Alkohol Problem Bruder..

4 Antworten

Klingt richtig schlimm! Also ich denke ihm kann da entweder nur eine Therapie helfen oder er muss eben mal richtig merken wie schlimm sowas enden kann! meine Oma hatte auch son schlimmes Alkohol Problem und die wollte das auch nie einsehen .. Am Ende war's so das sie einen Tag nach ihrem 60. Geburtstag fast gestorben wär sie hat dann von ein auf den anderen tag damit aufgehört und n halbes Jahr später is sie dann wirklich gestorben an nem Schlaganfall und nachts hatte sie noch einen Gehirninfarkt wahrscheinlich wegen der radikalen Umstellung .. Deswegen muss er versuchen wirklich in langsamen Schritten damit aufzuhören wenn er promt aufhört damit is auch nicht gut!!! Sprich mit ihm schütt ihm dein Herz aus wies dir dabei geht was du für Bedenken hast und sag ihm einfach das du Angst um ihn hast oder erzähl ihm wie sehr er seinen Körper kaputt macht und frag ihn ob er in ein paar Jahren an Schläuchen enden will was passieren wird wenn er weiter macht! Er liebt dich ist immerhin dein Bruder und wenn er das hört und wirklich drüber nachdenkt dann wird er ne Therapie machen ! :) Viel Glück (:

Danke :) eben war die Polizei da, er wurde extrem aggressiv. Wollten ihn aber nicht abführen, haben ihn lediglich drauf hingewiesen das er weggehen soll. Als er raus ging sagte er auf russisch danke Vladi..

0

Das ist eine sehr schlimme Situation - vor allem für Euch. Ich würde sagen, dass Dein Bruder ein sehr heftiges Alkoholproblem hat, um nicht zu sagen, er ist Alkoholiker! Helfen kann ihm da nur eine Therapie. Doch damit die hilft, muss er es selbst wollen! Versucht zunächst einmal, mit ihm zu reden - wenn er nüchtern ist. Wenn er sich denn helfen lassen will (alleine schafft er das nicht), dann sollte er mal zu einer Beratungsstelle gehen (http://www.a-connect.de/beratungsstellen.php - auf dieser Seite sind noch sehr viele nützliche Info's, sowohl für ihn als auch für Euch!!!) und dort alles abklären. Wenn er sich nicht helfen lassen will, dann hat er seinen persönlichen Tiefpunkt noch nicht erreicht. Um Euch selbst zu schützen (damit Ihr nicht auch noch kaputt geht), sollten ihn Deine Eltern - auch wenn es sehr hart klingt - rausschmeissen. Ein Alkoholiker (bzw. überhaupt ein Süchtiger) muss (meistens) erst ganz unten ankommen, bevor er einsieht, dass er sich selbst aus der Sucht nicht befreien kann und sich helfen lassen muss - und diese Hilfe auch annimmt. Und das ist ein verflucht harter Weg - wie ich aus eigener Erfahrung weiss. Signalisiert ihm, dass ihr an seiner Seite steht und ihm helft - wenn er sich helfen lassen will. Ansonsten muss er alleine klarkommen! Schützt Euch selbst, bevor Ihr auch noch kaputt geht! Wie gesagt, schau(t) Dich/Euch mal auf der o.g. Seite um! Und/oder google mal unter "Co-Abhängigkeit".

Ein Süchtiger kann sich nur alleine aus der Sucht befreien - aber alleine schafft er es nicht!

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du Dich gerne an mich wenden!

Kenn ich ... :(

Mit solchen Brüdern hat man es schwer und auch die Eltern....

Tipp: Ist zwar sehr persönliche Geschichte ,tut mir auch Leid.Aber du musst mit deinen Eltern reden,der Junge wird nie aus den Knick kommen und sich richtig Arbeit suchen und ein Leben aufbaun... Er ist ja 23 und die Eltern haben keine Mündung über ihn,d.h. wenn er Betrunken sch.e**ße baut ,kann dir Polizei ihn solang festhalten wie sie wollen,mit Glück ist er noch Aggresiv.

Also mein Tipp: 2 /(Eltern) Müssen mit ihn normal reden ,während er in normal Zustand ist und ihn bitten sich Arbeit zu suchen und auch aufhören Alkohol zu trinken und wenn sich das nicht ändern wird,soll er bitte die Wohnung verlassen ,da du (sein Bruder) nicht unter seinen eigentlichen Vorbild weiter Leiden soll. Und ihn versichern dass seine FAMILIE hinter ihn steht und ihn helfen will ,das er nicht mehr soviel Trinkt ,da es ihn schadet.

VG damit ,kannst mir ja Nachicht schicken und wir können drüber reden.

Und gute Besserung deiner Hand.

LG:Ted

Was möchtest Du wissen?