt auf die PCs im Netzwerk A zugreifen.

0
Kaoro 01.02.2011, 12:00
@gfuser9283

Dann geht es wirklich nur über NAT.
Richte FTP-Server und entsprechend getrennte Port-Einträge im Router ein.

0

Was möchtest Du wissen?