Alkohol unter 18 - verkäuferin macht sich strafbar?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sie macht sich strafbar, wenn sie Alkohol, Zigaretten, oder Computerspiele/Filme ohne Beachtung der Altersfreigabe verkauft. Daß es trotzdem passiert, siehst Du an den 100en von Komasäufern, denen jede Woche in der Klinik der Magen ausgepumpt wird. Andererseits wollen sich viele das Geschäft mit Jugendlichen nicht entgehen lassen und hoffen, daß sie dabei nicht erwischt werden (die Geschäfte/Verkäufer). Das Ganze ist schon ein wenig verrückt, widersprüchlich, schizophren. Normalerweise müßte jeder Streifenpolizist einem(r) 14-jährigen die Zigis oder Alkohol abnehmen, wenn er in der Fußgängerzone draufstößt. Hast Du das schon mal beobachtet ? Ich noch nicht. Die Bemerkung der Verkäuferin würde ich so interpretieren: Sie kann es gerade noch für sich rechtfertigen einen Käufer älter als 18 einzuschätzen und nicht nach dem Ausweis zu fragen. Manche Verkäuferinnen sind dann richtig froh darum. ...

Du siehst dass falsch. dass ist keine Gesetzliche Vorschrift, sondern ein Franchising Unternehmen was auf besonders rheine weste mache will. Aber strafbar kann man sich nur gegenüber dem Staat machen, keiner Werbe oder Supermarktkette. Deine Region verbietet auch nicht den Alkohol unter 18 sondern nur dieses EINE Unternehmen.

Von der Verkäuferin? Ganz sicher nicht.

Ich mach mich so ja nicht strafbar wenn ich ablehne ^^

0
@mystischo

stimmt... eig. sollte die verkäuferin es nicht ohne ausweis hergeben, aber wenn du fast 18 bist ist es eig. egal wenn man bedenkt dass es gewöhnlich ab 16 ist, vor allem bei leichtem alkohol...

und wenn man sagt "nach dem ausweis muss man ja nicht fragen, oder?" dann vertraut man halt drauf nicht belogen zu werden wie schon gesagt ^-^

1

Das war nicht klug von der Verkäuferin.

Es werden Testkäufe gemacht: Eine Behörde schickt Jugendliche (unter 18) los und lässt sie Alkohol oder Zigaretten kaufen.

hoffen wir dass unser mystischo nicht ein solcher tester war sonst stehts schlecht um die verkäuferin :PP

0

Theoretisch schon, allerdings vertraut man darauf, wenn jemand schon älter aussieht und es kauft... schließlich ist es ja für den der nicht 18 ist auch verboten es zu kaufen ^^

wo isn das ab 18? bei ist das ab 16 ^^

Kommt auf den Alk an. Schnaps ist erst ab 18.

0
@Stellwerk

Hmm wusst ich gar nicht, ich bin 16 und ich habs nicht nötig irgendwas stärkeres als Bier zu kaufen/trinken XD

0
@mystischo

Nix "je nach Laden", das ist gesetzlich geregelt. Womit auch die Frage nach der Strafbarkeit erledigt sein dürfte.

0
@mystischo

Du siehst dass falsch. dass ist keine Gesetzliche Vorschrift, sondern ein Franchising Unternehmen was auf besonders rheine weste mache will. Aber strafbar kann man sich nur gegenüber dem Staat machen, keiner Werbe oder Supermarktkette

0

Was möchtest Du wissen?