Alle Menschen bekifft?

8 Antworten

Deine Frage ist absurd...!

Denn dein Hasch würde da nur rumliegen und vereisen...

Die gängige Meinung wäre aber verpuffen, was ebenfalls quatsch ist...

Weltfrieden gibt es nur in dem Menschen selbst , wenn sich jeder einzelne dazu bereit erklärt... da jeder einzelne sein Universum ist...,aber wie immer gewinnt die Gier nach Macht über andere...Deswegen gibt es Waffen um den Weltfrieden zu ereiteln...

Liebe Schnuti,

du solltest außer nachzudenken dich zunächst einmal über die Fakten informieren.

Die Erdatmosphäre, über die sich deine in die Sonne geschmissene Tonne Stoff von der. Sonne kommend nur zum kleinen Teil ausbreiten würde

----. - der größte Teil würde wirkungslos ins Weltall verstreut, schließlich ist die Sonne 150 Millionen km entfernt ----

die Atmosphäre hat eine Masse laut Wikipedia von 5* 10hoch 18 kg, das ist eine Zahl mit 18 Nullen also 5000000000000000000 kg.

Dagegen sind deine 1000kg nicht mal ein Tropfen auf den heißen Stein.

34
die Atmosphäre hat eine Masse laut Wikipedia von 5* 10hoch 18 kg, das ist eine Zahl mit 18 Nullen also 5000000000000000000 kg.

Was willst du denn mit deinen Zahlen sagen ?

Nichts ? na das hast du auch erfolgreich gemacht... Fang mal an Klartex zureden ... Zahlen sind Schall und Rauch...

0
37
@AlphaundOmega

Zahlen sind bei dir vielleicht Schall und Rauch. Ich wollte damit klarmachen, wie ungeheuer groß Sonne und Erde sind.

Ein konkretes Beispiel:

Dein Vorschlag eine Tonne eines Stoffes in die Sonne zu werfen, ist ähnlich, als würdest du am Schweizer Ufer des Bodensees ein Liter Gift in den See kippen, und erwartest auf der deutschen Seite z.b. in Meersburg, dass man dort vergiftet würde. Die Zahlen sollen zeigen, dass der Stoff, wenn er über die Atmosphäre verteilt wird, unglaublich verdünnt wird.

Wenn in einem Lokal irgendjemand einen Joint raucht, ist auch nicht das ganze Lokal bekifft.

Ein bisschen Mitdenken erwarte ich schon. Muss man alles breittreten, bevor du einen Gedanken mitverfolgen kannst?

0
34
@weckmannu
die Atmosphäre hat eine Masse laut Wikipedia

Seid wann besteht denn bitte eine Atmosphäre aus Masse? Ist ja ganz was neues... Und die Größe der Sonne kann nicht ermittelt werden , wenn man noch nicht mal weis, wie weit sie wirklich entfernt ist...Das ist genauso eine Spekulation, wie sie früher schon ständig falsch waren...Erst waren ca 50 Mill Km , dann ca. 100Km usw. bis man dann mal auf 149Mllionen kam und so belassen hat ... Einer der Herren behauptete sogar , das es egal wäre, ob es 50 oder 150 Mill. wären... Nun dann frage ich mich , ob das auch egal ist, das sich dann keine Veränderungen ergeben sollten , in Punkto Lichtintensität und Wärme auf unserer Erde?

0
37
@AlphaundOmega

In Chemie oder Physik kann man lernen, dass das Gas eines Kubikmetern Luft etwas mehr als 1kg Masse hat. Mit diesem Wert berechnen die Ballonfahrer den Auftrieb, d.h. die Tragfähigkeit ihres Heißluftballons.

Dein Wissensstand scheint mir noch nicht über das Mittelalter hinausgekommen zu sein. Seit Beginn des 19.Jahrhunderts weiß man, wenn man eine wissenschaftliche Ausbildung hat, wie viel Masse die verschiedenen Gase haben, aus denen die Atmosphäre besteht.

Ich frage mich allmählich, ob ich hier mit einem Troll diskutiere.

Die astronomischen Daten unseres Sonnensystems anzuzweifeln deutet doch auf eine erhebliche Realitätsferne bzw. Bildungsferne hin. Es gibt Sonden, die von Raketen abgeschossen, auf Bahnen den Raum zwischen Erde und Sonne erkunden. Wobei die Flugbahnen ausgehend von den bereits bekannten Entfernungswerten berechnet worden sind.

Ich frage mich, mit was für seltsamen"Herren" du kommunizierst.

0

Die Sonne ist 1 AE (149.600.000 Kilometer) von der Erde weg und hat eine Außentemperatur von ca. 5500° C ... Überleg nochmal

8

verbennt das nicht schon in der atmosphäre der sonne und ist damit nicht viel schneller wieder bei uns?

0
34

Du glaubst genauso wie ein Aber-gläubiger , denn du hast dafür niemals einen eigenen Beleg gefunden ..geschweige denn gesucht...!

0

Welche Gefühle hatte Eckhart Tolle?

Hallo Leute,

ich halte sehr viel von Eckhart Tolle oder Byron Katie zum Thema Glaubenssätze. Herr Tolle sagt im Buch Kraft der Gegenwart das wir uns nicht mit unseren Gedanken identifizieren sollten sondern nur beobachten.

Mein Problem ist das ich jetzt penibelst auf meine Gedanken achte und sie auf ihren Wahrheitsgehalt prüfe. Ich frage mich die ganze Zeit bin ich das oder ist das ein Gedanke der entstanden ist. Irgendwie werd ich wahnsinnig und frage mich "kam der Gedanke jetzt von mir oder ist der einfach nur entstanden?" irgendwie stelle ich jetzt alles in Frage und bin total verwirrt und habe dadurch ein schlechtes bedrückendes Gefühl! Ich frage mich wer bin ich denn wenn ich nicht meine Gedanken bin? Wer steuer mich? War der Gedanke nun gut oder nicht? All so ein Mist geht mir durch den Kopf

kann mir jemand einen Tipp oder Rat geben der ähnliche Erfahrungen gemacht hat? ich danke euch. Bitte spart euch dumme Kommentare

...zur Frage

Würde es ohne Weihnachtsmann/Christkind und Osterhasen mehr gläubige Menschen geben?

Ab einem bestimmten Alter weiß jeder das diese Figuren nicht existieren und einem wird klar das die Eltern das nur gespielt haben usw. Man könnte also salopp sagen diese Figuren sind für Kinder "gleichzusetzen mit Gott". Dadurch das einem die Täuschung bewusst wird könnte sich das auch auf die religiöse Sicht eines Menschen auswirken da die Religion auch nur gespielt sein könnte. Wie ein Spiel was zum Selbstläufer geworden ist weil die Institutionen(Kirche, Synagoge, Moschee o.ä.) selbst daran glauben.

Wenn es aber keinen Weihnachtsmann/Christkind und Osterhasen geben würde bzw. von Anfang an die Kinder wissen das das die Eltern machen, würde es dadurch mehr gläubige Menschen geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?