Alkohol Urin EtG-Test und alkoholhaltige Zahnpasta

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Konzentration von alkoholhaltigen Substanzen ist nach dem Lebensmittelrecht so gering gehalten, dass die Aussage wohl nur Werbezwecken dient.

EtG im Körper bildet sich ausschliesslich bei Verarbeitung von Ethanol; also Alkohol.

Hier sehe ich keine Gefährdung des EtG-Screenings.

Wie hoch war den der Promillewert und ist denn Abstinenz angesagt?

Gruss aus dem regnerischen HH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach den Berurteilungskriterien der Fahreignungsdiagnostik 2009 muss eine Konzentration unter 7pg/mg als Beleg für eine Abstinenz annerkannt werden,weil bei darunterliegenden Werten ein geringer Konsum nicht mit der erforderlichen Sicherheit von der Aufnahme so genannter alkoholfreier Lebensmittel,die dennoch kleine mengen Alkohl enthalten, zu unterscheiden ist. Es gibt bei Urin -Haartest auf Alkohol 3 Stufen über das Trinkverhalten. Bei Abztinenz trifft das geschriebene zu. Werte bis 0,0025 pg/mg gelten für normale Trinker. Deutlich höhere sind dann ein Zeichen von Abhängigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du glaubst doch nicht in echt, dass du Alkohol im Blut hast, wegen einer Zahnpasta die du seite zwei Tagen nicht mehr benutzt hast?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ekincman09
01.04.2010, 10:06

Wurde mir beim TÜV so gesagt ... hab auch schon dran gedacht, ob das vielleicht Panikmache sein könnte. Trockene Alkoholiker dürfen doch aber trotzdem keine Lebensmittel essen; nicht einmal wenn die Konzentration sehr sehr gering ist ...

Trotzdem danke ;)

0

Was möchtest Du wissen?