Alkohol in Österreich Gesetz?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja leider gibt man solch ein wichtiges Thema in die Hand der Länder anstatt hier ein einheitliches Gesetz zu machen.

In Kärnten ist es ja besonders originell geregelt, grundsätzlich kann man aber sagen, dass überall wo auch nur ansatzweise eine Spirituose drinnen ist, darf es an unter 18 jährige nicht mehr verkauft werden. Darunter fallen der Klopfer oder der Feigling, Martini und Aperol.

Prosecco oder ein Hugo könnten jedoch gehen.

In den Supermärkten muss die Verkäuferin die Bestimmungen nicht kennen. Wenn jemand Alkohol kaufen möchte, wird an der Kassa angezeigt ab welchem Alter der Artikel freigegeben ist und die Verkäuferin muss es extra an der Tastatur bestätigen und natürlich auch einen Ausweis verlangen, wenn sie sich beim Alter des Kunden nicht sicher sein kann oder eben nicht glaubt, dass der 13 jährige schon 22 ist ;)

In Lokalen sollte aber jeder wissen für wen seine Getränke bestimmt sind und für wen nicht. Wer dort nur auf seinen Umsatz schaut, wird früher oder später sicher dafür bestraft werden.

Ob pur oder als Bestandteil von Mischgetränken - Spirituosen dürfen nicht an Jugendliche unter 18 abgegeben werden. Wir wurden in unserem Gastlokal bei einer von der Behörde inszenierten Testaktion zweimal abgemahnt, weil wir an einen jungen Mann (der älter als 18 aussah) einmal Baccardi Cola, ein andermal Gin Tonic ausgeschenkt hatten, ohne einen Ausweis zu verlangen. Es war dies eine von der Behörde durchgeführte, provozierte Testaktion.

Anders ist das bei Hugo, Sekt Orange etc. Prosecco, Sekt und Champagner sind Weine und dürfen - sowohl pur als auch als Bestandteil von Mischgetränken - an Jugendliche unter 18 Jahren verkauft werden.

Was für mich als Gastwirt nicht nachvollziehbar ist, ist die von Dir zitierte 12 Vol.% Grenze, denn Rotweine haben gern einmal bis zu 13,5 Vol % oder sogar mehr, und das überprüft wohl sicherlich niemand - zumindest nicht in der Gastronomie.

In der Steiermark haben wir gleiche oder ähnliche Regelungen wie in Kärnten, aber natürlich wäre nicht nur für den Konsumenten, sondern auch für uns Gastronomen eine bundeseinheitliche Regelung begrüßenswert.

Alle gebrannten alkoholischen Getränke wie z.b. Schnaps und gemische mit gebranten alkoholischen Getränken wie z.b. Eristoff ice sind ab 18. Alles ohne Schnaps wie z.b. Wein oder Bier sind ab 16. Hoffe ich konnte dir helfen

Was möchtest Du wissen?