Alkoholfreies Bier und dann opipramol 😅?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein bisschen Alkohol in Kombination mit Opipramol ist kein Problem, du hast keine schwerwiegenden oder gefÀhrlichen Nebenwirkungen zu erwarten. Auch ein Glas oder eine Flasche 0,5 L Bier sind noch in Ordnung. Sedierung, Rausch und Schwindel werden ggf. etwas verstÀrkt, aber solange es nicht viel Alkohol ist, ist es unproblematisch.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung

Solang du das in Maßen trinkst und keine 10 davon ist das so oder so idr kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung

Opipramol ist ein beruhigend, stimmungshebend sowie angst- und spannungslösend wirkender Arzneistoff. Gehört zu den trizyklischen Antidepressiva. Alkohol verstärkt die Wirkung.
Besser du verzichtest auf das alkoholfreie Bier, obwohl in geringem Maße du wahrscheinlich nichts merkst.

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung

Ich bin's nochmal... Du musst natĂŒrlich auf die Etiketten schauen.

Bitburger alkoholfrei beispielsweise hat 0,00%. Bei anderen weiss ich nix genaues.

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung

auch wenig Alkohol ist Alkohol! Daher, entweder Alkohol oder Medikamente.

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung
Kommentar von Furzer
06.05.2016, 19:32

Falsch, die modernen alkoholfreien Biere sind heutzutage wirklich ohne Alkohol 0,00%. Aber so schmecken die dann auch.

0

Wenn bei den neuesten alkoholfreien Bieren 0,00% drauf steht, ist es auch wirklich ganz ohne Alkohol. Bei früheren Bieren ohne Alkohol, war da drin noch ca. 0,3-,0,5 % enthalten

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?