Alkohol und Zigaretten, Texas Midland Strafe Übertrieben, Erfahrung, Infos?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Seid 2000 sind die Strafen nicht milder geworden. Gerade nicht in Texas. Du solltest deinem Schwager alles glauben. Damit gar nichts übertrieben.

Sei dir bewusst, dass man in den USA beim Thema Rauchen und Alkohol nicht lange fackelt. Egal, ob du erst 15 bist und Deutscher.

Zusätzlich zum Gefängnis das dir droht, wirst du danach ausgewiesen und mit einer Einreisesperre belegt für mindestens 10 Jahre.

Ehrlich gesagt frage ich mich, ob sie dich mit deiner Haltung überhaupt einreisen lassen und ob man dir empfehlen sollte, die Reise anzutreten.

Es ist nicht lustig, mit den US Behörden in Konflikt zu geraten.

Ich würde mich lieber vorher genauestens informieren und exakt an die Vorgaben halten! Und wenn die Gesetze dort so sind, kannst Du Dir sicher sein, dass sie auch überwacht werden und die Strafen durchaus drakonisch sein können. Der größte Fehler, den man machen kann, ist die Justiz in fremden Ländern für ähnlich "weichgespült" zu halten wie die unsrige hierzulande.

Rechne mit dem schlimmsten.

In Ohio durfte ein Kassierer der nachts zwar im Supermarkt arbeiten, durfte meinem Kollegen aber kein Bier verkaufen.

Er hat eine Kollegin gerufen, die bestand aber darauf das meine Deutscher Kollege ihr einen Ausweis aus Illinois vorzeigt, er war 25 und sie unsicher was das Alter betrifft.

Mein Kollge hat getobt, sie hat sofort mit dem Sheriff gedroht, schießlich konnte ich sie beruhigen und wir(ich) konnte das Bier kaufen, weil ich deutlich über 21 war.

Gehst du in eine Bar und dir wird Alkohl verkauft, wandert die Bedienung garantiert in den Knast.

Bruder mach weiter so :) solange du dich im Knast dann bückst ist alles safe. Definitv gutes Deutsch was du da hast mein Jung. Ich würd auch empfehlen in fen USA auf Totalabsturz zu machen und nachts so n Ghetto besuchen

Was möchtest Du wissen?