Alkohol, Drogen, rauchen etc. warum gibt es das?-.- uf

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es gibt diese Dinge, weil es damit kurzfristig (!) möglich ist, seinen Problemen zu entkommen und der Mensch primär kurzfristig denkt, wie jedes Tier. Der erste Mensch, der gemerkt hat, dass bestimmte Beeren vergoren ganz lustig schmecken und man sich dann wohl fühlt, hatte garantiert noch nicht im Sinn, was das in 30 Jahren mit seiner Leber macht, denn er hatte weder eine Vorstellung von seiner Leber, noch davon, ob er überhaupt die nächsten 30 Jahre leben würde.
Gerade problembelastete Menschen neigen dazu, den ihrer kurzsichtigen Meinungen nach leichtesten Weg zu gehen, und dieser führt über die Verdrängung. Hinzu kommt die Unwissenheit über alternative Möglichkeiten: Wer z.B. nichts von Philosophie versteht, kann darin auch keinen Weg sehen, seine Sorgen zu überwinden. Die Abstraktion, dass oft genug ein Teufelskreis in Gang gesetzt wird (z.B. Geldsorgen-Alkoholkaufen-noch mehr Geldsorgen-Beschaffungskriminalität etc.), wird von so jemandem nicht geleistet - wäre er zu dieser Abstraktion in der Lage, hätte er einen Gutteil seiner Schwierigkeiten nicht.
Selbstverständlich ist nicht jeder, der mal ein Bier trinkt, gleich ein Alkoholiker am Rande seiner Existenz. Solange man diese Dinge unter Kontrolle hat, können sie als Genussmittel eingesetzt werden wie ein Film oder ein Besuch im Zoo. Man kann zwar argumentieren, dass bestimmte Freizeitbeschäftigungen gesünder sind als andere, aber verbissene Gesundheitsapostelei ist ein selbstschädlicher Aspekt, der bei solchen Überlegungen gerne übersehen wird. Zudem ist es nicht möglich, ein gänzlich gesundes Leben zu führen - und auch nicht nötig. Zwar ist der Gedanke reizvoll, ewig gesund zu leben, aber er ist genausowenig mit der Realität kompatibel wie die Idee, seine Probleme mit Alkohol zu lösen.

Hinzu kommen die von JBreath bereits genannten Umsetzungsprobleme. Solange der aufklärende Gedanke der Belastung selbst nicht ins Bewusstsein der Konsumenten sickert, ist es keine gute Idee, ihn komplett von oben reglementierend durchsetzen zu wollen. Wenn jemand schon nicht in der Lage ist, seine Probleme ohne Einsatz solcher Stoffe zu lösen, wieso sollte dieser das seiner Meinung nach ungerechtfertigte Verbieten dieser Stoffe vernünftig akzeptieren, statt sich auf eine Weise "Recht" zu verschaffen, die das Gesetz umgeht? Und die, die zu dieser Vernunft im Stande sind, müssen nicht auf diese Weise reglementiert werden. In einer Gesellschaft von friedlichen Menschen braucht es kein Waffengesetz, egal, wie viele Waffen im Besitz sind. In einer Gesellschaft von aufgeklärten Menschen, die ihren Genuss unter Kontrolle haben, braucht es keine Drogengesetze. Der Gedanke, die Probleme, die durch den Konsum entstehen, rein durch Verbote zu unterbinden, ist zwar tendenziell vernünftiger, aber letztlich in etwa genauso kurzsichtig wie der, die persönlichen Probleme durch diesen Konsum lösen zu können.

Es ist ungesund. Es kostet eine Menge Geld. Man gefährdet im Fall Zigaretten auch die Gesundheit seiner Mitmenschen/Kinder ect.

ABER wenn man Alkohol, Tabak, ect einfach so abschaffen würde, würde 1. der Schwarzmarkt boomen und 2. Millionen von Menschen stünden plötzlich ohne Arbeit da. Nicht nur bei uns in den Fabriken, denk mal an die Länder die vom Export der Güter die man zur Tabakherstellung ect braucht, leben. Was sollen die denn machen?

Leider ist alles nicht so leicht, dass man mal eben abschafft, was ungesund ist. Das hätte weltweite Probleme zur Folge.

Tja die Industrie macht so Jahr für Jahr Millionen € Umsatz, da werden sie das ganz bestimmt nicht abschaffen. Und man muss das ja nicht nehmen, denn jeder ist für seine Gesundheit selbst verantwortlich. Wenn keiner mehr rauchen oder saufen würde, dann würde es das auch nicht mehr geben aber da es so viele Konsumenten gibt, wird sich da auch nix ändern.

Ja was hat denn schon einen Sinn. Wenn ich mir eine Sonnenbrille kaufe , dann trag ich die Wahrscheinlich auch nur den Sommer über und kauf mir nächstes Jahr ne Neue.

Stattdessen kann man sein Geld auch für nen guten Whiskey ausgeben. (oder was auch immer)

sovieles was spaß macht ist ungesund. Was bringt mir ein längeres leben, wenn ich es nicht genießen kann

Ist bei Fastfood auch nicht anders, da sagt auch keiner was.

Der Saat verdient an Alkohol und Zigaretten sein Geld. Früher wusste man noch nicht wie schädlich das alles ist

Warum es sowas gibt? Stell die Frage mal an die Evolution und die Funktion unserer Gehirnzellen. Warum reagieren sie auf bestimmte Stoffe? :/

Und der Staat verdient auch noch ordentlich dran also wird das wohl nichts mit abschaffen. außerdem ist es in gewissen Maßen auch kein Problem. dann stirbst du eben 10-20 jahre früher, wen juckts? den staat freuts auch weil er sich das bisschen rente für dich auch noch spart :D

Was möchtest Du wissen?