Alle benötigten Nährstoffe pro Tag aufnehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Den Nährwertbedarf, einschließlich der Vitamine, Mineralstoffe etc. sowie deren Hauptvorkommen in Lebensmitteln findest Du hier in den entsprechenden Tabellen.

https://jumk.de/bmi/vitamintabelle.php

In einem Ei stecken z.B. alle Vitamine, ausser Vitamin C.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du verzichtest auf übermäßig Zuckerhaltiges, trinkst aber Säfte? Das ist nen Wiederspruch in sich. Säfte haben teilweise noch mehr Zucker als Cola&Co oder kommen an den Zuckergehalt locker dran. Von daher würde ich von Säften auch abstand nehmen (oder diese mit viiiel Wasser strecken). 

Ansonsten: Iss einfach ausgewogen. Gemüse, Obst (keine Säfte sondern richtiges frisches Obst), Vollkornprodukte, Milchprodukte, etwas mageres Fleisch, Fisch, Nüsse usw. Wasser trinkst du ja laut eigener Aussage eh schon was auch gut ist. 

Und komplizierte Gerichte (bzw. Gerichte die lange brauchen) muss man nicht kochen wenn man nicht will. Mache ich nur 1x die Woche und das ist Sonntags, da ich nur dann wirklich Zeit dafür habe. Ansonsten gibt es schnelle, einfache aber gesunde Rezepte die nicht länger als 30min brauchen. Fleisch/Fisch gibs dafür dann nur 3x die Woche (insgesamt!) und ansonsten eben viel Vegetarische Küche. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich habe mein leben lang hauptsächlich fleisch gegessen, seit einem Jahr versuch ich mir aber eine gesündere Ernährungsweise anzugwöhnen und ich muss sagen es schmeckt und tut mir echt gut. 

Anfangs hab ich z. B. immer häufiger einen simplen Salat statt nichts am Morgen gegessen. Auch immer ein paar Mandarinen oder Bananen dagehabt, da man die zwischendurch leicht snacken kann. Lieber gesunde Fette wie z. B. Olivenöl als Magarine mit den gehärteten Fetten. Oder mal Nüsse statt Chips. Tiefkühlgemüse ist auch schnell zubereitet und kann schon einfach der Gesundheit halber mit den meisten Gerichten kombiniert werde. Etc.

Es ist gewöhnungssache. Fang lieber jetz langsam an, dir eine Frucht und ein Stück Gemüse am Tag anzugewöhnen und das stetig zu steigern, dann ist es leichter. Ab nem gewissen Alter merkt man die Mangelerscheinungen dann meistens doch oder es kommt halt unbemerkt zu einem körperlichen und geistigem Leistungsabfall etc. Mittlerweile finde ich das Thema Ernährung sehr interessant, bei mir scheitert es eher daran, dass gesunde Ernährung sche**e teuer ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemüse und Obst unbedingt frisch essen oder selbst smoothies machen. Keine Säfte oder gekauften Smoothies als Ersatz verwenden.

Auch mehr Fisch und weniger Fleisch essen. Man sollte nicht mehr als 2-3 mal die Woche Fleisch essen.

Anstatt Brot oder Nudeln auch eher Jasminreis oder Couscoussalat.

Milchprodukte sollte man genausowenig täglich essen, da sie den Cholesterin hochjagen. Da ist ein tägliches Ei tatsächlich gesünder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KimieRaili
21.02.2017, 22:10

Edit* Kochen muss nicht kompliziert sein. Reicht wenn du vom Bofrost das TK-Gemüse ohne Sosse kochst und ein Lachsfilet in der Pfanne machst. Geht max. 30 min. Ausgewogen essen wird ohne einen gewissen Zeitaufwand nicht funktionieren. Wenn man sich die Zeit nicht nehmen will ist man eigentlich selbst schuld, wenn man später krank wird. ^^

0

Ja du isst und trinkst was du willst, aber dann trage auch die Konsequenzen. Mängel, Müdigkeit usw.
Also es muss ja nicht gleich kommen, ist so wie beim rauchen: irgendwann gehts nicht mehr.
Koche doch einfach mal vor! Nennt sich MEAL PREP :) google mal. Alles gute dir.

Ps: Lasagne, Eintopf, pizza kann man selber machen , genauso burger, Auflauf usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Obst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muchachode
21.02.2017, 21:59

saft

0

Was möchtest Du wissen?