Alle "alten" Mollymännchen von heute auf morgen tot?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

wenn ein AQ ordnungsgemäß eingefahren wird, dann besitzt es erst sehr sehr wenige nützliche Bakterien. Mehr sind ja auch nicht notwendig, denn die Wasserbelastung durch Schadstoffe ist ja sehr gering.

Wenn man dann natürlich hingeht, die ganzen alten Fische und noch etliche neue direkt gemeinsam aufeinmal in das frische AQ zu setzen, dann begeht man einen schlimmen Fehler.

Durch das Futter und die Fischausscheidungen steigt die Wasserbelastung auf einen Schlag hoch an - damit können die Bakterien gar nicht fertig werden. Und die Bildung von weiteren Bakterien dauert eine ganze Zeit.

Dann kommt noch hinzu, dass neue Fische immer auch völlig neue Bakterienstämme ins AQ bringen, gegen die die alten Fische noch keine Abwehrstoffe haben.

So wird ihr Immunsystem geschwächt und bei einer hohen Belastung mit Ammoniak und/oder Nitrit, sterben diese Fische zuerst.

Schade, dass du die Wasserwerte nicht gepostet hast, denn da das Wasser nun mal das Lebensumfeld der Fische ist, sind diese Werte extrem wichtig. Wobei die Daten, die die "Ratestäbchen" ausweisen, ohnehin kaum eine Aussagekraft haben.

Auf jeden Fall sterben Fische nicht gleichzeitig an Altersschwäche - wobei 3 Jahre für Mollys nicht alt ist.

In solchen Fällen - also bei plötzlichem Fischtot - hilft immer eine überaus großzügiger Teilwasserwechsel von mind. 70 %. Gleichzeitig aufhören zu füttern - keine Sorge, die Fische verhungern nicht.

Diese TWW sollten auch in den nächsten Tagen stattfinden - in der Größe von ca. 50 %.

Und in den nächsten Wochen bitte KEINE neuen Fische einsetzen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vreni1986
25.02.2016, 17:04

Hallo bedanke mich für die schnelle Antwort. Leider habe ich nur die "Ratestäbchen". Darum kann ich die genauen Werte nicht benennen. Werde morgen gleich mal zum AQ Händler mit einer Wasserprobe fahren. Habe heute schon einenTWW von 50% gemacht. Hätte noch Bakterien, soll ich die einfüllen? 

0
Kommentar von Vreni1986
26.02.2016, 10:48

Ich war heute bei meinem Händler. Haben einen Test mit den Mittelchen gemacht, wo sich das Wasser dann dem entsprechend farbig färbt. Wasserqualität super! 

Er vermutet irgendeine Krankheit, die ein "Laie" wie ich, evtl mit bloßem Auge nicht sieht. Künstliche Deko/Kies etc. ist auch keiner drin. Leider kann ich ihm keine Alttiere ( Lebendgebährend) mehr bringen, da diese nun alle verstorben sind. 

Soll ihm nun sobald sich wieder einer der Fische komisch verhält diesen vorbei bringen. 

Also nicht immer handelt es sich um eine Nitritvergiftung. Haben meine "Ratestäbchen" doch richtig angezeigt. ;-)

Trotzdem Danke, evtl fällt jmd noch etwas ein. 

Viele Grüße Verena

0
Kommentar von Vreni1986
26.02.2016, 19:50

Ich pack morgen mal ein paar Fische ein. Jetzt sind auch noch zwei Kaisersalmer eingegangen. Die werden erst blass und dann treiben sie plötzlich an der Oberfläche. Ich frage morgen nochmal nach ob er auch auf Ammoniak testen kann. 

0
Kommentar von Vreni1986
26.02.2016, 20:12

Mir fällt noch ein, dass ich düngertableten die letzten Tage eingesetzte habe Tetra crypto. Könne diese die Ursache sein? Habe da zwei Tabletten Zuviel rein. Steht aber keine Wasserbelastung drauf. 

0
Kommentar von Vreni1986
27.02.2016, 16:07

Auch kein Ammoniak festgestellt... Vermutlich ein Bakterienstamm. Händler ist auch ratlos. Behandeln jetzt mal mit 2000. viele Grüße, drück mir die Daumen. 

0

Was möchtest Du wissen?