Alkoholfreier Ersaqtz für Reiswein?

7 Antworten

Als Ersatz kann ein verdünnter Reisessig genommen werden. Reisessig ist ein milder Essig mit weniger Säure, als die bei uns üblicherweise verwendeten Essigsorten. Vermutlich wirst Du noch ein wenig Zucker beigeben müssen, um den Geschmack abzurunden.

Reisessig schmeckt nicht im Entferntesten nach Reiswein.

0
@ImmoFrage

Deswegen mein Hinweis, man solle noch ein wenig Zucker zufügen. Ich kenne sowohl Reiswein als auch -essig, verwende auch beides in der Küche. Vollwertiger Ersatz ist es nicht, da gebe ich Dir Recht. Es gibt auch keinen vollwertigen Ersatz für echte Vanille oder schwarzen Pfeffer. Erstere läßt sich nicht durch Vanillin ersetzen, letzteres nicht durch weißen Pfeffer. Es sind geschmackliche Unterschiede und die kann man nicht wegdiskutieren. Aber man kann die "Grundstimmung" eines Gerichtes nachempfinden - ein wenig Säure, ein wenig Süße, etwas Schärfe... Wenn es nicht um die Vermeidung von Alkohol gegangen wäre, hätte ich ein wenig nicht zu trockenen Sherry, beispielsweise einen Amontillado empfohlen, denn es gilt vermutlich einen Mirin zu ersetzen.

1

Ich hätte auch einen Schluck Reisessig, sehr verdünnt, vorgeschlagen. Oft geht es ja bloß noch um einen gewissen 'Pfiff' dabei. Die Gewürze machen dann den Rest des Geschmacks aus.

0

Ohne das Rezept zu kennen ist das schwer, aber verdünnter Reisessig + Zucker oder Zitronen/Limettensaft + Zucker sollte hinhauen (je nachdem, wie fruchtig du es magst).

Wein nimmt man in erster Linie wegen der enthaltenen Säure. Je nachdem, welcher Reiswein genau gemeint ist, musst du die vorhandene Süße ersetzen. Mirin zb ist ein gezuckerter Wein, da brauchst du sogar relativ viel Zucker zum Ersetzen, bei Shaoxing nicht.

Hallo Winfried,

ich muss Dich enttäuschen. Es gibt keinen wirklichen Ersatz für Reiswein, wenn die Aromen eines Reisweines für ein Gericht relevant sind. Du wirst entweder ersatzlos auf den Reiswein und dessen Aromen verzichten müssen oder das Rezept umbauen...

Ein Essig hilft Dir nicht weiter.

Was den Alkohol generell und beim Kochen betrifft, eine kurze Stellungnahme, da ich die anderen Antworten, vielmehr aber die Kommentare gelesen habe. Ein Großteil des Alkohols verkocht beim Kochen. Natürlich bleibt ein gewisser Restalkohol. Wenn selbst der nicht gewünscht ist (die Gründe spielen dabei keine Rolle), muss auf Alkohol verzichtet werden. Dabei möchte ich allerdings zu bedenken geben, dass jeder herkömmliche Saft immer auch eine gewisse Menge an Alkohol enthält.

Alles Gute Dir...

Gruß, RayAnderson  😏

Alkohol verdampft beim Kochen. Ich koch auch wenn die Kinder mitessen mit Wein. Ist in Gasthäusern nicht anders - es schmeckt nicht mal im allerentferntesten nach Alkohol.

Falsch. Als Azeotrop lässt sich Alkohol aus Wasser nur durch das vollständige Verkochen des gesamten Gemisches entfernen. Also nein, der verkocht nicht.

0

Der Alkohol verkocht und ist im Endprodukt wenn überhaupt noch nur sehr gering enthalten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein tut er nicht, um Himmels Willen. Woher ich das weiß? Von meiner Ausbildung (Chemie)

0

Was möchtest Du wissen?