Alkohol trinken um Panikattacken zu vermeiden?

8 Antworten

Bitte lass dir für weitere Referate bis zum Therapiebeginn ein Attest/Krankschreibung von deinem Hausarzt geben. Therapiebedürftige Panik in Kauf nehmen ohne Begleitung schadet dir und dem Therapieerfolg. Bitte keinen Alkohol, dass sind so Fälle, wo man gaaanz schnell süchtig werden kann, eben WEIL es einem schlecht geht und man darin Trost sucht oder Halt.

Ja, ich weiß wie peinlich das ist, weil ich das Problem in der Schule selber hatte! Trotzdem ist Alkohol definitiv nicht die Lösung! Du könntest dir in der Apotheke Rescue-Tropfen (Notfalltropfen) besorgen, das sind Bachblüten, die beruhigen dich! Alles Gute!

.. wenn ich nicht wüsste das das Placebos sind, könnten sie auch helfen ;D

was hast du in solchen situationen gemacht?

0
@Kiggsda

Bachblüten sind keine Placebos! Ich nehme die Notfalltropfen heute noch privat, wenn es mir wirklich schlecht geht und ich mich nicht beruhigt kriege! Einige meiner Freundinnen nehmen sie auch in der Uni vor Referaten und sagen, dass sie ihnen ebenfalls wirklich gut helfen! Bei dir wird es jetzt natürlich ganz schön knapp bis zu dem Referat, aber probier die Tropfen vorher mal aus und schau wie sie wirken! Du bist noch ziemlich am "Anfang" deiner Angst, da wird dein Therapeut wahrscheinlich ziemlich gut mit dir arbeiten können! Ich hab mit dem Gang zum Therapeuten so lange gewartet, dass ich letztendlich "härtere" Medikamente bekommen hab, weil es ohne bei mir einfach nicht mehr ging.. Ich will dir dazu allerdings nicht raten, weil die ganzen Psychopharmaka echt heftige Nebenwirkungen haben und man es erstmal wirklich ohne versuchen sollte! Wenn du wirklich das Gefühl hast, dass es gar nicht geht, sprich mit deinem Lehrer! Vielleicht weiß der ne Lösung - meine Lehrer waren da allerdings leider immer komplett verständnislos!

0

Alkohol ist keine Lösung und Du solltest erst gar nicht damit anfangen. Denn Du scheinst in dieser Richtung ja ein bisschen labil zu sein und Alkohol ist dann immer einfacher, das Problem (kurzfristig) zu lösen als mehrmals zum Psychologen zu gehen. Aber genau das solltest Du tun. Nur er kann Dir diese Angst nehmen und mit Dir gemeinsam darauf hinarbeiten, dass Du selbstbewusster wirst.

Ich kann Dich gut verstehen, ich hatte das Problem in der Realschule auch. Ich habe dann allerdings mit meinen Lehrern darüber gesprochen und wurde vom Referat befreit. Ich konnte es schriftlich abgeben. Dafür hatte ich zwar keine Chance mehr auf eine 1, aber dafür im besten Falle auf eine 2. Und das war es mir wert, wenn ich dafür nicht vor die Klasse treten musste.

Panikattacken,was kann ich tun?

Ich habe in den letzten Monaten mehrere Panikattacken gehabt, ich habe das Gefühl, dass ich sie immer häufiger bekomme. Ich habe welche, wenn ich vor meiner Klasse Vorträge halten muss, vorlesen muss oder etwas päsentiren muss. Außerdem bekomme ich sie auch, wenn ich unter vielen Menschen bin. Ich werde nicht immer panisch, wenn ich in solchen Situationen bin, aber ich bin immer sehr angespannt da ich befürchte eine Panikattacke zu bekommen, da ich häufig Anzeichen für diese habe.

Habt ihr vielleicht eine Idee, was ich gegen die Panikattacken tun kann?

Wenn ihr selbst auch Panikattacken habt, könnt ihr mir vielleicht sagen, wie ihr damit umgeht? Wie habt ihr sie überwunden? Nehmt ihr Medikamente deswegen?

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich habe schon eine Verhaltenstherapie gemacht, allerdings habe ich diese vor ca. Einem Monat beendet, da sie mir nicht geholfen hat und alles eher schlimmer geworden ist, außerdem sagte meine Therapeutin sogar, dass es keinen Sinn gemacht hätte, die Therapie fortzusetzen.

Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt. Wenn ihr noch irgendwas wissen möchtet, fragt bitte.

...zur Frage

Welches sind schmerzlose Selbstmordmethoden?

Welche schmerzlose Selbstmordmethoden gibt es? Vor den Zug springen tut doch weh, oder? Oder mit Schlaftabletten? Da wacht man doch wieder auf, oder? Die, die meine anderen Fragen gelesen haben, könnten vielleicht wissen, wieso ich Selbstmord begehen will. Danke im Voraus.

Der Grund, wieso ich Selbstmord begehen will, sind Probleme in der Familie, kein Sinn mehr zum Leben, traumatisiert sein und und und :-)

...zur Frage

Panikattacken auf Acherbahnen.

Ja ich weiss, es hört sich dumm an, aber wenn ich in einer Achterbahn sitze kriege ich heftigste Panikattacken, ich krieg garkeine Luft mehr, und mit wird schwindelig, ich hyperventiliere, wenn ich daran allein schon denke, heul ich fast...

Nur das Problem ist, wir fahren morgen in den MoviePark mit der Klasse, und ich weiß nicht was ich gegen diese Panik machen kann.. Hättet ihr nen Tipp? ( Jetzt kommt bitte nicht wie : Achterbahn macht Spaß und so , ich möchte ernsthafte Tipps haben!)

...zur Frage

Angst vor dem laut vorlesen (Klasse)?

Was kann ich tun? Die Panik verfolgt mich.

...zur Frage

Klassenfahrt und psychische Krankheiten?

Hallo, ich habe da ein kleines Problem. Im März fahre ich mit meiner Klasse auf Klassenfahrt. Das ist ja toll und so, aber ich leide an Sozialphobie, Panikattacken, SVV und Depressionen. Ganz besonders wenn es dunkel wird bekomme ich schnell panik und ich kann keine 3 Tage ohne mir selbst etwas anzutun. Das mag zwar krank klingen, aber ich habe ein bisschen Angst. Meine Klasse weiß absolut gar nichts von mir. Außerdem haben wir noch Sammelduschen und ich möchte nicht, dass die anderen meine Arme sehen.

Ich muss da hin, aber ich weiß nicht wie ich peinliche/unangenehme Situationen umgehen kann. Kann mir jemand ein paar Tipps geben?

...zur Frage

Große Angst beim Vorlesen . Lösung!?!?

ich habe Angst vorm Vorlesen und bekomme, wenn ich laut vorlese immer Panikattacken und Angstzustände .. Soll ich mich vor die Klasse stellen und ihnen mein Problem darstellen ?.. mit den Lehrern habe ich schon geredet aber die Angst vor einer solchen Situation bleibt bis jetzt .. soll ich es sagen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?