Alkoholiker benötigen einen bestimmten Alkoholpegel. Kann ein Alkoholiker seinen Pegel so niedrig halten, dass er bzgl. des Blutalkoholwerts legal Auto fährt?

8 Antworten

Es gibt alkoholiker, die nur phasenweise trinken. Die brauchen überhaupt keinen Spiegel. Sie sind zwischenzeitlich nüchtern und können fahren.

Sucht ist fortschreitend. Selbst wenn ein spiegeltrinker es schaffen sollte, seinen Spiegel niedrig genug zum Autofahren zu halten, das klappt niemals auf Dauer.

Da die promillegrenze aber relativ gering ist, bezweifle ich, dass das einem spiegeltrinker reicht.

Zweifel sind hier berechtigt!
Daher lieber ein klares NEIN: Der Pegel soll immer bei NULL liegen!

0

Naja man kann etwas schlafen oder frische Luft schnappen , so geht der Pegel runter. Aber das ist auch bei nicht-Alkoholkern so

Das ist unmöglich richtige Alkoholiker trinken von morgens bis Abends und im Extremfall sterben sie daran, hatte selber zwei Onkel die an Alkohol gestorben sind.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du scheinst keine Ahnung von Alkoholismus und medizinischen Ausprägungen dieser Suchterkrankung nebst ihrer individuellen und klassifizierten Ausübung und Folgeschäden zu haben.

Bei langjährig praktiziertem Alkoholismus ( Alkoholmissbrauch, regelmässig im Hochpromillebereich oder bei Spiegeltrinkern ) kann es mit den Jahren fortlaufend praktizierten Suchtverhaltens durchaus so weit kommen, dass betroffene Personen selbst messanalytisch nüchtern nicht mehr die nötigen Basisbefähigungen körperanalytisch besitzen .

Wenn er denn die Grenzwerte einhält die vom Staat gefordert werden.

Was möchtest Du wissen?