Alkohol kranke Familie, was kann ich tun?

7 Antworten

Ich kann dich sehr gut verstehen, dass dich das so gut bedrückt. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, hol dir Hilfe und warte nicht länger ab! Ich habe sehr lange gewartet und würde es jetzt anders machen. Das Jugendamt hilft einem wo es nur kann, ich bekam damals eine Psychologin, mit der ich mich regelmäßig traf und mir sehr gut tat. 

Man kann seine Familie leider nicht zwingen sich zu ändern, auch wenn man es nur gut meint und nur das Beste für sie will. Man muss es leider akzeptieren auch wenn der Wunsch nach Veränderung sehr groß ist. 

Es liegt nicht an dir und deswegen ist es so wichtig, dass du dich in diesem Fall von ihnen entfernst, solange bis du auf einer Ebene bist, wo du stark genug bist sie ab und an zu besuchen. Du musst dir das nicht länger anschauen, du hast dein eigenes Leben und ich finde es super, dass du schon so viel Verantwortung zeigst, indem du nebenbei noch selber Geld verdienst. 

Halte durch und du wirst sehen, sobald dich das ganze nicht mehr runter zieht, wird es dir stetig besser gehen. Du kannst sie zwar nicht ändern aber das ist auch nicht deine Aufgabe!

Warte nicht bis der Regen vorbei zieht, sondern lerne im Regen zu tanzen :-) du bist eine starke Person, alles gute wünsche ich dir!

Gehe so schnell wie möglich zum Jugendamt und bittet sie darum, dass sie dir einen Platz in einer Wohngruppe zur Verfügung stellen, bis du dir selbst eine eigene Wohnung leisten kannst, damit du deine Ausbildung und deine Schule fertig machen kannst.

Das Jugendamt ist für Minderjährige zuständig, danach das Sozialamt.

Hallo!

Stöbere mal auf der Webseite nacoa.de. Dort findest du eine Chatmöglichkeit mit Jungendlichen, die ähnliche Probleme wie du haben und der Austausch stärkt dir den Rücken und lässt dich erkennen, was du tun kannst.

18. Geburtstag meiner Schwester - Feiern - Alkohol

Hi :)

Meine Schwester feiert bald groß Geburtstag und ich soll dort mit meiner Freundin helfen. Allerdings möchte ich hinterher nicht gerne da noch mitfeiern, da ich einfach nicht so mit Alkohol bin und mich da unwohl fühle. Meine Schwester und ihre Freunde trinken sehr viel Alkohol, da ich auf einer anderen Schule in einer anderen Stadt gehe, ist es dort nicht so extrem üblich. Ich helfe dort gerne aus, hab aber einfach keine Lust dort zu feiern und dass ich von jedem bedrängt werde Alkohol zu trinken und es ist mir auch vor meiner besten Freundin etwas peinlich. Ich bin jetzt nicht so spießig, natürlich trink ich auch mal Alkohol :D aber nicht in dem Maße. Außerdem sind solche Feiern einfach nicht so mein Ding und ich fühl mich da nicht so wohl.

Nun bedrängen mich allerdings meine Eltern die ganze Zeit, ich solle da noch bis spät mitfeiern und machen mir ein schlechtes Gewissen. Ich möchte sie nicht verletzen und es ist auch nicht persönlich gemeint, aber es ist eben meine Entscheidung und ich möchte gerne, dass sie das auch respektieren.

Was sagt ihr dazu? Was soll ich tun?

Danke :)

...zur Frage

Kennt jemand ein Bier ohne Alkohol was ich in der Schwangerschaft trinken darf?

Hallo,

Ich bin in der 18.Woche Schwanger und heirate bald. Da meine Familie gerne Trinkspiele spielt will ich nicht einfach zugucken, bei Alkoholfreiem Bier ist ja immer noch Restalkohol enthalten also gibt es en Bier komplett ohne Alkohol?

...zur Frage

halbtrockener sekt, schmeckt das?

Ich soll heute was zu trinken mitbringen..

Leider ist es jetzt fast zu spät und der nächste einkaufsladen 30 min entfernt...

Hab nurnoch sekt halbtrocken zuhause, hab das noch nie probiert wenn ich ehrlich bin.

Schmeckt halbtrockener sekt ? oder schon zu trocken ?

...zur Frage

Vor der Polizei Alkohol Trinken

Kurze Frage Mein Kolleg hat mir Erzählt das Die Kripo bei ihm zuhause war .

Auf die Frage "Haben sie Alkohol getrunken" hat er mit "Ja , und apropo Alkohol , Prost" geantwortet.

Daraufhin der Cop "Das würde ich nciht tuhen" ...

Wie sieht es Rechtlich aus darf ich vor der Polizei Alkohol trinken ?

...zur Frage

Auf die Hochzeit gehen, obwohl man sich unwohl fühlt?

Hallo Leute! Die Schwester meines Freundes heiratet plötzlich bald und er "zwingt" mich zur deren Hochzeit. Ich fühle mich in der Familie ziemlich unwohl. Sie sind zwar liebe Menschen, aber wenn sie trinken, sind sie sehr aufdringlich und laut usw. Auf dem Geburtstag der Schwester musste ich mich von der Mutter einiges anhören, warum ich deren Sprache nicht kann und ich müsse ja die Sprache sprechen können da ich mit ihrem Sohn zusammen bin. Oft werde ich bedrängt Alkohol trinken zu müssen, obwohl ich kein Alkohol trinke (religiöse Grüne). Und jetzt zwingt mich mein Freund zur Hochzeit, obwohl ich weiss das ich mich 100% unwohl fühlen werde. Er akzeptiert es nicht und sieht es ein, ein Muss da zu sein, da seine Schwester heiratet.

Wieso versteht er einfach nicht, dass ich nicht da hin will? Er meint, er sehe keine Zukunft für uns, wenn ich nicht zur Hochzeit komme. Wir sind schon fast 5 Jahre zusammen.

Vielleicht hatte jemand auch so welche Probleme? Ich weiss nicht, was ich machen soll.

...zur Frage

Wer kennt sich mit Alkohol aus, wie viel darf man trinken?

Wie viel dürfte ich heute Abend/Nacht trinken, damit es Sonntag Abend nicht mehr in meinem Körper nachweisbar ist? (Mit einem Urintest/ Bluttest)

Und wie viel, damit es Montag Morgen nicht mehr nachweisbar ist?

Ich schätze mal 2-3 Bier?

(Weiblich, 162 cm, 54 kg. Ich bin schon erwachsen, bitte keine Moralapostel.)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?