Alle Backenzähne tun weh?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es könnte sein dass Deine Zähne auf saure Speisen und Getränke (Orange, Zitrone, einige Obstsorten) empfindlich reagieren.

Du solltest Dir eine Pro Schmelz Zahnpasta kaufen zB Elmex Sensitiv Professional.

Ausserdem solltest Du immer beachten dass Du nach dem Essen immer ca 30 Minuten mit dem Zähne putzen wartest um der Zahnoberfläche genügend Zeit zur Remineralisierung zu geben. Elmex Gelee kann ich Dir auch sehr empfehlen (einmal in der Woche).


  • Wie ist das bei Dir mit den Zahnzwischenräumen ?
  • Könnte sich dort Karies befinden ?

Bei sehr engen Zahnzwischenräumen solltest Du Zahnseide und evtl. auch eine Munddusche benutzen (kein Muss).

Bei nicht so engen Zahnzwischenräumen reinigen kleine Interdentalbürstchen optimal, immer einmal am Tag vor dem Zähne putzen.

Die Zahnzwischenraumreinigung ist sehr wichtig da hier oft Karies und Zahnfleischentzündungen beginnen.

Ein Zungenreiniger sollte 1x am Tag benutzt werden.


  • Benutzt Du die richtige Zahnbürste ?

Die Zahnbürste sollte den persönlichen und gesundheitlichen Bedürfnissen angepasst sein.

Wer gesunde Zähne hat und keine Zahnfleischbeschwerden kann eine Zahnbürste mit dem Borstengrad "normal" nehmen, wer ein empfindliches Zahnfleisch hat sollte auf jeden Fall eine weiche Zahnbürste nehmen um das Zahnfleisch durch zu starke Massage nicht zu reizen.

Übrigens gehört empfindliches Zahnfleisch und Zahnfleischbluten immer zahnärztlich abgeklärt, dahinter kann eine Erkrankung stecken.

Ob Handzahnbürste, E-Zahnbürste oder eine Ultraschallzahnbürste ist für die meisten Menschen eine Frage der Preises, die Ultraschallzahnbürste ist der Rolls Royce unter den Zahnbürsten und sehr schonend zum Zahnfleisch und reinigt die Zähne optimal.

Die E-Zahnbürste reinigt dadurch dass der Zahnbürstenkopf klein und rund ist die Zähne optimal weil durch den kleinen Zahnbürstenkopf die Zahnflächen gut erreicht werden, die Testsieger E-Zahnbürste 2013 kostet 15€ und ist sehr empfehlenswert.

Wer auf die Handzahnbürste schwört und mit der am besten klar kommt sollte darauf achten dass der Bürstenkopf klein und rund ist und den persönlichen und gesundheitlichen Bedürfnissen angepasst ist, entweder hart, normal oder weich.

Wird die Handzahnbürste richtig angewendet und nicht zu stark aufgedrückt erfüllt sie ihren Zweck voll und ganz.


  • Zahnpflegeprodukte

Zungenreiniger wie auf dem Bild ( Drogerie )

Interdentalbürstchen zB von tepe ( pink ist die kleinste Größe )

Eine Zahnpasta mit einem Absasionswert von unter 100 ist empfehlenswert und schadet dem Zahnschmelz nicht.

Zahnsteinentfernung ist einmal im Jahr kostenfrei, bei der Gelegenheit kannst Du Deine Beläge gegen einen kleinen Aufpreis mit Air Flow (Salz-Pulverstrahlgerät) entfernen lassen.

Falls Du noch unter 18 Jahre alt bist kannst Du bei Deinem Zahnarzt 1-2 mal im Jahr eine Individualprophylaxe ( Zähne anfärben, polieren und fluoridieren ) machen lassen, diese wird von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt.


  • Tipps zur Zahnpflege

Mindestens 2x am Tag 2-3 Minuten die Zähne putzen.

Vor dem Zähneputzen ist es wichtig die Zahnzwischenräume 1x am Tag zu reinigen, Zahnseide ist nur bei Kindern oder bei engen Zwischenräumen sinnvoll, am besten sind kleine Inderdentalbürstchen, sie reinigen die Zwischenräume optimal. Die Zahnzwischenraumreinigung ist sehr wichtig da hier oft Karies und Zahnfleischentzündungen beginnen. Ein Zungenreiniger sollte 1x am Tag benutzt werden. Elmex Gelee sollte einmal in der Woche benutzt werden.

Der Zahnbürstenkopf sollte klein und rund sein so wie bei elektrischen Zahnbürsten. Die Borsten sollten etwas weicher sein ( besserer Reinigungseffekt ). Immer von rot nach weiß putzen, für Erwachsene ist die modifizierte Bass-Technik optimal, dabei wird die Zahnbürste schräg an den Zahn angelegt, die Borsten zeigen in Richtung Zahnfleisch, danach kreisende Bewegungen ausführen.

Nach dem Essen ca. 30 Minuten mit dem Zähneputzen warten um der Schmelzoberfläche genügend Zeit zur Remineralisierung zu geben. ZB Äpfel, Möhren, Nüsse eignen sich gut als Zwischenmahlzeit, sie regen den Speichelfluss an, Speichel spült und härtet die Zähne.

Zuckerfreie, xylithaltige Kaugummis sind für Zwischendurch gut geeignet wenn man keine Möglichkeit hat sich die Zähne zu putzen, sie regen den Speichelfluss an, dies hat eine reinigende Wirkung.

Je weniger Süßes desto besser, dies bedeutet weniger angriffslustige Plaquebakterien. Eine bewusste Ernährung sowie sparsamer Genuss zuckerhaltiger Speisen und Getränke ist zur Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch wichtig.

Regelmässige Zahnsteinentfernung sollte vorgenommen werden sowie Zahnarztbesuche ( 2x im Jahr ).

Ein Bonusheft sollte geführt werden ( hilft Geld sparen beim Zahnersatz ).

Bild 1 - (Gesundheit, Körper, Ernährung)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenpraline
01.12.2013, 15:46

da wird man ja zum Experten :D

1

Putze deine Zähne mit Sensodyne-Zahncreme. Als Spülung solltest du 2 Mal täglich mit Lysterine spülen. Alles weitere sagt Dir der Zahnarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab mal meine Schwester gefragt ( Zahnarzt und so ),eventuell kommen die Weißheitszähne durch und drücken im Kiefer oder du hast eine Gingivitis ( Zahnfleischentzündung ) oder... falls du eine harte Zahnbürste hast ( und aggressives Mundwasser ) benutzt kann es sein das du dir den Zahnschmelz abgeputzt hast,benutz Zahnpasta gegen Schmerzempfindliche Zähne und kauf eine weiche Zahnbürste.

Ansonsten,Termin abwarten.

PS : Nicht zu kräftig aufdrücken und wie verrückt schrubben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?