Alkohol in Naturkosmetik: trocknet dieser nicht die Haut aus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie sumsehummel schon sagt:Alkohol dient häufig zur Konservierung, in geringer Konzentration ist es eigentlich auch nicht reizend. Wie so oft gilt: die Menge macht das Gift!

Ich habe auch meine Pflege nach einer hartnäckigen PD umgestellt- ein Auslöser war dabei ganz klar, dass ich meine Haut überpflegt habe. Ich benutze auch überwiegend Naturkosmetik, wenn ich merke, das meine Haut unruhig wird, fahre ich mein Pflegeprogramm aber sofort auf das Minimalste runter und dann beruhigt sich meine Haut wieder.

Du musst einfach für dich rausfinden, was du veträgst - viele vetragen zB die ätherischen Öle in der NK nicht, bei anderen ist es der Rosenduft oder eben doch der Alkohol...

Viel Erfolg bei der Suche nach der richtigen Pflege!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.......Hmmm - ich hoffe , dass ich dir nicht zu nahe trete , aber Naturkosmetik per se heißt ja nicht , dass sie besonders mild oder pflegend ist - die Inhaltsstoffe sind halt " natürlich " , aber wie gewonnen , wie hergestellt , welches Mischungsverhältnis , allergen oder nicht .....

Ich kann dir auf Anhieb so viele " natürliche " Stoffe nennen , die verheerende Wirkungen auf die menschliche Haut haben , da ist nichts sicher . 

OK , halte mich bitte nicht für eine negative Person . Ich selbst hatte diese Krankheit und spreche aus Erfahrung . Das Einzige , was mir noch ins Gesicht kommt ist " Cetaphil " aus der Apotheke - eine SEHR feuchtigkeitshaltige , garantiert nicht fettende Creme und sonst nur noch klares Wasser . Ich mache keine Experimente mehr . NIE mehr .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol wird häufig in geringen Konzentrationen als Hilfsstoff verwendet, entweder als Auszugsmittel für andere Substanzen oder als Konservierungsstoff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?