Alkohol: Euer erstes Mal Alkohol und eure Meinung dazu?

16 Antworten

Also mein erstes mal Alkohol hab ich schon in sehr frühen Jahren probiert. Natürlich waren das nur kleine Schmücke zum probieren.

Letztens hatte ich dann aber Abschluss Ball und habe vor voller Aufregung nichts gegessen. Und wie wir hoffentlich alle wissen, ist es nicht gut bei Lehren Magen etwas zu trinken. Ich hatte voll vergessen dass ich nichts gegessen haben und hab trotzdem einiges getrunken.

Letzendlich saß ich am Ende des Tages stock besoffen und Kurzen auf dem Boden von dem Mülleimer eines Restaurants.

Das ist mir natürlich peinlich, ich schäme mich auch dafür und finde es auch traurig, dass ich mit 14 schon so eine Erfahrung mit Alkohol hatte.

Jedoch denke ich mir immer, dass es ok ist, weil ich nur einmal lebe und ich mich schon reif genug fühle um selbst auf meinen Körper aufzupassen.

Noch vor kurzem war ich extrem gegen den Alkoholkonsum und hab mich über die Menschen aufgeregt, die so viel getrunken haben.

Naja. So schnell kann's gehen.

ICh glaube ich war damals 13 oder 14 als ich mal am Sekt nippen durfte. Geschmeckt hat es mir nicht. Ich war dann schon fast Erwachsen, als ich das erste mal wirklich ein Glas WEin getrunken habe. Besoffen war ich noch nie. Ich fand es auch schon als Teenie doof, sich die Kante zu geben. Ich kannte damals auch keinen der das gemacht hat.

Heute bin ich erwachsen und kenne schon eininge 12-18jährige die schon mal ziemlich zu waren.

Bier ab 18? Wäre eine gute Sache. Aber wer drankommen will kommt auch dran.

Hallo,

Ich finde es sehr vorbildlich, dass du noch nicht getrunken hast.

Wenn ich du wäre, was ich nicht bin, denn es ist deine eigene Entscheidung, würde ich solange keinen Alkohol trinken wie möglich.

Außerdem merkt man diese Auswirkungen nicht so schnell, wenn sie erstmal auftreten.

Wenn du deinen Konsum allerdings beginnen willst, ist es gut erstmal langsam mit etwas kleinem wie einem Bier anzufangen.

Alkohol kann nämlich auch als Geschmacksergänzung dienen und ist in solchen Fällen zumindest nicht so schlimm.

Alkohol ab 18 fände ich gut, aber auch nur, weil ich schon über 18 bin, davor ist es eben spannend, aber nachdem man es erstmal übertrieben hat, hat man etwas was man bereuen könnte.

LG

Ich war 14 oder 15 als bei uns die ersten Parties liefen für die mehr oder weniger heimlich Alkohol besorgt wurde. Richtig betrunken haben wir uns da aber nicht.

Das erste Mal wirklich betrunken war ich mit 17. Es war auf der Party eines Kumpels im Sommer in der Bootshalle seiner Eltern (natürlich ohne Eltern). Ich erinnere mich, das ich mich übergeben habe und es mir einfach nur dreckig ging.

Seitdem habe ich eine Art inneren Regler, wenn ich Alkohol trinke. Sobald ich merke, das er ins Blut geht (man leicht angeschiggert ist und die Gliedmaßen schwer werden) höre ich auf zu trinken. Dann kann mich auch nichts und niemand mehr überreden noch was zu trinken.

Mein Alkoholkonsum beschränkt sich generell auf lediglich das obligatorische Glas zum Anstoßen bei besonderen Anlässen. Das man in Gesellschaft mal was trinkt, ist für mich noch nachvollziehbar (wenngleich ich wie gesagt idR nicht mit trinke), aber was manche dazu bringt sich zu Hause mit nem Kasten Bier oder härteren Sachen hinzusetzen und sich die Kante zu geben, ist mir jedoch ein Rätsel.

Ob man die Altersgrenze anheben sollte...hm...ich bezweifel das es was brächte.

Wer dran kommen will, findet Mittel und Wege.

Hallo, ich lese hier als alte Dame mit. Mein Sohn ist schon fast 50. Nun es war bei ihm ähnlich wie Du sagst, er war auch etwa 17, es ging ihm saudreckig, mit übergeben, totmüde in der Billardstuben eingepennt und nicht alleine nach Hause finden usw. Gliederschmerzen, Muskelkater, er fässt seit dem nicht einmal mehr zum "anstoßen" Alkohohl an. Keinen winzigsten Tropfen.Auch im Nachtisch wie Tiramisu usw. achtet er ganz genau darauf daß kein Alk drin sein darf. (manchmal kriegt er es aber nicht mit)

Nun ich kann jetzt euer Raunen verstehen. Wenn jemand Alkohlkrank ist, darf man ihm auch kein Nutella &Co geben. Nein mein Sohn ist nicht alk-krank, er war nur konsequent und hat entschieden, daß besoffen sein kein Weg ist diese Welt zu beschreiten ob 15,16,17,oder 18 und mehr Jahre alt, scheissegal. Aber Nutella ist er trotzdem nicht.

0

Erstes mal Alkohol genippt mit 13, erstes mal getrunken aber nicht abgeschossen mit Anfang 15 Also so 3-4 Gläser Wein. Erstes mal Absturz dann mit 15 nach etwa 8 bier, 3 Wein und ein paar shots. Auch mit kotzen und Kater am nächsten Tag und so. Bin jetzt 17 und hatte etwa 8-12 Komplet abstürze. Also wo ich mich fast Garnicht an den Abend erinnern kann. Trinken etwa jede Woche 1-2 mal mal 2 Wochen Garnichts und dann mal in einer Woche 3 mal. Bin nicht stolz drauf, Aber bei uns trinken halt alle (Dorf) und egal wo du hin kommst dir wird halt nen Bier oder Schnaps angeboten.

Was möchtest Du wissen?