Alkoholkranke Mutter - was tun?

3 Antworten

Geh zu einem wirklich guten Psychater, der dir nicht nur Psychokram vorredet etc. Ich glaube deine Mutter kann sich nur noch selber helfen, ich meine ihr habt es ja schon über 10 Jahre versucht und sie lässt sich ja wirklich nicht sonderlich helfen. Für dich ist es natürlich schrecklich in diesen Verhältnissen aufzuwachsen, aber die Vergangenheit ändern kannst du auch nicht mehr. Versuch so viel Hilfe von Außen zu bekommen; von Freunden, Bekannten, Familie (...) Damit es DIR erstmal besser geht. Das Schlimmste ist, wenn es sich bei der Tochter nur noch um das Leben der Mutter dreht. Wie du siehst, geht es dir dadurch so schlecht. Lass das erstmal hinter dir!

Ich hoffe sehr, dass ich dir helfen konnte :)

27

Deiner Mutter wirst Du nicht helfen können.

Aber DU musst dir Hilfe holen, z. B. kannst Du in Selbsthilfegruppen, in denen auch Angehörige willkommen sind, über Deine Probleme reden und etwas über die Erfahrungen Anderer hören. Das wird tut Dir gut tun und erleichtert.

Vielleicht hilft Dir das weiter:

www.a-connect.de

Ich wünsche Dir die nötige Kraft.

0

Hallo!

Eine "normale" Entgiftung geht über mindestens 10 Tage! Eine Woche bedeutet, deine Mutter hat abgebrochen. Eine Einsicht ist also nicht da.

Als Kind bist Du zu nahe am geschehen um nicht persönlich involviert zu sein. Wenn Du mit leidest, nimm Abstand!

Viele Selbsthilfegruppen und Behandlungszentren bieten Hilfe für Angehörige an.

Auch wenn es sehr böse klingt, deine erste Sorge sollte deiner Gesundheit gelten! Du kannst deiner Mutter nur helfen, wenn sie zu dir kommt und um Hilfe bittet. Alles andere ist vergebliche Mühe.

Die Beratungsstellen können dir den Weg erklären den deine Mutter gehen muss. Entweder sie geht diesen Weg oder eben nicht. Ambulant kann ihr nicht mehr geholfen werden! Dazu ist sie schon zu tief in der Sucht! Und Du kannst ihr nicht helfen weil du kein Suchttherapeut bist. Du leidest ohne ihr zu helfen und gehst selbst daran zu Grunde! Also beginne Abstand zu nehmen.

Ich bin seit 22 Jahren "dabei". Meine Familie und Freunde können mir nicht helfen. Sie lassen mich nicht fallen und wenn ich Hilfe brauche bekomme ich diese. Aber nüchtern sein, wollen und bleiben, dass muss ich selbst für mich tun.

Nochmal: Lass dich beraten. Und ziehe dich zurück. Es bringt niemanden etwas, wenn ihr beide in den Abgrund stürzt!

Ich drück dir beide Daumen!

21

Vielen Dank für deine Antwort. Du hast natürlich recht. Deine Antwort bedeutet mir so viel, da du selber betroffen bist/warst. Danke für deine Worte.

0

Wie kann ich meiner Schwester (starke Alkoholikerin) helfen?

Hallo liebe comunity,

wie es ja bereits oben, in meiner Frage, steht geht es um meine Schwester und ihre Alkoholsucht.

Zur Vorgeschichte. Meine Schwester (31) und ich (34) haben seit frühster Kindheit eine sehr enge Bindung. Sie hat schon immer sehr gerne Alkohol getrunken. Es ist aber leider, mit den Jahren, immer mehr geworden sodass sie heute eine starke Alkoholikerin ist. Ihr normales Tagespensum liegt mittlerweile bei einer Flasche Wodka am Tag, machmal sogar noch mehr. Sie ist jeden Tag sehr stark betrunken und das bricht mir das herz.

Sie ist eigentlich ein sehr liebevoller Mensch aber leider hat sie außer mir niemanden mehr. Ihr Freund hat sie wegen ihrer ständigen Trinkerei verlassen und unsere Eltern haben ebenfalls mehr oder weniger den kontakt abgebrochen weil sie mit der Situation nicht umgehen können.

gestern hat sie mich um 14:30uhr angerufen und wie soll es sein, sie war wieder so betrunken das sie kaum noch sprechen konnte.

ich bitte um Rat (bitte nur ernst gemeinten)

...zur Frage

Betrunkenheitsgefühl ohne Alkohol?

Ich fühle mich seit 2 Stunden als wäre ich betrunken. Es hat nur mit einem Leichten Schwindel und Schlaflosigkeit angefangen und mittlerweile ist es schon so als hätte ich einen Vollrausch. Ich habe seit Wochen keinen Alkohol angerührt und keine Medikamente genommen.

Was könnte das sein?

...zur Frage

Alkohol bei minderjährigen, was kann man tun?

was macht man wenn man alleine als minderjähriger zu Hause ist und die große schwester von 13 jahren betrunken ist

...zur Frage

Tablette nach Alkohol

Wir waren gestern Abend auf einer Feier

Heute hab ich MIGRÄNE - es kann nicht vom Alkohol kommen da ich nicht betrunken war - darf man da eine Schmerztablette nehmen?

Meine Mutter meint das ich auf gar keinen fall eine Tablette nehmen soll

Wir haben Thomapyrin, Aspro und Parkemed

...zur Frage

ich hab mein Führerschein vor 10 Jahren verloren .was tun?

Noch in der Probezeit ,habe ich meinen Führerschein wegen Alkohol verloren. Promillewert weiß ich nicht mehr . das ganze war vor 10 Jahren . Was muss ich tun um ihn wieder zu bekommen?

...zur Frage

Alkohol + Mücke = Betrunkene Mücke?

Also zunächst fand ich's auch schwachsinnig über sowas nachzudenken, aber ich mache mir ständig Gedanken über komische Dinge, dazu gehört auch diese Frage.

Wenn ich zB ein bisschen viel zu weit ins Glas geschaut habe (ich trinke kein Alkohol, aber was wäre wenn) und mittlerweile 1,5 Promille habe, was passiert wenn mich eine Mücke sticht? Sie vergreift sich an meinem Blut, welches vom Alkohol beeinflusst ist. Ist sie dann betrunken? Können Mücken betrunken werden?

Bitte keine blöden Antworten, auch wenn es heißt "Blöde Frage, blöde Antwort!"

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?