Alkohol, Rauchen, Drogen und Selbstverletzung- Worin besteht der Unterschied?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst einmal möchte ich dir für diese Frage der etwas anderen Art danken, denn ich finde dieses Thema sehr interessant. Allerdings fürchte ich keine eindeutige Antwort geben zu können, da es hierbei schwierig ist zwisch richtig und falsch zu unterscheiden. Nichtsdesto trotz, hier meine Meinung: ich denke, dass es bei der Akzeptanz des Ritzens weniger um die äußerliche Aspekte geht, als viel mehr darum, was dies über deinen seelischen zustand aussagt.(denn ritzen tut man sich in der Regel ja nur wegen psychischen problemen) Viele leute können warscheinlich einfach nicht nachvollziehen, in was für einer gefühlslage die betroffenen sich befinden und verstehen nicht, warum diese nicht einfach zum psychologen gehen. richtig ist dieses abwertende verhalten natürlich nicht! Es sollte viel mehr darum die Ursachen nachzuvollziehen und dann gemeinsam nach einer Hilfeoption zu suchen. Oftmals wird hilfe nämlich gewollt, es fehlt nur der mut danach zu fragen. Was den gebrauch von Alkohol angeht stimme ich dir durchaus zu, er sollte eindeutig kritischer hinterfragt werden. Ich hoffe ich war zumindest eine kleine Hilfe. LG Lamourina

Ehrlich gesagt habe ich eigentlich keine Ahnung. Zu viel Alkohol oder einige Drogenarten sind nach 'ner Zeit äußerlich gut zu sehen. Wahrscheinlich wollen viele Eltern nicht, dass Kinder solche Verletzungen sehen, weil sie Angst haben, das Kind wird irgendwann das selbe ausprobieren. Ich denke für viele ist das so, dass in ihren Augen Therapien für Alkohol oder Drogen helfen, Selbstverletzung aber nicht. Ich kenne Menschen, die gar kein Verständnis für SvV haben, aber sich damit auch nicht beschäftigen. So was finde ich extremst schade. Einige Eltern, die ihre Kinder richtig erziehen (Keine feste Beziehung im jungen Alter, keine Drogen, kein Alkohol, eingeschränkte Privatsphäre und und und) denken einfach, dass die Gesellschaft das 'Kind' zerstört und sie deshalb kein Verständnis haben, warum sich das eigene Kind selbst verletzt, weil sie es so nicht erzogen haben und für sie das Selbstverletzen nie in Frage gekommen ist.

Ich glaube ich habe mich mit 'Kinder richtig erziehen' falsch ausgedrückt, ich denke du weißt, wie ich das meine

0

naja der unterschied ist beim Alkohol , Rauchen und bei den drogen ist es so das du dich auch sozusagen selber verletzt aber indirekt !! du drinkst ja nur aus der Bier flasche oder ziehst nur an einer kippe oder am jibbit ! aber wenn man sich ritzt will man sich ja verletzen und man will die schmerzen !!! ich glaube nicht das die leute saufen , rauchen oder kiffen weil sie unbedingt krebs oder so bekommen wollen sondern vill ist es die sucht !! und da alkohol eh nur müll ist versteh ich auch nicht wiso die leute sowas eckeliges trinken wollen !! kiffen schmeckt und macht laune ! ist gesünder als trinken ! aber jetzt trotzdem kein grund damit an zu fangen

Bin ich normal(Pubertät)?

Hallo,

ich bin 15 und gehe in die 9.Klasse auf ein Gymnasiu. In der Zeit sind die meisten Leute in der Pubertät, äußerlich sowie innerlich. Das innerliche merke ich bei mir jedoch nicht. Ich gehe noch nicht auf irgendwelche Partys oder konsumiere irgendeinem Dreck. Viele Leute, die ich kenne rauchen, trinken, nehmen Drogen etc. Ich bin da eher ,, brav". Mit meinen Eltern habe ich keinen Streit und bin auch sonst gut drauf. Ich lese viel und interessiere mich für Physik, neurologie und konzentriere mich stark auf die Schule. Wirkt die Pubertät bei mir nicht (innerlich) und ist das normal, dass ich mich für so ein Zeug interessiere?

...zur Frage

Ich habe wieder angefangen zu ritzen Tips zum aufhören. Und vom Alkohol und Drogen?

...zur Frage

Warum sind Rauchen und Alkohol legal, Kiffen jedoch verboten?

Ich selbst rauche nicht, kiffe nicht, Trinke nicht und habe auch nicht vor damit anzufangen. Aber warum ist Rauchen und Trinken legal? Durch das Rauchen zerstört man seine Lunge, durch Alkohol und Kiffen kann derjenige (für glaube ich einmal einen längeren Zeitraum) nicht Autofahren (habe ich zumindest gehört) . Das ist ja beim Rauchen nicht so. Raucher und Trinker stören ihre Umwelt (wie das mit Kiffern ist weiß ich nicht). Durch Alkohol zerstören die Trinker ihre Gehirnzellen. Den (glaube ich) meisten Kiffern wird alles gleichgültig. Gehörte dann nicht eigentlich entweder alles verboten oder erlaubt? Warum werden "gesellschaftliche Drogen" so verharmlost, obwohl sie doch oft genauso schlecht oder schlimmer sind?

Warte auf Antworten. Heimchen.

...zur Frage

Lehrerin hat Wunden gesehen und möchte ein Gespräch?

Was soll ich tun denn sie wird mich aufs Ritzen und generell mein Verhalten (egal einstellung, Alkohol, rauchen, Drogen) ansprechen... ich weis nicht wie ich reagieren soll weil mir gehts gut

...zur Frage

Länge von Cannabis im Urin?

Ich habe vor 2 1/2 Monaten das letzte mal einen geraucht. Es war nur am Wochenende und das auch nicht jedes. Nun habe ich diese Woche einen Termin für ein Drogenscreening für meinen Ausbildungsplatz. Ich konnte bisher im Internet nur nachlesen, wie es ungefähr rauskommt, wenn man „regelmäßig“ oder sonst was einen geraucht hat. Das Problem ist allerdings, dass jeder dieses „regelmäßig“ anders interpretiert.

Also, meint ihr der Test wird negativ ausfallen? Ich habe nicht jedes WE sondern nur ab und zu einen geraucht und es ist 2 1/2 Monate her. Ich mache mir die ganze Zeit einen Kopf, ob es etwas anzeigen wird oder nicht, da ich diesen Platz UNBEDINGT haben will!

PS: Für die Moralapostel->

-Jaaa, ich weiß, für euch sind alle Drogen gefährlich außer Alkohol und Tabletten. (HaHa)

-Nein Danke, ihr braucht mir nicht sagen, dass ich selber schuld bin. Schließlich habe ich von mir aus schon aufgehört zu rauchen. Und das lange bevor ich erfahren habe, dass ich einen Platz bekomme.

PPS: Deswegen bitte ich nur um hilfreiche und ernstgemeinte Antworten.

Vielen Dank!

...zur Frage

Ritzen?wird die Ärztin was sagen?

Also. Ich bin seit fast 1 1/2 Jahren in Therapie aber nicht wegen svv und in letzter Zeit hat sich das mit dem svv verschlimmert. Ich werde am Dienstag auch mit meiner Therapeutin drüber sprechen. Meine Eltern wissen nichts. Mein Problem. Ich habe in 14 Tagen einen Termin bei so einer Ärztin wo ich immer gewogen werde und meine ma auch immer dabei ist. Und sie wird es dann ja logischerweise sehen. Denkt ihr sie wird es meiner ma sagen ? Oder wird sie mich einfach darauf ansprechen? Oder muss sie es meiner ma sagen ? Ich bin 16 falls das relevant ist. Ja es ist kake und ich will auch unbedingt damit aufhören aber ja.... Danke für die antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?