Alkoholentzugserfahrung: Ich suche dringend Hilfe in der Beurteilung Klinischer/Alternativer Behandlung (Langzeit) bei Alkoholsucht, Empfehlungen, Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Jürgen!

Aber deine Frau ist schon volljährig, oder? Dann überlass ihr alle Entscheidungen, denn für die dauerhafte Abstinenz ist der Wunsch des Alkoholkranken die beste Voraussetzung!

Was du tun kannst? Du kannst zu einer Selbsthilfegemeinschaft für Menschen, die Probleme durch die Folgen der Alkoholabhängigkeit bei einem nahestehenden Menschen haben, gehen.

Ich bin damals zu Al-Anon gegangen und daraufhin ging mein Mann zu den Anonymen Alkoholiker, wurde dauerhaft trocken.

A.A. und Al-Anon haben ein Genesungsprogramm, was - wenn ich bereit bin - es zu leben, hilfreicher als jede professinelle Therapie ist. Informier dich einfach mal im blog.al-anon.de oder besorg dir in einer Gruppe Literatur von Al-Anon und/oder A.A.

Wenn etwas 'interessant klingt', dann muss es nicht besonders gut sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über die Gesundheitsakademie Schmidtbauer kann ich nichts sagen, kenne ich nicht.

Aber ich habe große Bedenken, wenn ich von einer dreiwöchigen Therapie lese.

Eines ist sicher: Entgiftungen alleine helfen nie dauerhaft, wenn nicht eine Therapie anschließt. Und da ich mich mit dem Thema sehr auseinandergesetzt habe, halte ich als einzige sinnvolle Therapie eine stationäre Langzeittherapie für sinnvoll und am meisten erfolgversprechend.

Eine Garantie auf dauerhaften Erfolg gibt es nirgends, immer wieder gibt es Rückfälle - aber die Chancen sind bei einer Langzeittherapie größer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?