Alkohol gefährlicher als LSD und Cannabis?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn dich das wirklich interessiert, empfehle ich dir ein Buch von Andrew Weil "Drogen und höheres Bewusstsein". Da spricht jemand aus Praxis und Beobachtung - und er geht auch genau auf dein Thema ein. (Alkohol ist für den Körper sogar gefährlicher als Heroin, da die Krankheiten die man mit Herionabhängigen assoziiert in erster Linie durch vernachlässigte Hygiene, Unterernährung, etc. verursacht sind.) Aber wie gesagt, ich empfehle dir gute Bücher; und genauer gestellte Fragen deinerseits. Denn man muss schon zwischen körperlicher und psychischer Belastung und Beeinflussung unterscheiden, wenn man schon etwas so schwieriges versucht, wie Drogen untereinander zu vergleichen.

kommt drauf an was die mit gefährlich meinen, wenn du z.B einen lsd horrotrip hattest kannst du dich von deinem leben verabschieden. dass ist alles ziemlich relativ..

Wasser, in Maßen, ist ungefährlich.

Zu der von Dir zitierten Untersuchung wäre ja noch wichtig zu erfahren, nach welchen Kriterien diese Rangliste erstellt wurde.

Die Mediziner bewerteten gemeinsam mit Vertretern von Polizei und Justiz die mit einer Droge verbundenen Risken nach drei Kriterien: Der gesundheitlichen Gefahr für den Konsumenten, dem Suchtpotenzial und den Folgen des Konsums für die Gesellschaft.

0

Alkohol ist vor allem dadurch richtig gefährlich, da er durch den Staat legalisiert ist und damit verharmlost wird. Alkohol ist und bleibt eine Droge und die Auswirkungen sehen wir täglich. Ich halte Alkohol definitiv für gefährlicher als LSD und Canabis.

Naja, an Alkohol kommt man einfach leichter und zudem straffrei ran - LSD gibt's eben nicht im Supermarkt um die Ecke.

Alkohol ist ohne Frage für weit mehr Tote und Geschädigte verantwortlich als LSD und Cannabis. Daraus eine Rechtfertigung für die letztgenannten Drogen abzuleiten ist abwegig. Das war sicher auch nicht Deine Absicht. Jedoch Drogen sind Drogen, bleiben Drogen und bringen mehr Elend als Genuss.

Um Himmels willen NEIN, wie kommst du darauf???

0
@occident

Weil ich Drogenopfer kenne! Und einer der ersten Drogentoten Deutschlands war ein Spielkamerad in meiner Straße.

0
@krucker

Ich hoffe, dass das jetzt nicht pietätlos erscheint - das will ich natürlich nicht sein - aber, das erste Drogenopfer Deutschland ist bestimmt schon einige hundert Jahre tot (Alkoholmißbrauch?)

0
@macwe

Entschuldige die Ungenauigkeit: In den sechziger Jahren, als das passierte, war die holländische Drogenszene 'in', bevor es in Deutschland losging, und Alkohol nannte man damals nicht 'Droge'.

0

Was möchtest Du wissen?