Alle fragen existieren schön mit der rechtsschutz?

1 Antwort

Kümmer Dich um einen Mahnbescheid, dann wirst Du Dein Geld recht fix haben.

Die Rechtsschutzversicherung hat damit nichts zu tun.

Lohnt sich Rechtsschutz (Wohnen) noch?

kann ich noch ne Rechtsschutzversicherung abschließen? Habe ne Abmahnung wg Streit mit Nachbarn bekommen

...zur Frage

Gute Erfahrung mit Vermieter Rechtsschutz!

Hallo! Hat jemand GUTE Erfahrung mit einer Vermieter Rechtsschutz Versicherung? Oder überhaupt mit einer Rechtschutzversicherung, oder schließt sich das aus? Vielen Dank, Karo

...zur Frage

Sind Schuldner so rechtlos, müssen die sich alles gefallen lassen?

Kurze situationsbeschreibung: Meine Tante hat sich aus der Not, von einem Freund 1200 euro geliehen! Kein Vertrag, er hat es angeboten, sie soll zurückzahlen wenn sie es kann. Jetzt haben die beiden sich verstritten (sie wollte keine beziehung mit ihm) und er fordert sein geld nun zurück. Verständlich! das problem sind die Briefe die er schreibt. Er droht mit Anwalt, gericht, zwangsvollstreckung, er würde zu ihrem arbeitgeber gehen, beleidigt sie als blöd! sie soll 100 euro raten zahlen (was sie bei 800 euro einkommen nur schlecht kann) 50 wären ok, aber nein er will 100. In den briefen macht er sie regelrecht fertig und droht immer mehr. er habe rechtsschutz, würde sie in allen instanzen verklagen, fertig machen, das wäre für ihn kein problem! Meine tante heult jedesmal, wir haben ihr nun das geld für die erste rate gegeben, Und sie will nicht zum anwalt gehen, weil sie meint er habe das Recht, weil sie ihm ja geld schuldet. Aber darf er die Forderungen stellen??? ohne vertrag. Leider habe ich zu spät davon erfahren. in seinem ersten Brief stellt er fristen, die sie einhalten soll. Kann man als Schuldner nicht sagen, 50 euro im Monat mehr geht nicht??? Muss man sich diese schikanen gefallen lassen??? hat man als schuldner so wenig rechte??? Was kann man tun?

...zur Frage

Kontopfändung... rechtswidrig?!

Hallo. Folgende Situation: Konto wurde gepfändet wegen einer nicht bezahlten Forderung von 30 Euro. Mal davon abgesehen, dass das wirklich lächerlich ist, deshalb das Konto zu Pfänden. Aber darum geht es nicht. Bevor eine Kontopfändung seitens eines Gerichts ausgestellt wird, was der Bank des Schuldners ja sofort übermittelt wird, muss ja erst ein Mahnverfahren eingeleitet werden. Nun ist es so, dass der Gläubiger keine Mahnung an uns geschickt hat. Ich habe den "Gläubiger" heute dazu aufgefordert, mir sein erfolgt(en) Mahnung(en) schriftlich nachzuweisen bis spätestens Freitag. Das Gericht, welches die Pfändungsverfügung ausgestellt hat, ist nicht in dem Zuständigen Bezirk meines Wohnsitzes. Zu einer Anhörung für ein gerichtliches Verfahren haben wir ebenfalls niemals eine Benachrichtigung erhalten. Hat jemand Erfahrung in diesem Bereich? Wie sieht die Rechtslage aus? Darf das Gericht eines anderen Bezirkes ein solchen Beschluss für meinem Bezirk ausstellen? Laut §828 ZPO ist das Gericht im Bezirk des Schuldners zuständig. Laut diesem § kann beim angehen eines anders ansässigen Gerichts nur der Gläubiger die Sache per Antrag an das Gericht des Bezirkes des Schuldners übergeben lassen, was in meinen Augen erstmal nicht sinnvoll klingt. Stimmt das soweit? Wir haben durch die Kontopfändung und ein eingeleitetes Mahnverfahren nur durch Zufall erfahren. der Beschluss wurde am 24.01.13 getroffen, also muss es doch ein Verfahren dazu geben, zudem wir zumindest eine Vorladung erhalten hätten müssen. Kann jemand Infos und/oder Tipps geben? Am Freitag erlischt die 14-Tage Frist und dann ist das Geld weg und ich sehe ganz ehrlich nicht ein, noch die Kosten zu Tragen, die über diese 30 Euro hinaus gehen, nicht, wenn wir von diesem Verfahren nichts mitbekommen haben, ich meine das Mahnverfahren und keine faire Chance zur Stellungnahme erhalten haben. Hoffe, es kann mir jemand wertvolle Infos oder Hinweise geben. Noch eine Frage. Wegen der Sache mit dem Gericht außerhalb meines Bezirkes: Bringt da eine Beschwerde beim OLG etwas? Ich meine, dass wir uns in soweit beschweren, dass wir von dem Gesamten Prozess nichts mitbekommen haben, und plötzlich vor einem Gepfändetem Konto stehen? Ich meine nur, weil es ja nicht sehr viel bringt, sich bei Instanz zu beschweren, die das Verfahren bearbeitet, schließlich wollen die ja auch ihre Kohlen(Geld). Da käme bei einer möglichen Beschwerde ja nur die nächst höhere Instanz in Frage, das OLG.

...zur Frage

Rechtsschutz lehnt ab muss ich den Rechtsanwalt bezahlen?

Ich bin mit einem Problem zu einem Rechtsanwalt und habe in meine Rechtsschutzversicherung und den Tatbestand gegeben um zu Prüfen ob diese in meinen Fall bezahlt bevor rechtlich weitergegangen wid. Jetzt kam jedoch leider eine Ablehnung von der Versicherung. Der Anwalt möchte für seine Tätigkeit trotzdem bezahlt werden. Muss ich da jetzt bezahlen, das der Antwalt mit der Rechtsschutz kommuniziert hat

...zur Frage

Freund schuldet Geld?

Seit September 15 schuldet mir ein Freund 50€ , er hat mehrmals gesagt das er vorbei kommt und es bringt. Die immer wieder vereinbarten Termine wurden nicht eingehalten.

Ich habe ihm jetzt mit einem Mahnverfahren gedroht , darauf hin meinte er das er bestreiten würd das ich ihm je Geld geliehen habe. (Habe jedoch mehrere eindeutige Whats App Nachrichten in denen er selber sagt das er sie mir schuldet)

Lohnt es sich in diesem Fall(50€, für mich viel Geld da ich Azubi bin) zu Anwalt zugehen ? Nützt mir meine Rechtsschutzvers. hierbei etwas?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?