Alkohol Verkauf an Jugendliche?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast den Alkohol verkauft und muß die Strafe dafür tragen/übernehmen. Der Versuch den Alkohol wieder zu bekommen kann dir maximal Strafmildernd angerechnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtlich gesehen hast du ihr den Alkohol verkauft,ob beabsichtigt oder nicht ist dabei erst einmal egal. Also wäre eine Strafe dafür auch möglich. Wäre nur noch die Möglichkeit auf Kulanz zu hoffen da sie gesehen haben das du den Fehler beheben wolltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, Du bist noch hinterher gelaufen. Das zeigt schon mal das Du was unternommen hättest.
Aber genau genommen darf auch im Stress nicht so ein Fehler passieren.

Das ist jetzt 50/50.

Ich hoffe es geht für Dich gut aus.

Und wenn alle nerven, einfach drum bitten das nur einer zur Zeit redet. Natürlich in einem ernstzunehmenden Tonfall. Das ist weder unhöflich noch verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von truthermann
20.01.2016, 20:17

Ja, unternommen hätte ich auf jedenfall etwas. Eventuell auch die Polizei hinzugezogen. Es ärgert mich nur, ich habe ja den Alkohol nicht einfach so verkauft. Sondern noch nach ihrem Ausweis verlangt :-( Bin nun auch erst die 2. Woche in diesem Beruf und wollte eben keinen Fehler machen oder mir eine andere Tonart gegenüber den Kunden wagen. Blöd nur, dass es nun so eine Testkäuferin war....

0

Wirst nicht so hart bestraft aber könnte mir gute 500€ strafgeld vorstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihnen die Wahrheit erzählen und hoffen, dass das Bußgeld gering ausfällt. Es war ja kein Vorsatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?