Alkoholiker akzeptiert die Trennung nicht und dreht durch - was kann man tun?

12 Antworten

Dein Vater ist nicht in der Situation, daß er Forderungen stellen kann. Ein sofortiger Entzug wäre das Beste, was er machen kann. Und ganz offenbar wäre es nicht das erste Mal für ihn.

Deine Mutter kann ein Kontaktverbot erwirken, damit darf er auch die Wohnung nicht mehr betreten. Wenn er randaliert, konsequent die Polizei rufen.

Wie lange kennt Deine Mutter ihren Freund aus dem Internet schon? Könnte sie im Notfall für ein paar Tage bei ihm unterkommen?

Ansonsten bietet sich ein Frauenhaus an. Die Mitarbeiterinnen dort kennen die Möglichkeiten die sie hat und vermitteln ihr auch rechtlichen Beistand, wenn sie das will.

Ist der Alkoholiker Dein Vater? So distanziert wie Du schreibst, vermute ich eher Dein Stiefvater. Wenn Du glaubst, Erfolg zu haben, kannst auch Du versuchen, mit ihm zu reden. Aber wenn Du selbst das willst. Deine Mutter ist für sich selbst verantwortlich und bisher hat sie das gut hinbekommen.

Giwalato

2

Ich würde ihn nicht als mein Stiefvater bezeichnen. Er ist eben der Mann meiner Mutter. Er ist nicht mein Vater. Wir hatten bis vor ganz kurzem auch ein gutes Verhältnis, aber in einem schweren Suff hat er sich jetzt eingeredet, dass ich ja schon seit jahren versuchen würde, die beiden auseinanderzubringen und meine Mutter würde es nicht merken. Ich kann deshalb leider auch nicht mit ihm reden. Es ist eben jeder außer ihm an der Situation schuld. Den Freund kennt sie erst seit kurzem, aber sie mögen sich beide sehr. Er ist Amerikaner und hat noch keine Wohnung hier, kommt aber Anfang Februar her und dann würde es gehen. Die Polizei erscheint mir dann wohl als eine gute Lösung, danke dir. :)

0

Ausziehen. Optimalerweise gestern. Nach einer Trennung zusammen wohnen ist schon unter normalen Umständen schwierig bis unmöglich, mit nem Süchtigen klappt das gar nicht.

Er wird nicht ausziehen und da er Mieter ist, bekommt ihr den nur schwer raus. Sie muss raus. Wenn es sein muss erstmal zeitweise zu Freunden oder Bekannten. Hauptsache weg.

Und das Gerede von wegen "wenn du bleibst, werde ich trocken" ignorieren.

Die Drohungen anzeigen. Vermutlich wird nicht viel dabei herauskommen, aber er wird mit zwei netten Menschen in blau reden dürfen, die unangenehme fragen stellen. Darum geht es. Wenn es für sie zu schlimm wird, Frauenhaus. Da ist sie geschützt.

Falls er handgreiflich gegen sie wird, die Polizei holen und ihn (mit Frist) der Wohnung verweisen lassen.

Oder einfach ausziehen und für eine Zeit zu dem neuen Freund oder zu dir, bis sie eine Bleibe hat.

Ich würde ihr auch empfehlen, zu Al-Anon zu gehen, das ist die Selbsthilfegruppe für Angehörige von Alkoholikern. Da sind nur Angehörige und die haben Erfahrung.

Außerdem sind Angehörige von Alkoholikern genauso krank in der Birne wie Alkoholiker, nur dass sie eben nicht trinken.

Also sollte sie erst mal was für sich selbst tun.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Wie schaffe ich es. die Lust auf Alkohol zu verlieren, habt ihr Tipps?

Ich trinke keinen Alkohol mehr wegen dem Führerschein. Der war mal weg wegen Alkohol, aber jetzt hab ich den wieder. 

Ich hab damals gerne viel und oft getrunken aber nicht jeden Tag. Meistens nur Freitag und Samstag manchmal auch in der Woche. 

Meistens Krombacher Pils und manchmal auch Whiskey, Wodka, Korn und Jägermeister. 

Ich hab immer gerne getrunken, der grund warum ich nicht trinke, sind die negativen Folgen. 

Wenn ich zu viel trinke, fahre ich Auto und bau einen Unfall, deshalb trinke ich gar nichts mehr. 

Mein Problem ist aber, dass ich manchmal Lust darauf habe nichts zu trinken und das ist manchmal echt ein Kampf mich zusammenzureißen und dann in diesen Momenten doch nicht zu trinken. 

Wie werde ich das los? 

Ich will es schaffen, dass ich gar keine Lust mehr habe zu trinken. Dann wäre es so schön einfach abstinent zu sein. 

Ich habe viele Alkoholiker gesprochen  und die meisten sagen, sie haben gar keine Lust mehr zu trinken. 

Das will ich auch haben. Manche sagen sogar, es schmeckt ihnen gar nicht mehr. 

Das es mir nicht mehr schmeckt ist, bei mir nicht der Fall. 

Ich habe 3 Jahre nichts getrunken. Dann habe ich ein Bier 0,3 Liter getrunken, weil ich wissen wollte, ob es mir noch schmeckt. 

Und ja, es schmeckt mir immer noch. 

Also, dass es mir nicht mehr schmeckt, dass geht bei mir nicht. 

Aber ich kann mir schon vorstellen es zu schaffen, dass ich keine Lust mehr habe was zu trinken, ich weiß nur nicht wie.

...zur Frage

Ex-Alkoholiker isst etwas mit Alkohol!?

Meine Mutter war Alkoholsüchtig jetzt ist sie trocken. In der Schule haben wir etwas gebacken, sie hat es probiert und mich gefragt ob da Rum drin ist... Ich habs total vergessen 😞
Was soll ich tun ich will nicht dass sie Rückfällig wird :(

...zur Frage

Zusammenziehen mit dem Altersunterschied?

Hallo meine Frage lautet ob ich zusammenziehen kann mit meinem Freund » er 35 » ich 16

Ich möchte in keine Art Jugendheim kommen aber auch nicht in betreutes Wohnen ich würde gerne zu ihm ziehen..

Zu Hause klappt es nicht mehr, weil mein Vater nur im Krankenhaus ist. Denn er ist immer nur am Alkohol saufen...er ist ein Alkoholiker seit meiner Geburt und mit meiner Mutter habe ich keinen Kontakt mehr...weil sie mit ihrem neuen Freund 4 Stunden von mir mit dem Auto entfernt weggezogen ist... und mit mir nicht klar kommt..

...zur Frage

Was soll ich tun, mein Freund hat mich wegen dem Zocken verlassen?

Hey Leute, mein Freund hat mich verlassen weil ihm das Zocken wichtiger war. Er ist ein exzessiver Zocker und ich hab ihn vor die Wahl gestellt, aber er hat sich nicht für mich entschieden. Es geht mir aber total schlecht und ich komm nicht über die Trennung hinweg. Was könnte ich tun um mich abzulenken?

...zur Frage

Mit 17 Volljährig?

Ich schildere zunächst meine Lage.

Mein Vater ist tot und meine Mutter hat das alleinige sorge recht für mich.

Jedoch ist sie Alkoholiker und zerstört damit systematisch mein Leben. Ich hab ihr die Wahl gelassen zwischen dem Alkohol und mir und sie hat sich für den Alkohol entschieden also bitte keine Verbesserungsvorschläge.

Meine Frage ist nun wie ich es erreichen kann das ich mein Leben zu 100% von dem meiner "Mutter" abtrennen kann. Sozusagen will ich mich mit 17 für volljährig erklären lassen.

...zur Frage

Person der Wohnung verweisen nach Trennung, gemeinsame Wohnung, geht das?

Hallo, es geht um folgendes. Mein Ehemann hat sich von mir getrennt vor 3 Wochen. Nach langem Kampf hab ich jetzt auch aufgegeben und lasse ihn ziehen. Doch fast alle seine Sachen sind noch hier, diese will er abholen. Anfürsich ist mir das sogar recht, endlich Platz und Ruhe.

Aber er will seine Mutter mitnehmen, ich halte aber davon gar nichts. Wir haben einen gemeinsamen Sohn (wird 2) dieser ist, wie ich krank. Er hat schon viel zu viel mitbekommen und ist auch durch Weihnachten usw durcheinander. Daher finde ich es nicht förderlich wenn seine Mutter auch noch hier aufkreuzt. Kann ich sie also aus der Wohnung "verweisen"? Leider ist mein Mann wohl immer noch hier gemeldet, auch noch im Mietvertrag drin. Konnte daher selbst noch nichts regeln das es meine Wohnung wird bzw nicht zum Jobcenter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?