Alle Fahrzeugpapiere verloren, was beachten/was wird es mich kosten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das letzte amtliche Kennzeichen (Nummernschild) zu wissen wäre gut. Unter dem sind gewöhnlich in der Zulassungsbehörde die Daten abgespeichert.

Problematisch wird es nun weil Dein Freund nicht schon als Halter eingetragen war, so wie ich das verstehe wurde es ihm vom letzten Halter (wahrscheinlich auch der Besitzer) geschenkt und nie auf sich zugelassen (wozu auch, wenn er es mangels Führerschein nicht fahren durfte).

Die Papiere neu ausstellen lassen kann sich nur der letzte Halter, weil da sehr viel mit gestohlenen Autos gedreht wurde ist es sehr schwer geworden da sonstwie an rechtmässige Papiere zu kommen.

Ich hab letztens einige Kisten Schrott gekauft, das zusammengebaut ein Motorrad wäre. Die Papiere von diesem Motorrad fehlten, ich zog es vor von einer Baugleichen (die geschlachtet wurde) einen Rahmen mit Brief zu kaufen. Das war sicherlich die einfachere und billigere Methode.

Vom TÜV bekommst Du unter Angabe des Kennzeichens problemlos einen Nachdruck des HU-Berichtes. Allerdings nur wenn es auch beim TÜV (und da gibt es noch TÜV-Nord und TÜV-Süd) gemacht wurde, sonst musst Du zu dem Verein der die HU machte. Allerdings ist ohnehin fraglich ob die überhaupt noch gültig wäre.

Was die Neuerstellung der Fahrzeugpapiere kostet weiss ich nicht.

Ich hab mal ein bißchen gegoogelt und zusammengefasst, habe also keine eigene Erfahrung: 

Beim Straßenverkehrsamt gibt es Vordrucke für den Verlust von Brief und  Schein. Am Besten geht man dahin, wo das Auto zuletzt angemeldet war. Der Eigentümer, also der, der zuletzt im Schein  stand, muss den Perso mitnehmen und wahrscheinlich eine eidesstattliche Erklärung abgeben. Die Sache mit dem Brief dauert am längsten, 2-3 Monate muss man rechnen, weil das KFZ-Bundesamt den Brief öffentlich ausschreibt, ob jemand Ansprüche anmeldet. 

Zusammen kosten die Papiere etwa 70€, woanders steht ca. 115€, hängt vom Bundesland ab. Wenn der TÜV Schein fehlt ( HU und AU), kommt möglicherweise  nochmal diese Gebühr dazu, so um die 100€. 

Was möchtest Du wissen?