Kann ich meinen Alkoholdrang verbergen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Gar nicht. Du beschreibst eine Alkoholsuchterkrankung. Krank zu sein ist keine Schande. Es ist allerdings eine große Schande Nichts dagegen zu tun. 

Du schaust also online nach wo die nächste Beratungsstelle der Landesstelle für Suchtgefahren ist. Da gehst Du hin. Wenn sie einen Kurs anbieten so nehme daran teil. Wenn sie einen Kurs für Deine Eltern anbieten so gebe Deinen Eltern den entsprechenden Flyer mit der Bitte daran teil zu nehmen. Frage nach Selbsthilfegemeinschaften vor Ort. Dort gehe regelmäßig hin. Schaue Dir die verschiedenen Gemeinschaften in Ruhe an. Es wird viel Werbung für die Anonymen Alkoholiker gemacht. Sie sind 1. absolut nicht anonym und 2. auch nicht sonderlich erfolgreich. Zudem sind sie aus einer anderen bereits bestehenden Selbsthilfegemeinschaft für Alkoholkranke entstanden, also längst nicht die erste Gemeinschaft dieser Art. Also schaue Dir alle vor Ort an. Und nicht nur ein Mal. Höre aufmerksam zu. Frage nach ob Du einen Sponsor haben kannst. 

Ich wurde selbst mit 13 Alkoholikerin. Ich habe mir auch eingebildet mit Unehrlichkeit könnte ich diese meine Erkrankung vor meinem Umfeld schützen. Meine Mutter kam dahinter und hat mir geholfen ehrlich damit umzugehen. Dann hat sie mir geholfen nie einem Menschen wegen meiner Suchterkrankung auch nur einen Pfennig schuldig zu sein. Es gab damals noch keine Beratungsstellen so wie heute. Und Fachärzte - viele von denen kannst Du heute noch in der Pfeife rauchen. Sie hat mir Alles beigebracht Was nötig war um diese chronische Erkrankung zum Stillstand bringen zu können. Ohne Ehrlichkeit kannst Du nicht dauerhaft trocken werden. Bleibst Du einem Menschen auch nur einen Cent schuldig bist Du erpressbar. Und kannst nicht Dein eigenes neues Leben beginnen. Heute bin ich 30 Jahre trocken. Weil ich davor bewahrt wurde unehrlich zu werden. 

Alkoholismus ist keine schlimme Erkrankung wenn sie erst mal angenommen und zum Stillstand gebracht wurde. Wir können damit sehr alt werden und ein schönes und zufriedenes Leben führen - wenn sie zum Stillstand gebracht wurde auf Dauer. Also schäme Dich nicht für diese Erkrankung. Kein Mensch sucht sie sich aus. Tue Was dagegen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verbergen kannst du das nicht so einfach, weil man sieht es dir an, merkt es dir an und du riechst auch nach Alkohol. Von daher kannst du das nicht verbergen. Probiere mal von selbst dort rauszukommen, wenn das nicht klappt musst du dir Hilfe holen, sonst wird es irgendwann noch schlimmer, wenn du jetzt nichts unternimmst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Seite verbergen ist das falsche!

Geh zusammen mit deinen Eltern zu einer Beratungsstelle, bevor du abhängig  wirst, das geht schnell!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anstatt das verbergen zu wollen, würde ich dir lieber den Rat geben, mal ein Treffen der anonymen Alkoholiker zu besuchen, und dir dort Hilfe zu suchen.

Alkoholismus ist eine therapierbare Krankheit. Wenn du deinen Drang auslebst, dann wirst du nicht nur dich, sondern letztlich auch deine Familie zerstören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bemerkst gar nicht, wie krank diese Frage ist, oder? Du hast auch noch nicht geschnallt, daß Du jetzt schon Dein Leben wegzuwerfen beginnst. Du MUSST es schaffen, vom Alkohol wegzukommen. Wenn Du es nicht alleine kannst, vertraue Dich Deinen Eltern an. Lass Dir helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steh dazu und arbeite dran. Sei froh das es sowas ist und nicht irgendein traumatisches erlebnis wodurch deine psyche dich fast durchdrehen lässt.

Weil an sowas arbeitet man ewig ;-)

Die alkoholsucht kannst du mit professioneller hilfe und deinem eigenen willen ganz schnell bezwingen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht verbergen, das richtet nur Schaden an! Hol dir unbedingt Hilfe, deiner Gesundheit und deinen Mitmenschen zuliebe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deinen Eltern. Dann könnt ihr weiterkommen. Glaub mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garnicht besprich mit deinen Eltern darüber. Das ist eine ernste Krankheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du bist noch sehr jung und hast das ganze Leben noch vor dir.

Ich war früher auch so und habe schon während der Schulzeit Alkohol getrunken. Ich wurde dann alkoholabhängig und habe 20 Jahre gebraucht, um meine Krankheit einzusehen. Dadurch habe ich aber auch 20 Jahre meines Lebens vergeudet.

Unter http://www.forum-alkoholiker.de kannst du schauen, wie viele Menschen unter der Alkoholsucht leiden, aber wie wenige es dann schaffen, diese Krankheit wieder zum Stillstand zu bringen.

Nutze dein Leben und verschwende es nicht wegen dem Alkohol

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rede auch mit den vertauenslehrer denn es könnte sein das deine noten auch darunter leiten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht. Wenn du abhängig bist, dann wende dich an einen Arzt, an die Suchtberatung ... Jedenfalls kannst du so nicht weitermachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest das gar nicht verbergen, sondern dir dringend Hilfe suchen! Gerade in jungen Jahren richtet Alkohol sehr viel Schaden im Hirn an. Sei vernünftig und lass dir helfen. Eines Tages wirst du dir dafür danken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst psychologische Hilfe, ansonsten endet dein Verstecken

IN der Flasche! ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?