Alkohol im Kraftsport - Wenn überhaupt, dann nur wenig, oder dann auch richtig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, wenn du schon Alkohol trinkst dann halte dich zurück. Umso mehr du trinkst umso länger dauert es bis dieser abgebaut ist, umso länger werden die Regenerationszeiten, umso weiter wirst du in deinem Trainingsplan zurückgeschmissen.

mfg, Johnnie Wallpass - http://www.muskelnaufbauen.info

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Meinung dazu ist, es auszuprobieren. Viele brauchen tatsächlich Alkohol um überhaupt in Stimmung zu kommen. Stimmung = ich tue was. Wer es ohne schafft, sollte möglichst gar nichts trinken. Das wirkt sich sehr negativ auf muskelbildende Prozesse aus und ist ein absoluter Fettansatzbringer. Die Alternative: Meine eigene selbstgetestete, nach 9 Jahren immer noch nix angerührt, trotz schonmaliger 3,5 Promille und mächtig vielen Saufpartys zuerst in der Clique und dann ganz allein in der Stadt und in Bars etc.: Dreh einen Film über Dich und visiere das Ziel Bodybuilding-Champ an. Rasiere deinen Körper, werde ein total intelligent wirkender Mensch und quatsche die Leute voll. Möglicherweise ist das der Standartgrund ein Alki zu sein, weil Niemand Ihre Angepasstheit braucht. Ein guter Körper sollte nämlich auch durch einen guten Geist beseelt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stunningguy
10.10.2011, 17:25

Ich versteh nicht ganz. Du hast seit 9 Jahren nichts mehr getrunken, aber davor häufig und reichlich. Oder wie meinst du das?

Mein Ziel ist es nicht zum Bodybuilder Champ zu werden, sondern zu einer ansehnlichen Strandfigur zu kommen. Ich bin schlank und sportlich, will aber einfach an Muskelmasse zulegen. Gilt für beide Ziele auf Alkohol verzichten zu müssen? Ich gehöre ja leider zu den Menschen die erst so richtig in Feierlaune kommen wenn schon 1,5 Bar auf dem Kessel sind, aber im Moment ist mir der Sport einfach wichtiger. Wenn es also unabdingbar ist darauf zu verzichten, bleibe ich dabei. Wenn sich aber beides in irgendeiner Weise miteinander vereinbaren lässt, wäre es natürlich optimal

0

Ich würde es generell lassen.

Alkohol und Kraftsport passen einfach nicht zusammen.

Alkohol wirkt sich auch noch Tage nach der ''Einnahme'' negativ auf die Leistungsfähigkeit und die Regeneration aus. Muskelaufbau wird in dieser Zeit auch schwer, da der Körper noch mit dem Abbau des Zellgiftes Alkohol beschäftigt ist.

Außerdem wirkt es sich sowieso negativ auf den Wachstumshormonspiegel aus.

Klar, man ist gut drauf, aber man hat auch schnell zu viel und dann Benimmt man sich scheiße, baut generell nen Haufen Scheiße, und verkotzt im besten Falle auch noch alles.

Also hat Alkohol eig keine Vorteile.

Jeder muss selber wissen, was ihm wichtiger ist. Einen Abend Spass oder die Erfüllung eines Lebenstraums.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bitte, ihr besauft euch nicht am Wochende?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stunningguy
08.10.2011, 16:50

Nein, Alkohol hemmt den Muskelaufbau stark.

0

Das sollte deine Frage beantworten:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?