Alkoholmissbrauch,schwere Folgen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das ist nicht nur möglich, sondern bei dir höchstwahrscheinlich der Fall. Eine Generation wird nicht vor 1 Jahr Abstinenz eintreten. Wenn überhaupt. Du solltest dich, wie hier schon erwähnt, möglichst schnell an eine Drogenberatung wenden. Den ersten Schritt hast du ja schon gemacht, indem du hier gepostet hast..

http://www.forum-alkoholiker.de/ftopic4449.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als du angefangen hast zu Trinken war dein Körper noch im Wachstum oder allgemein in der Entwicklung. Der Alkoholmissbrauch schränkt diese Entwicklungen stark ein. Es werden viele Organe geschädigt ( Leber, auch das gehirn ). Die gehirnzellen werden abgetötet. Da es sich auch noch um hochprozentigen Alkohol handelte, ist die Sache besonders schlimm. Lasse dich mal untersuchen. Denn hier im Internet kann man dir das nicht genau sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gokufaust
28.02.2011, 21:04

Ich würde mich gerne untersuchen lassen,kostet mich das was und wie soll ich das beim Arzt formulieren?

0

ich würde Dir empfehlen eine sofortige Therapie zu machen.Du hast schon ganz schöne Probleme in jungen Jahren.Aus den Zeilen entnehme ich,dass Du weiter trinkst.Das schädigt Dein Gehirn um so mehr.Aber nicht nur das,sondern auch alle anderen Organe.Denke über Dein Leben nach und mache schnellstens diese Therapie.Und dann nie wieder Alkohol.Auch ohne Alkohol ist das Leben sehr interessant und auch reizvoll.LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Das Gehirn regeneriert sich NICHT! Gehirnzellen gehören zu den wenigen Zellen, die sich leider nicht mehr Teilen ;)
  2. Es liegt wohl nicht am Alkohol. Ich trinke erst seit kurzem und auch nicht viel und habe nahezu die gleichen Probleme.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist allseits bekannt, daß Alkohol Gehirnzellen tötet und diese sich nicht regenerieren können. Deswegen ist Alkohol eben sehr gefährlich und dennoch nimmt der Alkoholmißbrauch ständig zu. Leider verstärkt unter den Jugendlichen. Und Alkohol ist niemals eine Lösung, daß sollte man immer berücksichtigen. Aber ich wünsche Dir, daß Du soviel Willensstärke aufbringst, daß Du es schaffst. Das Zeug dazu hast Du und denken kannst Du. Ich drücke Dir die Daumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

würde mich in eine Entzugsklinik begeben, wir Pseudopsychologen und -ärzte können hier nicht helfen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt eindeutig am Alkohol, gerade wenn du so früh damit anfängst...

Aufhören - sofort

Mach einen Entzug, geht auch ambulant, aber hör auf mit dem Gift!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Vielleicht reduziert nicht jeder Rausch die Anzahl der Gehirnzellen“, berichtet Thorsten Kienast. Doch Alkohol ist ein Nervengift, und oft sterben Nervenzellen in einem Rausch ab. Zusätzlich kann Alkohol dazu führen, dass sich viele wichtige Verbindungen zwischen den Nervenzellen lösen und sich die Zellen zurückbilden. Langjährige Alkoholkonsumenten können deshalb eine Gehirnschrumpfung aufweisen. Der Suchtexperte erklärt: „Erst nach einer langjährigen Abstinenzzeit erholt sich das Gehirn und kann seine alte Größe fast wieder erreichen.“

Quelle

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/krankheitenstoerungen/tid-9117/genussmittelaid263802.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke, du bist schwerer Alkoholiker und abhängig, mach einen Entzug,..so wird das nix mit dem Abi...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Troll? Wieso lässt du dich nicht vom Arzt beraten oder machst keine Therapie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?