Alkoholkonsum schädlich?

10 Antworten

Liebe/r Leben0411,

Alkohol ist NIE eine Lösung! Ich kann verstehen wie leicht man dazu neigt Alkohol so viel zu konsumieren, damit es einem besser geht. Aber das ist ein FEHLER! Alkohol schadet immer egal wie viel man konsumiert. Du machst dich also so oder so kaputt. Deswegen würde ich dir raten, egal was dich gerade beschäftigt, eine andere Ablenkung zu suchen. Etwas anderes zu machen, was dich glücklich macht. Ja, es ist sehr leicht dahergesagt, aber ich hatte schon genug Freunde die ich aus genau der selben Patsche ziehen musste. Wichtig ist es auch mit jemanden über seine Ängste, Sorgen und Gefühle zu sprechen. Gefühle sind und sollten nicht überbewertet/sein. Denn Gefühle sind Dinge die den Mensch und seine Persönlichkeit ausmachen. Mache dich nie kaputt, weil es dir gerade schlecht geht! Immer weiter... immer nach vorn. Schlechte Zeiten gehören dazu, aber die muss man nun mal auch überstehen. Daraus besteht das Leben. Wenn das Leben immer nur ,,Friede Freude Eierkuchen'' wäre, würde es doch langweilig werden. Ich wünsche dir noch einen schönen Samstagabend! :)

LG hilflosmaedchen

Eigentlich is Alkohol eine Lösung.

0
@clou6t

Würde man von reinem 100%igem Ethanol ausgehehen wäre es keine Lösung da man von einer Lösung nur dann spricht wenn mindestens 2 Stoffe vorhanden sind. Unter normalen Umständen hat man aber kein reines Ethanol da es hygroskopisch ist und sich Wasser aus der Luft einzieht, dann hat man eine Lösung aus Ethanol und Wasser.

0

2 Flaschen Wodka? 0.5 Liter? Das ist extrem viel.

Bei der Menge würde jemand der nie Alkohol trinkt an Alkoholvergiftung sterben. Das lässt mich vermuten, dass du seit längerem regelmäßig nicht nur geringe Mengen Alkohol konsumierst, nur nicht jeden Tag einen Liter Wodka.

Ich würde vermutlich im Krankenhaus oder auf dem Friedhof landen bei der Menge.

Ja, das ist sehr gesundheitsschädlich und bei den Mengen in so kurzer Zeit nicht irgendwann, sondern akut.

Ich glaube auch nicht, dass du dazu noch Bier und Sekt getrunken hast, weil das auch einen geübten Trinker töten würde. Ich vermute du hast das wegen Alkoholgewöhnung und hohem Körpergewicht überhaupt überlebt,

Ich habe vorher nur bier pder sekt getrunken nie so wodka wiege 1,65 60kg

0
@Leben0411

Also wenn du wirklich an einem Tag einen Liter Wodka + Bier & Sekt getrunken hast als "ungeübter" Trinker und du nur 60 Kilo wiegst, dann hast du Glück, dass du noch lebst.

0

Ich weiß nicht wie so und ne bin das wirklich nicht gewohnt, habe grade nur den Überblick verloren und will nicht abkakn

0

Deine Leber ist dein Freund. Bevor du immer weiter trinkst, solltest du mit deinen Problemen umgehen, statt deinen Frust in Alkohol zu betäuben.

Ja das ist klar ich will nur mal vergessen und fröhlich sein nicht immer saufen frag nur ob das sofort schadet

0

Ich möchte nicht sterben oder in sucht sein

0

Natürlich nicht, alle warnen vor den Folgen und sagen etwas von Suchtgefahr und Leberschäden und sozialem Abstieg oder Isolation, von Depressionen und so etwas,

Aber das geht ja nur die anderen was an.

Nein, ungesund? Doch nicht etwa bei dir. Ehrlich, bei dir nicht.

Sag mal, geht's noch?

Du kennst dich selber die Antwort.

Lass es sein.

Nach paar Monaten ganz wenig und ganz selten, dann kannst du ein Leben lang Freude daran haben.

So bist du auf dem besten Weg Alkoholiker zu werden

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wirklich brudet

0

Bin kein Alkoholiker und will es auch nicht sein aber geade ist alles so geil mit Alkohol

0
@Leben0411

Selbsterkenntnis ist ein wichtiger Schritt.
Du trinkst 2 Flaschen Wodka und noch Sekt dazu. Und das vier mal in einer Woche. Das zeigt, wie gewöhnt Dein Körper bereits an den Alkohol ist und damit bist Du das Paradebeispiel eines Alkoholikers. Übrigens auch durch deine Verweigerung der Erkenntnis, dass Du einer bist.
Alkohol beeinträchtigt die Wahrnehmung und schwächt das Urteilsvermögen. Und schädigt das Gehirn und die Leber (mindestens die beiden).

1
@GunnarHeinrich

Normalerweise trinke ich pro Monat nicht mal 5 Bier, habe die Woche mehr für Alkohol ausgegeben als in meinem ganzen Leben. ich bin kein Alkoholiker will ich auch nicht werden. Deshalb frage ich ob es schlecht ist für mich. Also ob es mein Körper jetzt schon kaputt machen kann obwohl ich erst paar tage so gemacht habe. Wer 4 Tage mal trinkt ist doch kein Alkoholiker das ist Blödsinn. Ich bin nicht Wahrnemungsgestört und kann klar denken .

0
@Leben0411

So fängt es an.

Die Sucht ist ein sanfter Engel, bringt Spaß und Freude, warnt durch gelegentliche Übelkeit. Doch packt zu. Langsam aber immer fester. Hat sie dich gepackt zeigt diese wie hart und brutal die sein kann. Eisenhart um fest. Aus diesen Griff zu entkommen ist verdammt schwer.

Und die Rückfallquote ist hoch.

Krieg die Kurve bevor der Griff so fest sitzt.

Ich weiß nur zu gut wovon ich spreche

0

Alkohol, in der Art wie du ihn konsumierst, ist schädlich.

Er greift Hirn und Leber an.

Er wird zu deinem Tröster und Therapeuten.

Aber dieser Tröster ist der schlechteste und teuerste!

Er kostet Freunde, Arbeitsverhältnisse, Ehen, sozialen Abstieg und Gesundheit.

Und, das ist mit das Schlimmste, er kostet ein selbstbestimmtes Leben. Einmal dran bestimmt der Allohol wo es lang geht. Und trotz allem Selbstbetruges ist das die Wahrheit

0

Was möchtest Du wissen?