Allah oder Jesus?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich würde es besser finden, wenn Anhänger beider Religionen - anstatt einander zu bekämpfen - sich auf den gemeinsamen Kern besinnen und re-ligio (lat. "Rückbindung") als ein Mittel erkennen, um sich mit der Essenz aller Wesen und alles Seienden zu verbinden: Frieden, Liebe, gemEINsame Evolution...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allah/Gott

"Allah" ist die arabische Bezeichnung für "Gott" und bezeichnet damit nicht etwa einen rein muslimischen Gottesbegriff, sondern wird beispielsweise auch von arabischen Christen genutzt.

Im Deutschen sagt man "Gott" im Englischen "god", im französischen "dieu" und im Arabischen eben "Allah". Damit sind nicht unterschiedliche Gottheiten gemeint, sondern es ist lediglich eine Frage der Sprache.

Jesus/Isa

"Jesus" heißt auf Arabisch "Isa" und in beiden Religionen macht ein "oder" keinen Sinn, weil er nicht das Gegenteil für Gott ist.

Für einen Großteil der Christen ist Jesus als Teil der Trinität - "Vater, Sohn, Heiliger Geist", der menschgewordene Erlöser, also eine Verkörperung Gottes

Für die Muslime ist Isa der letzte Prophet vor Mohammed, denn der Islam erkennt die Propheten von Judentum und Christentum an.

Fragestellung

Christlich gesehen lautet deine Frage somit:

"Wen findet ihr besser: Gott in Gestalt des Vaters oder Gott in Gestalt des Sohnes?"

Muslimisch gesehen lautet deine Frage somit:

"Wen findet ihr besser: Gott oder seinen Propheten?"

Daher ist die Fragestellung offenbar wenig durchdacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elibasin
07.02.2017, 14:13

Allah ist eben nicht die arabische Bezeichnung. Die arabische Bezeichnung für Gott ist Rabb. Allah ist sein Name, genau wie alle anderen Namen Allahs z. B. er-Rahman. Allah bedeutet unerschaffener Erschaffer.

0

was für eine seltsame Frage. Um mich für was entscheiden zu können, müßten doch zwei Vor-Bedinungen gegeben sein: 1. ich müßte beide Objekte, zwischen denen ich wählen soll, kennen, zumindest müßte ich doch ihre Eigenschaften kennen, oder?  2. ich müßte mir über mein eigenes, inneres Werte-System klarsein; heißt: was ist mir wichtig, was für Eigenschaften finde ich gut, was schlecht, was hilfreich und was hinderlich.

Ich persönlich, nur so als Beispiel, finde die Koranlektüre nahezu unerträglich, sie ist für mich eine intellektuelle und ethische Zumutung und eine der unappettlichsten Lektüren überhaupt, die ich mir bisher angetan habe.

Die Unterwerfung unter einen altorientalischen unberechenbaren obersten Sklavenhalter aller Welten, so wie Allah ja von dem Analphabeten Mohamed präsentiert wird, ist für mich völlig inakzaptabel. Ich hab nicht mal die geringste Veranlassung, mich mit solchen Gedanken zu befassen.

Was das Jesusbild angeht, vorab: ich bin kein Christ. Der lebendige torahkundige Jesus mit hoher Lehrautorität beeindruckt mich zutiefst.

Aber die spätere Kirchenlehre, Jesus, der Messias und Sohn Gottes, hätte sich kreuzigen lassen, um Gott den Vater mit der erbsündigen Menschheit zu versöhnen, so ein Gedanke, so ein Gottesbild, ist für mich ebenso völlig inakzeptabel. Niemand muß sich für mich und mein Seelenheil und meine Erlösung von römischen und auch sonstigen Sklavenhaltern kreuzigen lassen.

Mein Seelenheil, meine Erleuchtung, meine Loslösung von allen leidvollen Geistenshaltungen muß ich, ich allein, zuwegebringen. "Ich selber bin besudelt oder rein, kein anderer kann mir Wäscher sein"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Jesus ist der Sohn Gottes, er heilte, predigte, wirkte durch Wunder und starb für die Sünden der Menschen. Sein Werk war Gnade und Nächstenliebe.

  • Allah behauptet im Koran er wäre der beste undlistigste Ränkeschmied. Dazu noch etliche andere Unerfreulichkeiten. Nach biblische Darstellung erhöhte Gott Luzifer zum Herrn über die Morgenröte. Im Koran beschreibt sich Allah als Herr der Morgenröte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxim361
07.02.2017, 23:53

Wenn Jesus der Sohn gottes ist und somit selber ein Gott.
Wie kann man denn Gott umbringen oder kreuzigen? Ein Gott ist allmächtig und Jesus wurde gekreuzt geschlagen etc. Wenn er ein Gott wäre würde ihm so etwas nicjz geschehen !
Also ihr Heuchler er war ein Prophet

0

In Jesus Christus ist Gott selbst Mensch geworden, um am Kreuz stellvertretend zur Vergebung unserer Sünden zu sterben, damit wir die Vergebung unserer Schuld und das ewige Leben haben dürfen.

Der Grund dafür war Liebe: "Größere Liebe hat niemand als die, dass einer sein Leben lässt für seine Freunde" (Johannes 15,13).

"Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat" (Johannes 3,16).

Die Bibel lehrt, dass Jesus Christus Gott ist. Einige Belege dazu:

Titus 2,13: "Indem wir die glückselige Hoffnung erwarten und die Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unseres Retters Jesus Christus."

2. Petrus 1,1: "Simon Petrus, Knecht und Apostel Jesu Christi, an die, welche den gleichen kostbaren Glauben wie wir empfangen haben an die Gerechtigkeit unseres Gottes und Retters Jesus Christus."

1. Johannes 5,20: "Wir wissen aber, daß der Sohn Gottes gekommen ist und uns Verständnis gegeben hat, damit wir den Wahrhaftigen erkennen. Und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben."

Das Johannes-Evangelium beginnt z.B. damit, dass Jesus von Anfang an bei Gott war und dass alles durch ihn entstanden ist!

Johannes 1,1-3: "Im Anfang war das Wort*, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist."

*"Das Wort" (gr. logos) ist ein Name des Herrn Jesus Christus (vgl. 1Joh 1,1; Offenbarung 19,13).

Wenn man die Bibel aufmerksam liest, wird man in vielen Versen feststellen, dass Jesus Gott ist. Drei Beispiele dafür:

- Im Buch Jesaja wird Gott mit Alpha und Omega bezeichnet. Diese Bezeichnung verwendet auch Jesus für sich.

- Der Jünger Thomas sagt zu Jesus: "Mein Herr und mein Gott!" Und Jesus widerspricht ihm nicht.

- In der Bibel darf nur Gott selbst angebetet werden. In mehreren Stellen verweigern die Engel und Apostel, dass sie Menschen sie anbeten und verweisen darauf, dass nur Gott allein angebetet werden darf. In der Apostelgeschichte, der Offenbarung und anderen biblischen Büchern empfängt Jesus an vielen Stellen Anbetung. 

An diesen und vielen anderen Beispielen sieht man, dass die Bibel lehrt, dass Jesus Christus Gott ist. Das ist auch der Kern der christlichen Botschaft, dass Gott selbst Mensch wurde, ein völlig sündloses Leben führte und deshalb als ein reines makelloses Opferlamm (wie Paulus formulierte) stellvertretend für unsere Sünden sterben konnte. Wir brauchen nur daran glauben und Jesu Opfer am Kreuz für uns in Anspruch nehmen, indem wir um Vergebung unserer Sünden bitten. Da Jesus Gott ist, ist der Weg zu ihm (und damit zum ewigen Leben bei Gott) so einfach und offen geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jesu starb für unsere Schuld (Röm.3,23) und gab uns somit die Chance auf ewiges Leben im Reich Gottes (Röm.6,23).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du vergleichst hier falsch..

Allah = Gott.. der gleiche blutrünstige Demiurg (böser Gott, welcher alles mordet was ihn nicht verehrt und zwar immer mit Kind und Kegel)..

Wenn schon müsstest Du fragen wessen Botschaft die von Jesus oder die von Mohammed findet ihr besser.

Als Agnostiker vergleiche ich beide Religionen neutral. 

Jesus Botschaft, Leben und Taten stehen moralisch eindeutig besser da, wie Mohammeds.

Recht hatte Mohammed aber in vielen Dingen. Jesus ist nicht Gott z.b.

Ich halte alle abrahamitischen Religionen für naiv und gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danhof
07.02.2017, 14:32

Als Agnostiker vergleiche ich beide Religionen neutral ... Jesus ist nicht Gott

Aaaah ja. Ich hab zwar überhaupt keine Ahnung von Fußball, aber der Trainer von Bremen ist ja echt grottenschlecht...

0

Kann ich dir jetzt nicht sagen. Welchen Jesus meinst du? Jesus Navas oder Gabriel Jesus (beide afaik Manchester City)?
Einen Spieler namens Allah kenne ich nicht. Wo spielt der? Oder meinst du Sami Allagui von Hertha BSC?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wen findet ihr besser Allah odet Jesus?

Als Götter?

Beide existieren nicht als solche! Deswegen ist diese Frage absolut sinnlos! 

Sinnreicher wäre die Frage, welchen von deren Nachläufern man sympathischer findet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rapunzel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nur an das fliegende Spagettimonster und an Haile Selassie den einzigen Gottkaiser

Ich denke also so tolerant sollte man sein das auch die beiden Typen nach denen du fragst gleichberechtigt existieren dürfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides fiktive Figuren die schlecht von anderen Kulturen kopiert wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Violetta1
07.02.2017, 13:20

So schlecht kann die Story wohl nicht sein,w enn sie sich schon so lange hält. Da kommen Holly- oder Bollywood nicht mit.

1

Ersteres ist mein Schöpfer und letzterer mein Prophet: Ich respektiere und ehre beide. 

Im Übrigen ist "Allah" das arabische Wort für Gott, das von Christen ebenfalls verwendet wird: Deshalb ist diese Frage merkwürdig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntwortMarkus
07.02.2017, 13:13

Geht mir ähnlich. Nur das für mich Allah das andere Wort für  Gott ist. 

Und ich glaube an den dreifaltigen Gott. Den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist 😉

Reiche Dir die Hand, mein Bruder.

1

Nix xD Bin Atheistin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Jesus für mich als Christin der Gesalbte Gottes (also Allahs) ist, erübrigt sich die Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?