Alkoholiker/Alkoholsucht bei jungen Menschen anders?

6 Antworten

Hey :)

Die Alkoholabhängikeit wird anhand folgender Kriterien definiert

  • Starker Wunsch oder Zwang Alkohol zu trinken
  • Toleranzentwicklung (nicht im Sinne dass du 1 Glas mehr trinken kannst, sondern in dem Sinne, dass du nach 1/2 Flasche Vodka noch nüchtern erscheinst)
  • Kontrollverlust über Beginn oder Beenden des Konsums
  • Entzugserscheinungen wenn kein Alkohol getrunken wird
  • Unfähigkeit Abstinent (nüchtern) zu bleiben
  • Trinken obwohl es schädliche Folgen hat (Verlust von Sozialkontakten, Beruf u.ä.)

Davon müssen 3 oder mehr Kriterien erfüllt sein für eine Alkoholsucht.

Nur weil du gerne am Wochenende mal etwas trinken gehst ist das noch keine Alkoholabhängkeit. Es ist allerdings gut dass du dir über deinen Konsum Gedanken machst und versuchst verantwortlich damit umzugehen.

Twitchy*

Solche Selbsttests sind eher nutzlos. Psychologisch lässt sich eine Sucht so gar nicht feststellen.

0
@DreiGegengifts

Entschuldige, aber das ist kein Selbsttest, das sind die Kriterien des ICD-10, dem derzeit gängigen Klassifikationssystem zur Diagnostik psychischer Störungen.

0

Dann sehe ich hier keine Gefahr. Wenn das wöchentliche Trinken aber zur Gewohnheit wird, besteht die Gefahr, dass Du bereits gefährdet bist. Weißt Du, die Dosis macht`s! Was zu viel ist, ist zu viel. Wenn ich hier, auf dieser Seite, Fragen beantworte, bin ich stocknüchtern, weil ich einen klaren Kopf brauche. Bei meiner Arbeit ist es nicht anders. Erst DANN trinken mein Freundin und ich ein Glas guten Rotwein. EIN GLAS! Ich war mal völlig anders, als ich ganz unten war. Aber heute? Alles habe ich geändert und in Ordnung gebracht. Ich sag`s Dir ganz ehrlich, hier, in aller Öffentlichkeit!: Es ist sehr hart, wieder nach ganz oben zu kommen. Sehr viele Menschen scheitern. MEIN Vorteil war, dass ich schon immer sehr ehrgeizig war. Ich habe es GESCHAFFT!!!

AB

das ist nich das problem.. das eigentliche problem der alkoholerkrankungen liegt darin, dass man seine probleme so ausblenden kann.. d.h. es kann sein, dass es junge menschen gibt, die alkoholprobleme haben, i.d.r. geht es dabei aber nur um erfahrungen und spaß mit freunden. wenn man alkoholkrank ist trinkt man dagegen, um probleme, mit denen man anders nicht zurechtkommt zu verdrängen

Sehe ich ähnlich. Sucht ist für mich eine Ersatzhandlung für einen Mangel z.B. an Entspannung, sozialer Interaktion, Liebe/Partnerschaft, Anerkennung.

0

Ich verstehe den Konsum von Alkohol nicht wirklich?

Hallo,

also ich verstehe den Konsum Alkohol nicht wirklich... Denn es ist so: Die Leute, die ich kenne trinken Alkohol nicht wirklich, weil sie den Geschmack mögen. Sie sagen zwar es schmeckt ok oder gut, aber dann gibt es Dinge die ihnen sicherlich leckerer schmecken, wie z.B. Cola, die sie statt Alkohol trinken könnten. Also, was ist wohl der Grund des Konsums von Alkohol? Die Wirkung. Aber das verstehe ich nicht. Denn was bei den meisten Menschen passiert, wenn sie Alkohol trinken ist, dass sie verallgemeinert ausgedrückt mehr Spaß haben. Sie werden glücklicher, lustiger, mutiger und all das andere Zeug. Es gibt zwar auch Menschen, die bei Alkohol aggresiv werden, jedoch kann ich nach meiner Erfahrung sagen, dass die meisten Menschen mit Freude reagieren. Aber nun komme ich zu dem Problem: Man flüchtet sich in eine Scheinwelt oder Scheinpersönlichkeit, wenn man Alkohol zu sich nimmt. Ich möchte nicht Alkohol trinken, um wirklich froh beim feiern zu sein, ich will auch nicht Alkohol trinken, um dieses eine Mädchen anzusprechen. Ich will auch nicht Alkohol trinken, damit Probleme aus meinem Leben temporär verschwinden. Denn, wenn ich Alkohol für all diese Dinge brauche, zeigt es nicht wirkliche Schwäche? All diese Charaktereigenschaften sollte man ohne die Schädigung des eigenen Körpers erreichen. Völlig bewusst und selber. Also, dass man mit seinen Problemen klarkommt, selbstbewusster wird und all das andere Zeug... All das sollte man doch ohne Alkohol erreichen. Denn sonst sind die Folgen selbsterklärender Weise schlecht.

Also, liege ich richtig und warum trinkt man/ihr Alkohol?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?