Alkohol im BtmG übersehen?!?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Obwohl bekannt ist, dass Alkohol ein Nervengift ist, ist er dennoch nicht in das betäubungsmittelgesetz aufgenommen worden. Der Staat würde ansonsten Unmengen an Steuergeldern verlieren.

Weil Alkohol eine von der Gesellschaft akzeptierte Droge ist und der Staat unmengen Geld damit verdient.

Jeder Erwachsende muß soweit denken und selbst entscheiden können und dürfen bis seine eigene Grenze erreicht ist.Das fängt bei Alkohol und Zigaretten an!

Dasselbe gilt für Aspirin und Co. auch.. sie sind rezeptfrei weil die menschen selbst entscheiden können.. aufgrund der MÖGLICHEN gefahren aber Apothekenpflichtig ..

0
@BadMan

Wenn der Weg so sicher ist-wo kommen dann hunderttausende Medikamentenabhängige her?

0
@Freddy01

Wenn's so egal ist.. wieso muss ich dann Notdienstgebühr in der Apotheke bezahlen und kann die Kopfschmerztabletten nicht einfach am Samstag abend mit dem Alk an der Tanke kaufen =( xD

0
@BadMan

Sagt ja keiner das es egal ist,aber der angeblich sichere Weg(durch den Apotheker) geht ja eben auch schief.Also: jeder muß für sich entscheiden,kann er das nicht mehr muß er in Behandlung.

0

Wie hoch ist die statistische Wahrscheinlichkeit, im Laufe des Lebens an den Folgen von Alkoholismus zu sterben?

  • der Alkoholiker ist etwa 30 Jahre alt.
  • Jährlich sterben 70.000 Menschen in Deutschland an Alkohol
  • Es gibt ca. 1,3 Millionen Alkoholabhängige in Deutschland

Rein theoretisch sterben in 10 Jahren 700.000 Alkoholiker und in 20 Jahren 1,4 Millionen Alkoholiker. Heißt das, dass fast 50% aller Alkoholiker innerhalb von 10 Jahren und100% aller Alkoholiker innerhalb von 20 Jahren sterben?

...zur Frage

Hilfe, Kater nach Trinken :(

Hallo Community.

Zuerst: ich weiß, dass ich selbst schuld bin und meinem Körper mit zu viel Alkohol vergiftet hab.und glaubt mir, ich bereue es schon zutiefst.

Achtung, eklig!!!

Also ich bin seit zwei Stunden nur am erbrechen und sitz gleichzeitig aufm Klo. Und mein Magen is jetzt langsam echt leer. Dachte dann, ich trink mal ein paar schlucke wasser, soll man ja. Kurz darauf hab ichs bereut, hab das Wasser erbrochen (war nur Wasser also ist mein Magen offensichtlich leer). Mir ist aber immer noch kotzübel und ich trau mich nicht mal, mich ins bett zu legen sondern sitz die ganze Zeit im Bad aufm Klo für den Fall, dass ich nochmal erbrechen muss.

Aber jetzt zu meiner Frage: man soll ja trinken, damit es einem besser gehr, aber was Tu ich wenn ich es eben nicht drin behalten kann? Und vor allem welche Konsequenzen hat es, dass ich das nicht drin behalten kann?

Danke

...zur Frage

Wie lange braucht die Leber um sich zu regenerieren?

Hallo miteinander,

folgendes:

Ich habe ca. 3-4 Wochen im Juni (2018 - letzten Monat) jeden Tag 1-2 Schmerztabletten genommen, da ich Schmerzen in der rechten Kieferregion hatte, die ca. 2 Tage nach einem Zahnarzttermin, bei dem ein Loch gestopft wurde, begannen.

Die erste Woche habe ich "Dolomont" genommen, welches ich noch von meiner Weisheitszahnentfernung hatte, aber damals (letztes Jahr) nicht gebraucht habe.

Den Rest des Monats habe ich dann mit "Ibu 400 Akut - 1 A Pharma" weiter meine Schmerzen gelindert.

Seit ca. 3 Wochen nehme ich schon gar keine Schmerzmittel mehr - Zum Glück.

Aber ab und zu (so ca. 1-2x in 2 Wochen oder so und dann auch immer abends/nachts) kommen die Schmerzen in der genannten Region wieder und ich muss wieder eine Ibu 400 nehmen. Damit ist dann auch wieder alles weg.

Info am Rande:

Ich habe natürlich in der ganzen Zeit, in der ich Schmerzmittel genommen habe, KEINERLEI Alkohol getrunken - verständlich.

Und generell zu meinem Alkoholkonsum:

Ich trinke nur 1-2x im Monat Alkohol - dabei bleibt es auch nicht immer nur bei 1-2 Bier oder so sondern es wird schon etwas mehr ^^ Aber das eben nur 1-2x im Monat und sonst trinke ich rein gar keinen Alkohol... Zwischen diesen 1-2x sind auch immer so ca. 2 (-3) Wochen (mind. 1 Woche).

Nun stellen sich mir die Fragen:

  1. Ob meine Leber durch die recht lange, tägliche Einnahme von Schmerzmitteln sehr geschädigt ist?
  2. Wie lange es dauert bis meine Leber wieder in dem Zustand ist, in dem sie war, bevor diese Zeit der Medikamenteneinnahme begann?
  3. Kann ich heute schon wieder, so wie vor der Medikamenteneinnahme, Alkohol trinken oder hat sich meine Leber vllt. noch nicht genug von der Schmerzmittel-Aktion/Zeit erholt und es wäre eine eher schlechte Idee?

Danke schon mal :)

...zur Frage

Warum ist Alkohol bei den Leuten so beliebt?

Moin allerseits, könnt ihr mir erklären, warum die Leute immer gerne Alkohol trinken?

Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass Alkohol jedes Getränk bitter und extrem ungenießbar macht! Egal welches Getränk und Mischung! Man schmeckt halt immer diesen einen "Stoff" heraus, was überhaupt nicht angenehm ist. Beispielsweise schmecken die Cocktails ohne Alkohol um einiges besser! Außerdem ist das Trinken immer mit negativen Folgen verbunden: Brechreiz, Verlust von Kontrolle über eignen Körper, Aggression, extrem verkürzte Aufmerksamkeitspanne, Kater und Übelkeit am nächsten Tag, viele Unfälle etc. Ich war selbst schon auf vielen Partys und weiß selbst wie schlimm der Alkohol ist und schmeckt. Sie versuchen mich auch immer dazu zu überreden, dass ich ihre Vodka-Plörre trinken soll, wovon sie dann auch wieder unterschiedliche Flaschen da haben...

Bei diesen Fakten kann ich mir einfach nicht erklären, warum sich die Menschen das mit dem Alkohol antun! Ich meine, Alkohol hat so gut wie nur negative Folgen und es ist ein Nervengift! Viele sagen, dass man damit mehr Spaß haben kann, aber meine Erfahrung sagt mir was anderes... Ohne Alkohol kann man viel mehr Spaß haben!

Könnt ihr mir das erklären? (BTW Ich bin zur Zeit 19 Jahre alt)

...zur Frage

Vorstufe von einer Rauchvergiftung?

Hi! Letzte Nacht sollte ich jemanden von einer Party aus einer Kneipe abholen. Nachdem es hieß, er muss noch wegen etwas warten blieb ich noch ca 2-3 Stunden in dieser Kneipe. (auf engstem Raum, gefüllt mit Menschen, jeder hat geraucht und dementsprechend war auch die Luft dort.) Dadurch dass ich Selbst nie geraucht habe und nicht mal getrunken, habe ich mich in dieser Atmosphäre auch leicht unwohl gefühlt. Die Folgen davon waren, dass ich seitdem ich zu Hause bin extreme Kopfschmerzen haben, Kreislaufprobleme, mein Sehsinn ist etwas eingeschränkt (sehe verschwommen) und eben musste ich sogar brechen - ich wiederhole nochmal: kein Alkohol oder irgendwelche Drogen. Könnte es trotzdem auf irgendeine Weise eine "Vorstufe" einer Rauchvergiftung sein, die ich mir als Passivraucher eingefangen habe?

...zur Frage

Ich verstehe den Konsum von Alkohol nicht wirklich?

Hallo,

also ich verstehe den Konsum Alkohol nicht wirklich... Denn es ist so: Die Leute, die ich kenne trinken Alkohol nicht wirklich, weil sie den Geschmack mögen. Sie sagen zwar es schmeckt ok oder gut, aber dann gibt es Dinge die ihnen sicherlich leckerer schmecken, wie z.B. Cola, die sie statt Alkohol trinken könnten. Also, was ist wohl der Grund des Konsums von Alkohol? Die Wirkung. Aber das verstehe ich nicht. Denn was bei den meisten Menschen passiert, wenn sie Alkohol trinken ist, dass sie verallgemeinert ausgedrückt mehr Spaß haben. Sie werden glücklicher, lustiger, mutiger und all das andere Zeug. Es gibt zwar auch Menschen, die bei Alkohol aggresiv werden, jedoch kann ich nach meiner Erfahrung sagen, dass die meisten Menschen mit Freude reagieren. Aber nun komme ich zu dem Problem: Man flüchtet sich in eine Scheinwelt oder Scheinpersönlichkeit, wenn man Alkohol zu sich nimmt. Ich möchte nicht Alkohol trinken, um wirklich froh beim feiern zu sein, ich will auch nicht Alkohol trinken, um dieses eine Mädchen anzusprechen. Ich will auch nicht Alkohol trinken, damit Probleme aus meinem Leben temporär verschwinden. Denn, wenn ich Alkohol für all diese Dinge brauche, zeigt es nicht wirkliche Schwäche? All diese Charaktereigenschaften sollte man ohne die Schädigung des eigenen Körpers erreichen. Völlig bewusst und selber. Also, dass man mit seinen Problemen klarkommt, selbstbewusster wird und all das andere Zeug... All das sollte man doch ohne Alkohol erreichen. Denn sonst sind die Folgen selbsterklärender Weise schlecht.

Also, liege ich richtig und warum trinkt man/ihr Alkohol?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?