Kann mir jemand helfen, die Geschichte "Allarme nel presepe" von Gianni Rodari zu verstehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da musst Du auf einen Italienisch-Experten hier in GF warten.

Ich verstehe nur, dass es sich um eine WEIHNACHTSgeschichte mit offenem Ende handelt.

Der Text ist vor allem deshalb nicht leicht zu verstehen, weil der Autor sehr häufig dfie Zeitform passato remoto verwendet,  die Ihr höchstwahrscheinlich noch gar nicht gelernt habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß ja nicht, was du nicht verstanden hast...

Ein Kind baut nach und nach seine Krippe auf und stellt am Ende fest, dass einige Figuren anscheinend fehlen, da es so viele Freiräume gibt. Aber es hat keine Zeit und auch zu wenig Geld, um neue kaufen zu können.

Er schaut sich also um und entdeckt einen "pensionierten" Karton mit alten Spielsachen, u.a. auch eine Puppe, mit der er, als Junge, natürlich nie gespielt hat, die aber nett aussieht.
Er baut mehrere dieser Spielsachen in die Krippe ein und legt sich schlafen.

In der Nacht erwachen alle Figuren zum Leben und beginnen sich zu unterhalten. 
Na ja, unterhalten weniger...

Zum Schluss gibt es drei verschiedene "Enden", die unterschiedliche Verhaltensweisen aufzeigen.

Ich hab die Geschichte hier gelesen:
http://www.ilpaesedeibambinichesorridono.it/allarme\_presepio.htm
Ein Gedicht ist das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaXX37
13.04.2016, 18:55

Soweit habe ich es auch verstanden... Der Grund warum ich es nicht 100%tig verstehe ist natürlich, dass ich nicht gut genug italienisch kann. Ich denke, dass die Geschichte relativ tiefgründiger ist und vor allem auch auf das Thema Fremdenfeindlichkeit eingeht.

1

Was möchtest Du wissen?